Przejdź do zawartości
Polska (aktywne) UE Cenowarka.pl » Komputery » Sieć » Routery WLAN » ASUS RT-AC87U (90IG00W0-BM3G20)

Oceny produktu ASUS RT-AC87U (90IG00W0-BM3G20)

« Wróć do produktu

opinii (47)

4.7 z 5 gwiazdek
Oceń produkt

Wyniki opinii

  • 5.0 przez Mindfactory

    Ende 2017 war tatsächlich der Tag gekommen, an dem mein …

    Ende 2017 war tatsächlich der Tag gekommen, an dem mein erster Router den Betrieb einstellte. Deshalb habe ich mich nach einer Alternative umschauen müssen, da ich den Router von meinem Kabelanbieter nicht nutzen möchte. Durch einen Hinweis eines Freundes bin ich auf die ASUS-Produkte aufmerksam geworden, insbesondere auf den RT-AC86U. Von diesem habe ich jedoch wieder Abstand genommen und habe schlussendlich den RT-AC87U gekauft. Dieser war glücklicherweise gerade erheblich reduziert, was meine Entscheidung auch ein wenig beeinflusste .
    Ich wurde von dem Gerät nicht enttäuscht. Der Aufbau und die Einrichtung per www-Interface waren zügig erledigt und die Gerätekompatibilität ist perfekt. Keines meiner Geräte hatte Schwierigkeiten, sich mit dem Router zu verbinden. Auch arbeitet der Router sehr zügig. Einziges Manko ist die Reichweite, die durch die Bauweise unseres Hauses gemindert ist. Deshalb nutzen wir zusätzlich einen Fritz-Repeater, der sich sofort integrieren ließ.
    Mein Fazit Ich kann das Gerät nur empfehlen.
  • 5.0 przez Mindfactory

    Ende 2017 war der Tag gekommen, an dem mein erster Router…

    Ende 2017 war der Tag gekommen, an dem mein erster Router den Betrieb einstellte. Deshalb habe ich mich nach einer Alternative umschauen müssen, da ich den Router von meinem Kabelanbieter nicht nutzen wollte. Durch einen Hinweis eines Freundes bin ich auf die ASUS-Produkte aufmerksam geworden, insbesondere auf den RT-AC86U. Von diesem habe ich jedoch wieder Abstand genommen und habe schlussendlich den RT-AC87U gekauft. Dieser war glücklicherweise gerade erheblich reduziert, was meine Entscheidung auch ein wenig beeinflusste .

    Ich wurde von dem Gerät nicht enttäuscht. Der Aufbau und die Einrichtung per www-Interface waren zügig erledigt und die Gerätekompatibilität ist perfekt. Keines meiner Geräte hatte Schwierigkeiten, sich mit dem Router zu verbinden. Auch arbeitet der Router sehr schnell und hält was er verspricht. Einziges Manko ist die Reichweite, die durch die Bauweise unseres Hauses gemindert ist. Deshalb nutzen wir zusätzlich einen Fritz-Repeater, der sich sofort integrieren ließ.

    Mein Fazit Ich kann das Gerät nur empfehlen.
  • 4.0 przez Mediamarkt.de

    Guter Router..

    Guter Router auch wenn die Reichweite nicht ganz so perfekt ist wie die Werbung es verspricht. Gute Einstellmöglichkeiten auch über das Smartphone, was zum Beispiel gut zum verwalten des Gastzuganges ist. Im großen und ganzen bin ich zufrieden und kann es daher weiter empfehlen.
  • 5.0 przez Mediamarkt.de

    Onlineeinkauf

    Online Einkaufen, im markt abholen...........Prima
    Bei Bedarf .jeder Zeit wieder..........Danke
  • 3.0 elektrofunki

    Erreicht selten 1Gb Geschwindigkeit

    Ich hab ihn seit ca einem Jahr und habe in den letzten Wochen einiges festgestellt.
    Die Geräte im Netz handeln sich eine Übertragungsgeschwindigkeit aus und das läuft sehr eigenartig.
    ALLE!! meine Geräte mit Kabel beherrschen 1Gb Lan aber sehr oft erreichen sie nur 100Mb.
    Bei 1Gb Verbindung kommen so um die 100mb Übertragungsrate zustande und das funktioniert mit 100erten GB großen Daten (>10 HD Filme) tadellos.
    Das stellt klar das die Übertragungsleitung voll funktionsfähig ist.
    Nun kommt es aber oft vor das die Verbindung zu den Geräten (NICHT immer die gleichen!) mit 100Mb aufgebaut wird.
    Auffällig wird das logischerweise nur wenn man große Datenmengen bewegt.
    Im täglichen Gebrauch fällt das NICHT auf!!-->außer sie achten explizit auf die Geschwindigkeit.
    Ich bin überzeugt davon das 2/3 der User mit 100Mb dahintümpeln und nix bemerken also für einen Porsche bezahlt haben aber einen Trabi verwenden.
    Bemerkt habe ich dieses Verhalten wegen einer Eigenart meines NAS Speichers den ich in der letzten Zeit oftmals komplett sichern musste und das auf verschiedenen PCŽs gemacht habe.
    Natürlich habe ich UNZÄHLIGE Versuche und Einstellungen am Router unternommen und hierbei auch noch unzählige andere kleine versteckte Fehler in diesem Gerät gefunden.
    Allesamt vielleicht nicht wirklich tragisch aber einem Kaufpreis von beinahe 200 Euronen NICHT entsprechend.
    Ich bin der Meinung all dieses Zeug hat Spielzeugqualität und ist nicht mit wirklichen Zuständen wie sie im Leben nun mal vorkommen geprüft.
    Jeder User der nur den geringsten Fehler bemerkt sollt den Support bemühen damit die wenigstens richtig Druck bekommen ansonsten wird sich nie etwas verbessern.

    FAZIT= wer DAUERHAFT 1Gb Lan benötigt prüfe bevor er sich dauerhaft binde!!Es kommt auch vor das 1Gb
    angezeigt wird wenn man aber eine Datenübertragung startet dreht das Ding auf 100Mb zurück oder bricht die Übertragung ganz ab.
    Da ich mich nur mit diesem Übertragungsproblem und mit der Vergabe von fixen IP Adressen beschäftig habe und hier schon unzählige Kleinigkeiten gefunden habe möge sich jeder selbst Gedanken machen was Sache ist.
    Napisz komentarz
  • 4.0 przez Mediamarkt.de

    Typisch ASUS

    Es ist jetzt mein zweiter Router der Marke ASUS. Die Installation ist gewohnt einfach gehalten und die Leistung überzeugt. Leider fehlt bei diesem Model wieder die Möglichkeit den Router an die Wand zu hängen. Deswegen keine fünf Sterne.
  • 4.0 przez Mediamarkt.de

    Bewertung Asus RT-AC87U AC2400 W-Lan Router

    Der Asus RT-AC87U AC2400 W-Lan Router ist sehr leicht in Betrieb zu nehmen, und die Bedienung ist sehr einfach und verständlich über den PC zu steuern. Der Router sendet in jeden Winkel meines Hauses W-Lan und selbst in der letzten Ecke ist das Signal noch stark und das Signal wird auch nicht durch andere Funksignale oder sonstige Signale gestört. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Router und bereue es nicht es gekauft zu haben. Ein negativer Faktor ist jedoch das der Router keinen Anschluss für Festnetz hat und man deswegen einen Splitter dazwischen klemmen muss, um Festnetz zu nutzen.
  • 5.0 przez Mediamarkt.de

