Polska (aktywne)UE Cenowarka (Polska) » Komputery » Procesory (CPU) » AMD Opteron » AMD Athlon 64 FX-53, 2.40GHz, 1MB cache, box

AMD Athlon 64 FX-53, 2.40GHz, 1MB cache, box

Oceny i opinie dla AMD Athlon 64 FX-53, 2.40GHz, 1MB cache, box

Wydajność/Wyposażenie:
Stosunek cena/jakość:
Jakość:
Obsługa klienta:
Ocena ogólna: 79%
4.14 z 5
na podstawie 42 opinii
Rekomendacje produktu:
94% poleca ten produkt.
  • pozytywna opinia

    "Heißes" Kraftpacket

    Ocena ogólna: (4.25)
    Hallo,
    ich hab mir einen FX-53 zugelegt und bin vorallem von der absoluten Spieleleistung schlichtweg begeistert.

    Zu aller erst hatte ich mir einen DELL PC zusammen gestellt, mit Pentium 4 "Northwood" bei 3,4 GHz, ATi Radeon 9800 XT & 1GB DualChannel
    DDR-400 RAM. Den allerdings hab ich wieder zurück gegeben, weil er wie eine Turbine geheult hat. So, dann bin ich eben auf den Athlon FX-53 gestoßen und hab beschlossen, mir selbst ein Silent -System zusammen zu setzen.
    Jetzt hab ich also wie gesagt einen FX-53, ATi Radeon 9800 PRO & ebenfalls 1GB DDR-400 RAM.
    Und siehe da, trotz schwächerer Grafikkarte hab ich nun im Vergleich zum DELL im 3D Mark 2001 SE 20 000 Punkte, statt 15 000.

    Der Athlon FX-53 bietet bei nur 2,4 GHz Tacktfrequenz Performance satt. Nun wurden die ersten AMD Athlon 64 3800+ getestet, und der FX-53 rechnet immer noch schneller, man könnte ihn daher beinahe mit einem Pentium 4 bei 4 GHz gleichstellen, zumindest was Spiele betrifft. Denn letzterer hat bei Multimedia Anwendungen, die obendrein noch Hyperthreading optimiert sind, dann doch noch die Nase vorn. Klar zu sagen ist:
    Spieler sind bei AMD besser aufgehoben, Leute die viel Videobearbeitung & Video Encoding betreiben,
    sollten lieber zum Intel greifen.

    Soweit so gut, als mein System dann endlich zusammengebaut war, und ich das erste mal ins BIOS ging, stach mir die schon nach 1-2 Minuten im Idle-Betrieb extrem hohe Kerntemperatur von 68C° (Wohlgemerkt mit AMD Boxed-Kühler) ins Auge und nahm mir meine ganze Euphorie. Also, sofort bei AMD angerufen und nachgehakt. "Alles noch im grünen Bereich", so die Frau am Telefon.
    Tatsächlich ausgelegt sind die Siliziumbündel bis hoch auf 85°C. Und so wars dann auch, nach einem langen Belastungstest war die Temperatur laut Motherboard Monitor 5 bei 80°C angekommen und hielt sich konstant und leif auch stabil. Da mein alter AMD Thunderbird 1.2 GHz aber maximal 58°C erreichte, lies mir die hohe Hitzeentwicklung und die Tatsache, dass der Prozessor für mehrere Stunden am Abgandeln läuft keine Ruhe und es schmerzte mir das Herz. So forschte ich im Internet nach. Da wurde ich per Zufall fündig:
    Einfach im BIOS die Kernspannung (VCore) von standardmäßig 1.5V auf 1.4V senken. Eine Sache von einer Minute und mein Prozessor wird im Windows nun immerhin nur noch 56°C-58°C, im Volllastbetrieb 68°C-72°C Warm - für mich gerade noch akzeptabel. Stabil läuft er auch noch, wenns sein muss auch länger als 12 Stunden unter Volllast, 1.4V Spannung reichen also vollkommen aus.
    Falls der PC mal unsachgemäß ausgeschalten wird:
    Unbedingt im BIOS überprüfen, ob die manuell eingestellte Kernspannung noch gesetzt ist, denn es kann vorkommen, dass das Motherboard beim Absturz aus Sicherheitsgründen wieder die Standardeinstellungen setzt.