    Unverzichtbarer WLAN Router für anspruchsvolle Gamer und Streamer

    Der ASUS RT-AC87U ist ein sehr schneller und leistungsstarker WLAN-Router mit zahlreichen Funktionen und Einstellmöglichkeiten welche fast keine Wünsche offen lassen. Warum fast..? Ein kleines Minus gibt es doch. Der Router verfügt leider über kein Modem und keine Telefonie-Funktion, wie z.B. die FritzBox. Wäre beides vorhanden dann wäre der ASUS RT-AC87U der perfekte Router. Davon einmal abgesehen gibt es sonst nichts auszusetzen und ich kann eine klare Kaufempfehlung geben! Die Leistung ist wirklich beeindruckend! Da dies nun geklärt ist kann man sich nun dem Gerät selbst zu wenden.Um ihn in Betrieb zu nehmen und als Router im Netzwerk einzusetzen benötigt man inklusive dem Auspacken nicht einmal 5 Minuten. In dieser Zeit ist jedoch schon ein Softwareupdate enthalten, welches direkt nach der Einrichtung gefunden und eingespielt wurde.Einmal angeschlossen ist er von jedem verbundenen Gerät über den Browser zu erreichen. Die Ersteinrichtung läuft automatisch in wenigen Schritten durch. Die einzige Aufgabe als Anwender beschränkt sich auf die Wahl der Passwörter für den Administratorzugang und der Funknetze.Fertig eingerichtet zeigte er schnell, dass man es hier nicht mit einem Allerweltsrouter zu tun hatte. Als leidgeprüfter Unitymediakunde waren mir Verbindungsabbrüche mit durch die Hardware nicht unbekannt.Anders sieht es nun mit dem RT-AC87U im Netz aus. Die Verbindungsprobleme mit der Unitymedia Hardware löst er selbstständig und nach nun mehreren Tagen kann sicher gesagt werden, dass er sie vollkommen irrelevant macht.Während beispielsweise meine neuer Samsung Curved TV bei dem vorherigen Router beim Einschalten manchmal 1 Minute bruachte, um ein WLAN Signal zu finden, findet er es seit dem Wechsel sofort und Funktionen wie Z.B Netflix starten sofort.Das ist jedoch nur der erste und offensichtlichste Vorteil, der sich bemerkbar macht und ins Auge springt. Seine wirklichen Stärken zeigt er vor Allem in seinen Features und, im Besonderen, in der Software, die kaum Wünsche übrig lässt.Die Geschwindigkeit mit dem RT-AC87U kann auf den 5 GHz Kanal bis zu 1734 Mb/s und auf dem 2,4 GHz Kanal bis zu 600 Mb/s betragen.Dank den vier Antennen ist es mit dem RT-AC87U auf dem 5GHz Kanal möglich eine Fläche von 465 m² mit dem Wlan Signal abzudecken. Natürlich müssen hierbei Hindernisse beachtet werden, welche die Signalqualität abschwächen. Ich habe derzeit noch eine 100Mbit/s Leitung von Unitymedia. Am Laptopb meiner Freundin, der 3 Räume weiter steht erreiche ich durch den Router immer noch eine Geschwindiglkeit von 92Mbit/s.Dank der hohen Reichweite gehören Wlan-Repeater der Vergangenheit an. Die Investition in einen solchen Router lohnt sich, da dieser die Aufgabe von sämtlichen Wlan-Repeatern übernehmen wird und somit zusätzliche Kosten gespart werden können.Ein besonders praktisches Feature sind die (Wifi)Gästnetzwerke, von denen jeweils drei im 2.4 und 5GHz Bereich aktiviert werden können. Hierdurch werden zusätzliche Wireless Netzwerke erstellt, die jedoch einzig Zugriff auf das Internet ermöglichen und das lokale Netzwerk geschlossen halten. Eine Grundeinrichtung dieser kann, wie bei fast alle anderen Features auch, mit einem einzigen Klick erfolgen.Neben einem Traffic Analyzer, der heutzutage in vielen Geräten enthalten ist (Hier jedoch nicht nur grafisch unterleg ist, sondern Filterungen nach Tagen und Gerät, Apps, Seiten und vielem Mehr ermöglicht), sowie QoS Einstellungen, die ebenso gut umsetzbar sind, wie alle anderen im Gerät, verfügt er zudem über die Möglichkeit USB Geräte anzuschließen. Jedoch beschränkt sich dies nicht auf einen USB Internetstick, wie z.B. bei Speedports, sondern beinhaltet auch die Option USB Festplatten anzuschließen und diese freizugeben, sowohl im Netzwerk/ Internet, als auch als Medienspeichern zum Streamen auf DLNA fähige Geräte, wobei der Router dann als DLNA Server agiert.Ein nettes Spielzeug ist zudem AiCloud 2.0, mit dem, neben anderen Möglichkeiten, die Option besteht von überall auf das lokale Netzwerk zuzugreifen und einen Speicherplatz von bis zu 2TB erstellen. Dabei können ganz normale Speichermedien wie z.B. externe Festplatten mit einem USB Anschluss oder sogar USB-Sticks genutzt werden. Die Dateien können dann hiernach von dem Nutzer, unabhängig seines Standortes, nach Eingabe seiner Anmeldedaten, jederzeit online abgerufen werden. Positiv anzumerken ist hierbei auch, dass nicht nur mit einem PC auf die Daten Zugriff erlangt werden kann, sondern auch zusätzlich mit dem Smartphone über die jeweilige App aus dem Google Play oder App Store.Besonders hervor sticht er auch bei der Wiedergabe von mehreren 4K Videoinhalten gleichzeitig. Testweise habe ich verschiedene YouTube Videos mit einer Auflösung von 4K (4096p x 2160p) über einen 4K Monitor abspielen lassen. Hierbei ist eine hohe Leistung gefragt. Die Wiedergabe von 4K Videoinhalten läuft ,wie erwartet, flüssig.Selbstverständlich darf nicht unter den Tisch fallen, dass ASUS in den letzten Jahren vermehr Probleme mit der Sicherheit seiner Geräte hatte. Aber offenbar hat man aus seinen Fehlern gelernt. Zumindest waren keine der früher so gern offen gelassenen Lücken nutzbar. Zudem werden den Anwendern keine minderwertigen Sicherheitsmaßnahmen mehr angeboten (z.B. eine DES-Verschlüsselung). Allgemein wird der Punkt Sicherheit (in beide Richtungen) hier nicht unter den Teppich gekehrt. Neben dem Standardfilter für bestimmte Webseiten, den fast alle Konkurrenten heutzutage ebenfalls nutzen, gibt es beispielsweise auch Stichwortfilter, die Seiten an Hand ihrer Inhalte blockieren können. Zudem können "verdächtige Verbindungen" nach aussen, die auf Viren-infizierte Computer im Netz hindeuten könnten, blockiert, überwach oder einfach nur gemeldet werden.Gesamt-FazitDer ASUS-Router RT-AC87U ist ein echtes Spitzenprodukt. Die Verbindung ist bislang immer sehr stabil und schneller als ich es gewohnt bin. Momentan ist der Router einer der schnellsten auf dem Endverbrauchermarkt. Die Geschwindigkeit wird vor allem durch die vier Antennen und die simultane Nutzung beider Frequenzbänder ermöglicht. Verpackt ist die Technik in einem schnittigen, qualitativ hochwertigen Gehäuse, wie man es von ASUS kennt. Auch das Design kann überzeugen, denn es ist sowohl modern, schlicht sowie sportlich und leicht aggressiv. Zwar ist der Anschaffungspreis von derzeit 199 Euro für den Otto-Normal-Verbraucher schon recht hoch, dafür bekommt der glückliche Käufer jedoch einen Router mit Top-Transferraten, einem USB 3.0 Anschluss, vier Dual Band Antennen, einem futuristischen Design und einer sehr guten Qualität. Wer die volle Leistung aus seiner Internetleitung ausschöpfen möchte und keine Kompromisse eingehen will, ist mit dem RT-AC87U bestens beraten. Ich persönlich kann diesen Router wärmstens weiter empfehlen.
  • 5.0 przez Mediamarkt.de

    Der Router unter den Routern

    Der Router war superschnell eingerichtet und startklar! Ich als Laie bin darüber überglücklich und würde dieses Gerät immer wieder kaufen.
  • 5.0 przez Mindfactory

    schnell super einfach einzurichten leider musste ich die …

    schnell super einfach einzurichten leider musste ich die firmware flashen da es nur wenige dnshoster gibt und man leider keinen hinzufügen kann ansonsten top gerät
  • 5.0 przez Mediamarkt.de

    Bringt was erhofft war!

    Ich habe mir relativ unbewusst diesen Router gekauft und bereue es überhaupt nicht!Die Leistung des Gerätes ist der Hammer - Ich wohne im Obergeschoss eines 12 stöckigen mit Stahlbeton gebauten Hauses und empfange auf der Straße vor dem Haus, teilweise die komplette Leistung - selbst im Fahrstuhl ist eine stabile Internetverbindung garantiert.Zudem macht der Router keine mucken, selbst bei (für mich) höchster Auslastung - 2 Smartphones (aktiv), 1 Tablet (aktiv), PS4 (aktiv), Laptop und Dekstop PC (ebenfalls aktiv).Bin sehr begeistert!Der Router war superschnell eingerichtet und startklar! Ich als Laie bin darüber überglücklich und würde dieses Gerät immer wieder kaufen.Gewiss fehlt noch der Langzeit-Test, aber mein Bauchgefühl tendiert auch dort zu guter Qualität!Optisch ist das Gerät auch total ansprechend und man muss ihn nicht zwangsweise irgendwo hinter verstecken.
  • 5.0 przez Mindfactory

    1.Einleitung Dank der Asus Produkt-Checker-Aktion auf der…

    1.Einleitung
    Dank der Asus Produkt-Checker-Aktion auf der Asus-ROG-Facebookseite bin ich zum RT AC-87U gekommen. Bei dieser Aktion dürfen Kunden ein Gerät zwei Wochen lang testen, müssen im Anschluss ihre Erfahrungen in Rezensionen auf mehreren Internetportalen mit anderen teilen, um dann letztendlich das Gerät selbst behalten zu dürfen. Der RT AC-87U wurde mir dazu von Asus kostenlos zur Verfügung gestellt.
    Zunächst einmal zur aktuellen WLAN-Situation
    Bisher verrichtete ein Synology RT1900AC seinen Dienst. Von der reinen WLAN-Klassifikation ist dieser ein wenig langsamer als der Asus-Router AC 1900 vs AC 2400 und besitzt auch eine Antenne weniger. In unserem Haushalt sind 3 Personen mit 3 Smartphones, einem Desktop-Recher. und 2 Laptops. Des Weiteren befindet sich ein Server im Keller der vor allem für Videostreaming und als Datengrab dient.
    Beide Router werden bei mir als Accesspoint betrieben, da der eigentliche Router neben dem Modem steht. Aufgrund der dicken Kellerwände und eines direkt angrenzenden Elektroschrankes wird von diesem Standort ausgehendes WLAN jedoch so massiv gestört, dass es nicht nutzbar ist.
    Daher befindet sich der Accesspoint im ersten Obergeschoss um eine maximale WLAN-Abdeckung zu gewährleisten.





    2.Der Router im Detail
    Im Lieferumfang enthalten ist ein Netzteil, ein LAN-Kabel sowie die 4 Antennen. Letztere sind schnell angeschraubt im Vergleich zu Providerroutern jedoch ganz schön groß. Das Netzteil finde ich nicht perfekt gelöst je nach Steckdose könnte es benachbarte Steckdosen blockieren. Eine kurze gedruckte Bedienungsanleitung und eine CD zum Einrichten des Routers werden ebenfalls mitgeliefert.

    Fotos
    Sieht man das Gehäuse im Verhältnis zu den LAN-Anschlüssen, erkennt man, dass der RT-AC87U definitiv kein kleiner Router ist. Bei den Anschlüssen sind von rechts nach links zu erkennen
    Antenne 1, USB 2.0, WPS-Button, WAN-Anschluss, Antenne 2, 4x Gbit LAN, Antenne 3, Rest-Knopf, Power-Knopf, der Netzteilanschluss und die vierte Antenne
    Die beiden Knöpfe um das WLAN und die LEDs an und aus zu schalten befinden sich auf der Vorderseite. Beide funktionieren, reagieren aber nicht wirklich super. Sie klicken zwar auf Druck, aber oft passiert nichts. Es braucht fast immer mehrere Versuche um den gewünschten Effekt zu erzielen.
    Eine Softwarelösung für die LEDs um diese beispielsweise nur nachts abzuschalten bietet der Asus leider nicht. Dies ist bei Synology besser gelöst. Allerdings auch meckern auf hohem Niveau. Wer den Router nachts nicht in Sichtweite hat, wird das ohnehin eher nicht interessieren.
    Auf der anderen Seite befindet sich eine Klappe hinter der sich ein USB 3.0 Anschluss versteckt. Diesen finde ich eher weniger optimal zu erreichen. Definitiv eher eine Kurz-Lösung wenn mal schnell ein Stick angesteckt werden muss. Langfristig ist er dort aber optisch im Weg. Eine seitliche Lösung wie beim Synology Router hätte mir da besser gefallen.



    Technische Daten
    Bei den technischen Daten lässt Asus sich nicht lumpen
    WLAN-Standardsa b g n ac
    Antennen 4
    Verschlüsselung64-bit WEP, 128-bit WEP, WPA2-PSK, WPA-PSK, WPA-Enterprise , WPS support
    GeschwindigkeitAC2400 600 Mbit im 2,4Ghz-Netz, 1734 im 5 Ghz-Netz
    Firewall & ZugangskontrolleFirewall SPI intrusion detection,DoS protection
    Zugangskontrolle Parental control, Network service filter, URL filter, Port filter
    Anschlüsse1x Gbit WAN
    4x Gbit LAN
    1x USB 2.0 hinten
    1x USB 3.0 vorne

    Dies ist nur ein Ausschnitt aus den durchaus recht umfangreichen Spezifikationen. Die gesamten Spezifikationen finden sich auf der Asus-Website
    httpswww.asus.comdeNetworkingRTAC87Uspecifications

    Firmware-Version für Test
    Für den Test habe ich Firmware-Version 3.0.0.4.378 9529 verwendet.

    3.Software
    Die Softwareoberfläche des RT-AC87U weiß zu gefallen. Die Übersichtsseite direkt nach dem einloggen liefert zunächst alle wichtigen Informationen und Einstellungen. Man kann sowohl WLAN-Passwort als auch die SSID direkt dort ändern. Man erkennt den aktuellen Modus des Routers hier AP-Modus, dazu später noch ein wenig mehr und kann sich in einer Liste die aktuell angeschlossenen Netzwerk- und USB-Geräte anzeigen lassen.
    In einer Übersicht kann man sich die Namen, IP- und MAC-Adressen der Clients anzeigen lassen.
    Auch das Einrichten eines Gästnetzwerks geht spielend leicht von der Hand. Aktivieren, Namen und Passwort eingeben und fertig. Zusätzlich kann man Zeitbegrenzungen für die Gastnutzer festlegen.
    Die Einstellungen für angeschlossene USB-Geräte sind unter dem Reiter USB-Anwendung gegliedert. Hier kann man schnell eine Freigabe auf einem USB-Stick einrichten und dann nachher vom Rechner aus zugreifen siehe auch Benchmarks.
    Die WLAN-Einstellungen sind in einen allgemeinen und einen professionellen Teil gegliedert. Im allgemeinen Bereich kann man wieder SSID und Passwort festlegen. Des Weiteren gibt es Einstellungen wie die Kanalbreite, den Kanal selbst und die WLAN-Sicherheit.
    Im professionellen Teil gibt es dann weitere Einstellungen um die Geschwindigkeit und Reichweite des WLANs zu feintunen.
    Der LAN-Bereich bietet Einstellungen Bezüglich der IP des RT-AC87U, seiner Subnetzmaske und dem Standardgateway auf das er zugreift um ins Internet zu gelangen. Ebenfalls kann hier ein eigener DNS-Server eingetragen werden. Meistens reichen hier allerdings auch die Standardeinstellungen vollkommen aus.
    Unter Administration gibt es die Möglichkeit den grundsätzlichen Betriebsmodus des Routers festzulegen. Hierbei stehen Wireless Router standardmäßig ausgewählt für den Betrieb hinter einem Modem des Internetproviders, Access Point für den Betrieb in bestehenden Netzwerken von mir genutzt und Media Bridge für den Betrieb einer WLAN-Brücke.


    4.Anforderungen und Praxistests
    In unserem Haushalt sind 3 Personen mit 3 Smartphones, einem Desktop-Recher. und 2 Laptops. Des Weiteren befindet sich ein Server im Keller der vor allem für Videostreaming und als Datengrab dient.
    Video
    Das Streamen von Videos mit hohen Bitraten Blurayqualität, YouTube 1080p 4k, Netflix 1080p stellte den RT AC87U fast zu keinem Zeitpunkt vor eine Herausforderung. Nur am anderen Ende des Hauses fingen die Datenraten langsam an einzubrechen. Waren allerdings für Youtube und Netflix ständig hoch genug um mindestens 1080p zu liefern. Filme in Blurayqualität über Plex konnte ich ca. im Umkreis von ca. 10 Metern um den Router schauen.
    Datengrab
    Von den Laptops aus erreichte ich Datenraten von knapp 300 Mbit über n-WLAN 5Ghz und knapp 600 Mbit über ac-WLAN. Das sind dabei jeweils netto-Werte also das, was wirklich ankam gemessen durch eine Decke mit einem Abstand von ca. 3 Metern.
    Via Handy Nexus 5 konnte ich mit ca. 160 Mbit netto Daten vom PC aufs Handy übertragen. Andersherum kamen ungefähr 150 Mbit netto heraus. Damit lässt sich ein 100 MB großes Musikalbum in nur 5 Sekunden aufs Handy übertragen.


    Internet
    Beim Internet setzen wir auf einen Kabelanschluss von Unitymedia mit 150 Mbit. Über die Laptops ist es fast durchgehend möglich diese Geschwindigkeit zu nutzen, so lange sie sich im Bereich des 5Ghz-Netzes aufhalten.

    5.Benchmarks

    Mein erster Benchmark bestand darin, diverse Bilder im RAW- und JPEG-Format hin und her zu kopieren. Das Nexus 5 und das Thinkpad T530 hängen dabei im 5Ghz Netz Nexus mit ac-WLAN, das Thinkpad L430 im 2,4 Ghz und der Server ist per LAN angeschlossen.
    Das einzige Problem scheint zu entstehen, wenn das T530 im 5Ghz-Netz Dateien an das Nexus 5 schickt. Die Datenraten brachen dabei massiv ein. Ansonsten waren eigentlich relativ konsistente Datenraten zu beobachten.

    Auch das Kopieren eines Filmes ergab ähnlich Ergebnisse. Das T530 im 5Ghz Netz erreicht die höchsten Geschwindigkeiten hat aber Probleme mit dem Senden an das Nexus 5.
    Grundsätzlich ist erkennbar, dass im 5Ghz-Netz höhere Geschwindigkeiten möglich sind als im 2,4 Ghz-Netz. Jedoch erreicht das L430 mit 80-100 Mbit im Empfang durchgehend ausreichende Datenraten um hochauflösende Filme zu streamen.
    Generell ist dabei sowohl die Reichweite als auch die erreichte Geschwindigkeit durchweg höher als mit meinem Synology Router. Dieser hat allerdings auch eine Antenne weniger und ist gut 50 günstiger.

    Mit einem SanDisk Extreme USB 3.0 16GB Stick habe ich die Geschwindigkeit des USB 3.0 Anschlusses an der Front des RT-AC87U getestet. Die Geschwindigkeitsangaben sind in Mbytes. Als Referenz habe ich meinen den Stick direkt an meinen PC angeschlossen.
    Dabei ist zu erkennen, dass der USB-Anschluss zwischen 63 und 69 MB pro Sekunde im Lesen schafft und daher eher nicht die maximale Leistung des Sticks ausreizt.
    Beim Schreiben hingegen ist der Router dann nur 2 bis 6 MB pro Sekunde hinter dem Referenzwert. Schreibend hinterlässt er damit einen guten Eindruck.
    Grundsätzlich sollten die vorhandenen Geschwindigkeiten vollkommen für die meisten Aufgaben ausreichen.
    6.Fazit
    Pro
    +Gute WLAN-Geschwindigkeiten, vor allem im 5Ghz-Netz
    +Gute USB 3.0 Geschwindigkeiten
    +Intuitive Weboberfläche in der man sich schnell zurecht findet
    Contra
    -Wird sehr warm
    -WifiLED-Schalter auf der Vorderseite haben keinen guten Druckpunkt
    -Versteckter USB 3.0 Anschluss auf der Vorderseite liegt ungünstig für dauerhafte Nutzung

    Insgesamt hat der Asus RT-AC87U einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen. Von außen schlicht und von innen ordentlich Leistung. Vom Design her kann die Weboberfläche nicht mit dem Synology-Router mithalten aber mal ehrlich, wie oft sieht man diese? Was wirklich zählt, ist die WLAN-Performance. Und genau jene hat mich überzeugt. Auch in der hinterletzten Ecke unseres Hauses gibt es jetzt WLAN und im Zweifel kann ich mir jetzt auch das Legen eines LAN-Kabels ins Wohnzimmer sparen, damit ich dort Filme gucken kann.
  • 4.5 kamanu

    Gute WLAN-Poerformance

    1. Einleitung

    Dank der Asus Produkt-Checker-Aktion auf der Asus-ROG-Facebookseite bin ich zum RT AC-87U gekommen. Bei dieser Aktion dürfen Kunden ein Gerät zwei Wochen lang testen, müssen im Anschluss ihre Erfahrungen in Rezensionen auf mehreren Internetportalen mit anderen teilen, um dann letztendlich das Gerät selbst behalten zu dürfen. Der RT AC-87U wurde mir dazu von Asus kostenlos zur Verfügung gestellt.
    Zunächst einmal zur aktuellen WLAN-Situation:
    Bisher verrichtete ein Synology RT1900AC seinen Dienst. Von der reinen WLAN-Klassifikation ist dieser ein wenig langsamer als der Asus-Router (AC 1900 vs AC 2400) und besitzt auch eine Antenne weniger. In unserem Haushalt sind 3 Personen mit 3 Smartphones, einem Desktop-Recher. und 2 Laptops. Des Weiteren befindet sich ein Server im Keller der vor allem für Videostreaming und als Datengrab dient.
    Beide Router werden bei mir als Accesspoint betrieben, da der eigentliche Router neben dem Modem steht. Aufgrund der dicken Kellerwände und eines direkt angrenzenden Elektroschrankes wird von diesem Standort ausgehendes WLAN jedoch so massiv gestört, dass es nicht nutzbar ist.
    Daher befindet sich der Accesspoint im ersten Obergeschoss um eine maximale WLAN-Abdeckung zu gewährleisten.

    2. Der Router im Detail

    Im Lieferumfang enthalten ist ein Netzteil, ein LAN-Kabel sowie die 4 Antennen. Letztere sind schnell angeschraubt – im Vergleich zu Providerroutern jedoch ganz schön groß. Das Netzteil finde ich nicht perfekt gelöst – je nach Steckdose könnte es benachbarte Steckdosen blockieren. Eine kurze gedruckte Bedienungsanleitung und eine CD zum Einrichten des Routers werden ebenfalls mitgeliefert.

    Fotos
    Sieht man das Gehäuse im Verhältnis zu den LAN-Anschlüssen, erkennt man, dass der RT-AC87U definitiv kein kleiner Router ist. Bei den Anschlüssen sind von rechts nach links zu erkennen:
    Antenne 1, USB 2.0, WPS-Button, WAN-Anschluss, Antenne 2, 4x Gbit LAN, Antenne 3, Rest-Knopf, Power-Knopf, der Netzteilanschluss und die vierte Antenne.

    Die beiden Knöpfe um das WLAN und die LEDs an und aus zu schalten befinden sich auf der Vorderseite. Beide funktionieren, reagieren aber nicht wirklich super. Sie klicken zwar auf Druck, aber oft passiert nichts. Es braucht fast immer mehrere Versuche um den gewünschten Effekt zu erzielen.
    Eine Softwarelösung für die LEDs um diese beispielsweise nur nachts abzuschalten bietet der Asus leider nicht. Dies ist bei Synology besser gelöst. Allerdings auch meckern auf hohem Niveau. Wer den Router nachts nicht in Sichtweite hat, wird das ohnehin eher nicht interessieren.
    Auf der anderen Seite befindet sich eine Klappe hinter der sich ein USB 3.0 Anschluss versteckt. Diesen finde ich eher weniger optimal zu erreichen. Definitiv eher eine Kurz-Lösung wenn mal schnell ein Stick angesteckt werden muss. Langfristig ist er dort aber optisch „im Weg“. Eine seitliche Lösung wie beim Synology Router hätte mir da besser gefallen.

    Technische Daten
    Bei den technischen Daten lässt Asus sich nicht lumpen:
    WLAN-Standards a / b / g / n / ac
    Antennen 4
    Verschlüsselung 64-bit WEP, 128-bit WEP, WPA2-PSK, WPA-PSK, WPA-Enterprise , WPS support
    Geschwindigkeit AC2400 (600 Mbit im 2,4Ghz-Netz, 1734 im 5 Ghz-Netz)
    Firewall & Zugangskontrolle Firewall: SPI intrusion detection,DoS protection
    Zugangskontrolle: Parental control, Network service filter, URL filter, Port filter
    Anschlüsse 1x Gbit WAN
    4x Gbit LAN
    1x USB 2.0 (hinten)
    1x USB 3.0 (vorne)

    Dies ist nur ein Ausschnitt aus den durchaus recht umfangreichen Spezifikationen. Die gesamten Spezifikationen finden sich auf der Asus-Website:
    https://www.asus.com/de/Networking/RTAC87U/specifications/

    Firmware-Version für Test
    Für den Test habe ich Firmware-Version 3.0.0.4.378_9529 verwendet.

    3. Software

    Die Softwareoberfläche des RT-AC87U weiß zu gefallen. Die Übersichtsseite direkt nach dem einloggen liefert zunächst alle wichtigen Informationen und Einstellungen. Man kann sowohl WLAN-Passwort als auch die SSID direkt dort ändern. Man erkennt den aktuellen Modus des Routers (hier AP-Modus, dazu später noch ein wenig mehr) und kann sich in einer Liste die aktuell angeschlossenen Netzwerk- und USB-Geräte anzeigen lassen.
    In einer Übersicht kann man sich die Namen, IP- und MAC-Adressen der Clients anzeigen lassen.
    Auch das Einrichten eines Gästnetzwerks geht spielend leicht von der Hand. Aktivieren, Namen und Passwort eingeben und fertig. Zusätzlich kann man Zeitbegrenzungen für die Gastnutzer festlegen.
    Die Einstellungen für angeschlossene USB-Geräte sind unter dem Reiter USB-Anwendung gegliedert. Hier kann man schnell eine Freigabe auf einem USB-Stick einrichten und dann nachher vom Rechner aus zugreifen (siehe auch Benchmarks).
    Die WLAN-Einstellungen sind in einen allgemeinen und einen „professionellen“ Teil gegliedert. Im allgemeinen Bereich kann man wieder SSID und Passwort festlegen. Des Weiteren gibt es Einstellungen wie die Kanalbreite, den Kanal selbst und die WLAN-Sicherheit.
    Im „professionellen“ Teil gibt es dann weitere Einstellungen um die Geschwindigkeit und Reichweite des WLANs zu feintunen.
    Der LAN-Bereich bietet Einstellungen Bezüglich der IP des RT-AC87U, seiner Subnetzmaske und dem Standardgateway auf das er zugreift um ins Internet zu gelangen. Ebenfalls kann hier ein eigener DNS-Server eingetragen werden. Meistens reichen hier allerdings auch die Standardeinstellungen vollkommen aus.
    Unter Administration gibt es die Möglichkeit den grundsätzlichen Betriebsmodus des Routers festzulegen. Hierbei stehen „Wireless Router“ (standardmäßig ausgewählt) für den Betrieb hinter einem Modem des Internetproviders, „Access Point“ für den Betrieb in bestehenden Netzwerken (von mir genutzt) und Media Bridge für den Betrieb einer WLAN-Brücke.


    4. Anforderungen und Praxistests

    In unserem Haushalt sind 3 Personen mit 3 Smartphones, einem Desktop-Recher. und 2 Laptops. Des Weiteren befindet sich ein Server im Keller der vor allem für Videostreaming und als Datengrab dient.

    Video
    Das Streamen von Videos mit hohen Bitraten (Blurayqualität, YouTube 1080p / 4k, Netflix 1080p) stellte den RT AC87U fast zu keinem Zeitpunkt vor eine Herausforderung. Nur am anderen Ende des Hauses fingen die Datenraten langsam an einzubrechen. Waren allerdings für Youtube und Netflix ständig hoch genug um mindestens 1080p zu liefern. Filme in Blurayqualität über Plex konnte ich ca. im Umkreis von ca.
    10 Metern um den Router schauen.

    Datengrab
    Von den Laptops aus erreichte ich Datenraten von knapp 300 Mbit über n-WLAN (5Ghz) und knapp 600 Mbit über ac-WLAN. Das sind dabei jeweils netto-Werte (also das, was wirklich ankam) gemessen durch eine Decke mit einem Abstand von ca. 3 Metern.
    Via Handy (Nexus 5) konnte ich mit ca. 160 Mbit (netto) Daten vom PC aufs Handy übertragen. Andersherum kamen ungefähr 150 Mbit (netto) heraus. Damit lässt sich ein 100 MB großes Musikalbum in nur 5 Sekunden aufs Handy übertragen.


    Internet
    Beim Internet setzen wir auf einen Kabelanschluss von Unitymedia mit 150 Mbit. Über die Laptops ist es fast durchgehend möglich diese Geschwindigkeit zu nutzen, so lange sie sich im Bereich des 5Ghz-Netzes aufhalten.

    5. Benchmarks

    Mein erster „Benchmark“ bestand darin, diverse Bilder im RAW- und JPEG-Format hin und her zu kopieren. Das Nexus 5 und das Thinkpad T530 hängen dabei im 5Ghz Netz (Nexus mit ac-WLAN), das Thinkpad L430 im 2,4 Ghz und der Server ist per LAN angeschlossen.
    Das einzige Problem scheint zu entstehen, wenn das T530 im 5Ghz-Netz Dateien an das Nexus 5 schickt. Die Datenraten brachen dabei massiv ein. Ansonsten waren eigentlich relativ konsistente Datenraten zu beobachten.

    Auch das Kopieren eines Filmes ergab ähnlich Ergebnisse. Das T530 im 5Ghz Netz erreicht die höchsten Geschwindigkeiten hat aber Probleme mit dem Senden an das Nexus 5.
    Grundsätzlich ist erkennbar, dass im 5Ghz-Netz höhere Geschwindigkeiten möglich sind als im 2,4 Ghz-Netz. Jedoch erreicht das L430 mit 80-100 Mbit im Empfang durchgehend ausreichende Datenraten um hochauflösende Filme zu streamen.
    Generell ist dabei sowohl die Reichweite als auch die erreichte Geschwindigkeit durchweg höher als mit meinem Synology Router. Dieser hat allerdings auch eine Antenne weniger und ist gut 50€ günstiger.

    Mit einem SanDisk Extreme USB 3.0 16GB Stick habe ich die Geschwindigkeit des USB 3.0 Anschlusses an der Front des RT-AC87U getestet. Die Geschwindigkeitsangaben sind in Mbyte/s. Als Referenz habe ich meinen den Stick direkt an meinen PC angeschlossen.
    Dabei ist zu erkennen, dass der USB-Anschluss zwischen 63 und 69 MB pro Sekunde im Lesen schafft und daher eher nicht die maximale Leistung des Sticks ausreizt.
    Beim Schreiben hingegen ist der Router dann nur 2 bis 6 MB pro Sekunde hinter dem Referenzwert. Schreibend hinterlässt er damit einen guten Eindruck.
    Grundsätzlich sollten die vorhandenen Geschwindigkeiten vollkommen für die meisten Aufgaben ausreichen.

    6. Fazit

    Pro
    + Gute WLAN-Geschwindigkeiten, vor allem im 5Ghz-Netz
    + Gute USB 3.0 Geschwindigkeiten
    + Intuitive Weboberfläche in der man sich schnell zurecht findet

    Contra
    - Wird sehr warm
    - Wifi/LED-Schalter auf der Vorderseite haben keinen guten Druckpunkt
    - Versteckter USB 3.0 Anschluss auf der Vorderseite liegt ungünstig für dauerhafte Nutzung

    Insgesamt hat der Asus RT-AC87U einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen. Von außen schlicht und von innen ordentlich Leistung. Vom Design her kann die Weboberfläche nicht mit dem Synology-Router mithalten – aber mal ehrlich, wie oft sieht man diese? Was wirklich zählt, ist die WLAN-Performance. Und genau jene hat mich überzeugt. Auch in der hinterletzten Ecke unseres Hauses gibt es jetzt WLAN und im Zweifel kann ich mir jetzt auch das Legen eines LAN-Kabels ins Wohnzimmer sparen, damit ich dort Filme gucken kann.
    Napisz komentarz
  • 5.0 przez Mindfactory

    Um eine essenzielle Sache vorweg zu nehmen Nein, der …

    Um eine essenzielle Sache vorweg zu nehmen Nein, der RT-AC87U kann nicht als Modem fungieren. Daher kann er nicht als Ersatz für eine Fritz!Box, Speedport oder andere Kombigeräte in diesem Bereich genutzt werden.

    Da dies nun geklärt ist kann man sich nun dem Gerät selbst zu wenden.
    Um ihn in Betrieb zu nehmen und als Router im Netzwerk einzusetzen benötigt man inklusive dem Auspacken nicht einmal 5 Minuten. In dieser Zeit ist jedoch schon ein Softwareupdate enthalten, welches direkt nach der Einrichtung gefunden und eingespielt wurde.

    Einmal angeschlossen ist er von jedem verbundenen Gerät über den Browser zu erreichen. Die Ersteinrichtung läuft automatisch in wenigen Schritten durch. Die einzige Aufgabe als Anwender beschränkt sich auf die Wahl der Passwörter für den Administratorzugang und der Funknetze.
    Fertig eingerichtet zeigte er schnell, dass man es hier nicht mit einem Allerweltsrouter zu tun hatte. Als leidgeprüfter Unitymediakunde waren mir Verbindungsabbrüche mit durch die Hardware nicht unbekannt. Dies äußerte sich bis zu 40 Mal täglich in der schönen Meldung Kein Internetzugriff über dem Netzwerksymbol. Die einzige Lösung bestand bisher darin, die Netzwerkverbindung zurückzusetzen. Noch unangenehmer war es für mobile Geräte, die diese Meldung nicht bringen und einfach die Datenverbindung nutzen. Unnötig langsame Geschwindigkeiten und Datenverbrach waren die Folge.

    Anders sieht es nun mit dem RT-AC87U im Netz aus. Die Verbindungsprobleme mit der Unitymedia Hardware löst er selbstständig und nach nun mehreren Tagen kann sicher gesagt werden, dass er sie vollkommen irrelevant macht.

    Das ist jedoch nur der erste und offensichtlichste Vorteil, der sich bemerkbar macht und ins Auge springt. Seine wirklichen Stärken zeigt er vor Allem in seinen Features und, im Besonderen, in der Software, die kaum Wünsche übrig lässt.

    Auch für all jene, die sich gerne in den Menus von Fritz!Boxen oder Speedports verlaufen, hält er erfreuliche Überraschungen bereit. Die Benutzeroberfläche ist nicht nur übersichtlich, so dass man auf Anhieb alles findet, was man suchen könnte, wo immer möglich wird zudem auf grafische Darstellungen gesetzt, um entweder eine bessere Übersicht zu gewährleisten, oder aber die Einstellungen besser darstellbar zu gestalten. Jedoch geht dies nicht, wie andernorts üblich, auf Kosten der möglichen Einstellungen. Auch nach längerer Suche vermisst man keine relevanten Einstellungen. Im Gegenteil. Man entdeckt sogar Optionen, die man bei anderen Geräten entweder stets suchen, oder auf die man gar ganz verzichten musste. Und seien es nur solch kleine Unterschiede wie die wirklich schön gestaltete Auflistung der verbunden Geräte, die man per Klick nach Schnittstelle aufteilen kann und zu denen man alle nötigen Informationen bekommst, statt nur IP und Mac-Adresse einsehen zu können, die man dann mitunter alle durchprobieren muss. Ein Port-Forwarding zum PC war so mit einem Blick in diese Liste sofort gezielt machbar. Auch das Aktivieren einer SSH Verbindung muss man nicht über Umwege, oder gar Hacks frei schalten. Es gibt hierfür schlichtweg eine Option SSH aktivieren. Wer schon mal nach dem Code gesucht hat, der von einem angeschlossenen Telefon gewählt werden muss, damit man sich per Telnet zu seiner Fritz!Box verbinden kann wird sich auch hier wieder freuen.
    Ein besonders praktisches Feature sind die WifiGästnetzwerke, von denen jeweils drei im 2.4 und 5GHz Bereich aktiviert werden können. Hierdurch werden zusätzliche Wireless Netzwerke erstellt, die jedoch einzig Zugriff auf das Internet ermöglichen und das lokale Netzwerk geschlossen halten. Eine Grundeinrichtung dieser kann, wie bei fast alle anderen Features auch, mit einem einzigen Klick erfolgen.

    Neben einem Traffic Analyzer, der heutzutage in vielen Geräten enthalten ist Hier jedoch nicht nur grafisch unterleg ist, sondern Filterungen nach Tagen und Gerät, Apps, Seiten und vielem Mehr ermöglicht, sowie QoS Einstellungen, die ebenso gut umsetzbar sind, wie alle anderen im Gerät, verfügt er zudem über die Möglichkeit USB Geräte anzuschließen. Jedoch beschränkt sich dies nicht auf einen USB Internetstick, wie z.B. bei Speedports, sondern beinhaltet auch die Option USB Festplatten anzuschließen und diese freizugeben, sowohl im Netzwerk Internet, als auch als Medienspeichern zum Streamen auf DLNA fähige Geräte, wobei der Router dann als DLNA Server agiert.
    Ein nettes Spielzeug ist zudem AiCloud 2.0, mit dem, neben anderen Möglichkeiten, die Option besteht von überall auf das lokale Netzwerk zuzugreifen.

    Leider ist es nach wie vor nicht bei allen Herstellern Standard, dass DDNS-Einstellungen zum Repertoire gehören. Aber auch hier geht ASUS einen Schritt weiter. Neben Dyndns, Selfhost und Anderen, die im Standard unterstützt werden und für die alle nötigen Einstellungen möglich sind, bietet der RT-AC87U zudem die Möglichkeit den ASUS-eigenen DDNS Dienst zu verwenden und per Wunschname.asuscomm.com erreichbar zu sein.

    Selbstverständlich darf nicht unter den Tisch fallen, dass ASUS in den letzten Jahren vermehr Probleme mit der Sicherheit seiner Geräte hatte. Aber offenbar hat man aus seinen Fehlern gelernt. Zumindest waren keine der früher so gern offen gelassenen Lücken nutzbar. Zudem werden den Anwendern keine minderwertigen Sicherheitsmaßnahmen mehr angeboten z.B. eine DES-Verschlüsselung. Allgemein wird der Punkt Sicherheit in beide Richtungen hier nicht unter den Teppich gekehrt. Neben dem Standardfilter für bestimmte Webseiten, den fast alle Konkurrenten heutzutage ebenfalls nutzen, gibt es beispielsweise auch Stichwortfilter, die Seiten an Hand ihrer Inhalte blockieren können. Zudem können verdächtige Verbindungen nach aussen, die auf Viren-infizierte Computer im Netz hindeuten könnten, blockiert, überwach oder einfach nur gemeldet werden.

    Die Kindersicherung bietet zudem einen pro Gerät Filter, für nicht jugendfreie Inhalte, Chats, P2P Verbindungen und Streaming-Verbindungen.
    Abschließend muss noch erwähnt werden, dass der ASUS RT-AC87U zwar theoretische WLAN-Geschwindigkeiten von bis zu 2334MHz ermöglich kann, es jedoch quasi keine Hardware gibt, die dies auch nutzen kann. Allerdings kann man trotzdem nicht von einem Marketinggag sprechen. Die hohe Bandbreite ermöglicht es, dass mehrere drahtlose Geräte gleichzeitig ihre Maximalgeschwindigkeit nutzen können, ohne dass eines, oder gar alle, davon Einbußen in Punkto Geschwindigkeit hinnehmen müssen.
  • 3.8 Tino Klingebiel @FB

    RT-AC87U setzt neue Maßstäbe.

    Um eine essenzielle Sache vorweg zu nehmen: Nein, der RT-AC87U kann nicht als Modem fungieren. Daher kann er nicht als Ersatz für eine Fritz!Box, Speedport oder andere Kombigeräte in diesem Bereich genutzt werden.

    Da dies nun geklärt ist kann man sich nun dem Gerät selbst zu wenden.
    Um ihn in Betrieb zu nehmen und als Router im Netzwerk einzusetzen benötigt man inklusive dem Auspacken nicht einmal 5 Minuten. In dieser Zeit ist jedoch schon ein Softwareupdate enthalten, welches direkt nach der Einrichtung gefunden und eingespielt wurde.

    Einmal angeschlossen ist er von jedem verbundenen Gerät über den Browser zu erreichen. Die Ersteinrichtung läuft automatisch in wenigen Schritten durch. Die einzige Aufgabe als Anwender beschränkt sich auf die Wahl der Passwörter für den Administratorzugang und der Funknetze.
    Fertig eingerichtet zeigte er schnell, dass man es hier nicht mit einem Allerweltsrouter zu tun hatte. Als leidgeprüfter Unitymediakunde waren mir Verbindungsabbrüche mit durch die Hardware nicht unbekannt. Dies äußerte sich bis zu 40 Mal täglich in der schönen Meldung „Kein Internetzugriff“ über dem Netzwerksymbol. Die einzige Lösung bestand bisher darin, die Netzwerkverbindung zurückzusetzen. Noch unangenehmer war es für mobile Geräte, die diese Meldung nicht bringen und einfach die Datenverbindung nutzen. Unnötig langsame Geschwindigkeiten und Datenverbrach waren die Folge.

    Anders sieht es nun mit dem RT-AC87U im Netz aus. Die Verbindungsprobleme mit der Unitymedia Hardware löst er selbstständig und nach nun mehreren Tagen kann sicher gesagt werden, dass er sie vollkommen irrelevant macht.

    Das ist jedoch nur der erste und offensichtlichste Vorteil, der sich bemerkbar macht und ins Auge springt. Seine wirklichen Stärken zeigt er vor Allem in seinen Features und, im Besonderen, in der Software, die kaum Wünsche übrig lässt.

    Auch für all jene, die sich gerne in den Menus von Fritz!Boxen oder Speedports verlaufen, hält er erfreuliche Überraschungen bereit. Die Benutzeroberfläche ist nicht nur übersichtlich, so dass man auf Anhieb alles findet, was man suchen könnte, wo immer möglich wird zudem auf grafische Darstellungen gesetzt, um entweder eine bessere Übersicht zu gewährleisten, oder aber die Einstellungen besser darstellbar zu gestalten. Jedoch geht dies nicht, wie andernorts üblich, auf Kosten der möglichen Einstellungen. Auch nach längerer Suche vermisst man keine relevanten Einstellungen. Im Gegenteil. Man entdeckt sogar Optionen, die man bei anderen Geräten entweder stets suchen, oder auf die man gar ganz verzichten musste. Und seien es nur solch kleine Unterschiede wie die wirklich schön gestaltete Auflistung der verbunden Geräte, die man per Klick nach Schnittstelle aufteilen kann und zu denen man alle nötigen Informationen bekommst, statt nur IP und Mac-Adresse einsehen zu können, die man dann mitunter alle durchprobieren muss. Ein Port-Forwarding zum PC war so mit einem Blick in diese Liste sofort gezielt machbar. Auch das Aktivieren einer SSH Verbindung muss man nicht über Umwege, oder gar Hacks frei schalten. Es gibt hierfür schlichtweg eine Option „SSH aktivieren“. Wer schon mal nach dem Code gesucht hat, der von einem angeschlossenen Telefon gewählt werden muss, damit man sich per Telnet zu seiner Fritz!Box verbinden kann wird sich auch hier wieder freuen.
    Ein besonders praktisches Feature sind die (Wifi)Gästnetzwerke, von denen jeweils drei im 2.4 und 5GHz Bereich aktiviert werden können. Hierdurch werden zusätzliche Wireless Netzwerke erstellt, die jedoch einzig Zugriff auf das Internet ermöglichen und das lokale Netzwerk geschlossen halten. Eine Grundeinrichtung dieser kann, wie bei fast alle anderen Features auch, mit einem einzigen Klick erfolgen.

    Neben einem Traffic Analyzer, der heutzutage in vielen Geräten enthalten ist (Hier jedoch nicht nur grafisch unterleg ist, sondern Filterungen nach Tagen und Gerät, Apps, Seiten und vielem Mehr ermöglicht), sowie QoS Einstellungen, die ebenso gut umsetzbar sind, wie alle anderen im Gerät, verfügt er zudem über die Möglichkeit USB Geräte anzuschließen. Jedoch beschränkt sich dies nicht auf einen USB Internetstick, wie z.B. bei Speedports, sondern beinhaltet auch die Option USB Festplatten anzuschließen und diese freizugeben, sowohl im Netzwerk/ Internet, als auch als Medienspeichern zum Streamen auf DLNA fähige Geräte, wobei der Router dann als DLNA Server agiert.
    Ein nettes Spielzeug ist zudem AiCloud 2.0, mit dem, neben anderen Möglichkeiten, die Option besteht von überall auf das lokale Netzwerk zuzugreifen.

    Leider ist es nach wie vor nicht bei allen Herstellern Standard, dass DDNS-Einstellungen zum Repertoire gehören. Aber auch hier geht ASUS einen Schritt weiter. Neben Dyndns, Selfhost und Anderen, die im Standard unterstützt werden und für die alle nötigen Einstellungen möglich sind, bietet der RT-AC87U zudem die Möglichkeit den ASUS-eigenen DDNS Dienst zu verwenden und per Wunschname.asuscomm.com erreichbar zu sein.

    Selbstverständlich darf nicht unter den Tisch fallen, dass ASUS in den letzten Jahren vermehr Probleme mit der Sicherheit seiner Geräte hatte. Aber offenbar hat man aus seinen Fehlern gelernt. Zumindest waren keine der früher so gern offen gelassenen Lücken nutzbar. Zudem werden den Anwendern keine minderwertigen Sicherheitsmaßnahmen mehr angeboten (z.B. eine DES-Verschlüsselung). Allgemein wird der Punkt Sicherheit (in beide Richtungen) hier nicht unter den Teppich gekehrt. Neben dem Standardfilter für bestimmte Webseiten, den fast alle Konkurrenten heutzutage ebenfalls nutzen, gibt es beispielsweise auch Stichwortfilter, die Seiten an Hand ihrer Inhalte blockieren können. Zudem können „verdächtige Verbindungen“ nach aussen, die auf Viren-infizierte Computer im Netz hindeuten könnten, blockiert, überwach oder einfach nur gemeldet werden.

    Die Kindersicherung bietet zudem einen „pro Gerät“ Filter, für nicht jugendfreie Inhalte, Chats, P2P Verbindungen und Streaming-Verbindungen.
    Abschließend muss noch erwähnt werden, dass der ASUS RT-AC87U zwar theoretische WLAN-Geschwindigkeiten von bis zu 2334MHz ermöglich kann, es jedoch quasi keine Hardware gibt, die dies auch nutzen kann. Allerdings kann man trotzdem nicht von einem Marketinggag sprechen. Die hohe Bandbreite ermöglicht es, dass mehrere drahtlose Geräte gleichzeitig ihre Maximalgeschwindigkeit nutzen können, ohne dass eines, oder gar alle, davon Einbußen in Punkto Geschwindigkeit hinnehmen müssen.


    Napisz komentarz
  • 5.0 przez Mindfactory

    Einleitung Beschreibung Da ich den Wireless-LAN Router …

    Einleitung Beschreibung
    Da ich den Wireless-LAN Router RT-AC87U zu Hause stehen habe, dachte ich mir, dass ich mal meine Meinung zu diesem Kund tue und den möglichen Interessenten und Käufern helfen kann.

    Ich wollte diesen Router wegen folgenden KriterienVorteilen

    Schnelles WLAN und eine riesige Abdeckung bzw. die Möglichkeit durch starke WLAN abschwächende Gegenstände durchzudringen
    Alle LAN-Ports sind Gigabits Ports
    Einfache und intuitive Bedienung über die Web-Oberfläche des Routers
    Insgesamt viele Anschlüsse und vor allen Dingen einen USB 3.0 Anschluss
    Lange Garantie und guter Support

    Auflistung meiner Test-Kategorien

    1.Verpackung, Auspacken und der Packungsinhalt
    2.Maße der Einzelteile und das Design
    3.Technische Daten
    4.Aufstellen, Anschließen und Anbringen der WLAN Antennen
    5.Einrichten
    6.Die Weboberfläche und die Einstellungsmöglichkeiten
    7.WLAN der Test
    8.Sonstige Funktionen
    9.Support

    Erklärung zu dem Punktesystem

    Ich vergebe zur Bewertung zwischen 1 und 10 Punkten. Wobei 1 die schlechteste Bewertung und 10 die beste Bewertung ist.

    1. Verpackung, Auspacken und der Packungsinhalt

    Die Verpackung

    Wie von ASUS gewohnt, ist auch der Wireless-LAN Router RT-AC87U sehr gut und sehr umweltbewusst verpackt. Sprich es gibt kaum bis gar keinen Müll. Einzig der Router, das RJ-45 Netzwerkkabel und das beiliegende Netzteil sind in Folien verpackt. Alles andere ist durch die kluge, stabile und angepasste Papp-Verpackung stoßsicher und schön eingepackt.. Aber nicht nur schön ist das Design, sondern auch durch die verschiedenen Logos und die Seriennummer informativ.

    Das Auspacken Schritt für Schritt

    Zuerst wird die Folie, die um den Karton verschweißt, ist entfernt.
    Der Deckel des Kartons sitzt sehr spack, was aber wohl so gewollt ist, damit dieser nicht noch einmal mit Klebestreifen befestigt werden muss. Ist dieser entfernt, sieht man auch direkt die Schaumstoffpolsterung, die die gesamte Oberseite des Deckels bedeckt. Somit ist der Router auch gut vor Stößen geschützt. Der Router ist wie o.g. in einer Folie eingepackt und liegt als aller oberstes ersichtlich auf einem abgeschrägten Karton. Sobald man den WLAN Router RT-AC87U herausnimmt und den dazugehörigen Karton, dann kann man die vier sehr großen WLAN Antennen gar nicht übersehen. Diese liegen nebeneinander und sind jeweils in Ausstanzungen eingesetzt. Sie lassen sich ohne Gewaltanwendung entfernen. Darunter gibt es eine Lasche und ein Fach. Dort sind dann die Anleitung und die CD versteckt. Rechts daneben ist eine kleine Erhöhung und sobald die Lasche nach oben gezogen wird, entdeckt man das in Folie verpackte Netzteil und das RJ-45 Netzwerkkabel. Dies war es auch schon.

    Packungsinhalt

    WLAN Router ASUS RT-AC87U mit WLAN Antennen
    CD mit Schnellstarthilfe, Handbuch beides in sämtlichen Sprachen, und diverse nützliche Tools
    Eine gedruckte Version der Schnellstarthilfe in sämtlichen Sprachen
    Netzteil
    RJ-45 Netzwerkkabel

    Bewertung der Verpackung 10 Punkte

    2. Maße der Einzelteile und das Design


    Die Einzelteile und ihre Maße

    Netzteil 28mm Breite x 60mm Tiefe x 60mm Höhe
    Kabel des Netzteiles2200mm 2,20m lang

    WLAN-Antennenca. 170mm Länge x ca. 10mm dünnste Stelle
    20 breiteste Stelle Breite x ca. 15mm dünnste Stelle
    22mm breiteste Stelle Höhe