    Fazit:
    Als Spieler kann ich den Prozessor jedem der noch kein Loch im Geldbeutel hat, wärmstens empfehlen.
    Die phänomenale Leistung bei so niedriger Taktfrequenz wird jeden Technikfreak beeindrucken und der FX-53 macht keine Kompromisse. Einziges Manko ist die hohe Wärmeentwicklung - aber das ist ja derzeit sowieso der Trend, auch bei Intel. Wen's stört, der bekommt dieses eine Problem ja mit der von mir beschriebenen Mini-Modifikation im BIOS in den Griff. Wer möchte, kann ja auch einen stärkeren Kühler kaufen. Standardkühler sind immer etwas schwach auf der Brust...

    Ich hoffe ich konnte die Kaufentscheidung für Sie ein bisschen vereinfachen oder Sie gar von einem Fehlkauf bewahren!

    Gruß
    Lordius
    odpowiedz
  • pozytywna opinia

    naja.

    Ocena ogólna: (4.50)
    wie schnell ist er bei spielen im vergleich zu nem "normalen" p4 mit ca 3,8ghz?
    vielleicht nehm ich ihn mir auch wenn sich der umstieg lohnt...
    wurde ja bis jetzt nur in höchsten tönen gelobt!
    odpowiedz
  • pozytywna opinia

    beste cpu!

    Ocena ogólna: (4.75)
    ich liebe den FX! hat mich ein schweine geld gekostet, aber er ist einfach der beste momentan! den übernächsten kauf ich mir sicher acuh wieder!
    odpowiedz
  • pozytywna opinia

    MEGAHAMMER!

    Ocena ogólna: (4.75)
    Habe den FX51 momentan und keine andere cpu ist schneller für games. Deshalb werde ich mir den FX53 auch wieder holen und ihn mit meiner Kompressorkühlung auf 3ghz betreiben ;)
    (jetzt rennt mein fx51 @ 2750mhz)
    Und selbst wenn man keine Wakü oder Kompressorkü. hat rennt er auf 2600mhz mit ganz normaler Luftkühlung, dank dem neuen CG core stepping. (jetzige haben C0 core)
    Fazit: besser gehts nicht ;)
    odpowiedz
  • pozytywna opinia
    ganz einfach: www.google.de, dann "amd fx-53" eintippen :-)
    odpowiedz
  • wie seit ihr zu dieser ansicht gekommen? ich bin über den athlon fx 51 hier hergekommen, aber wie ihr...??
    odpowiedz
  • pozytywna opinia
    also wenn man sich ein high end system zusammenbasteln will und das nötige kleingeld hat, ist man mit diesem prozzi genau richtig
    odpowiedz
  • pozytywna opinia
    der 51er schlägt in fast allen benches den 3.2ghz um längen und kann auch den 3.2EE leicht überholen.
    3600-3700 is komplett gerechtfertigt, zumal erstmal abzuwarten ist, in welchen stückzahlen intel gewillt ist die EE zu verkaufen...
    (is eh a frechheit aber was solls)
    odpowiedz
  • pozytywna opinia

    GEILOI

    Ocena ogólna: (5.00)
    HAMMMMMMMMMER
    odpowiedz
  • pozytywna opinia
    Wow! -2,4GHz der darf dann - wegen dual Channel - als 3600+ oder 3700+ gewertet werden - hoffentlich hat der ned über 80Watt-verlustleistung! Ich bin ja schon gespannt, wie hoch die Verlustleisung beim Prescott-Gegenstück sein wird!
    odpowiedz
Powered by Translate
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG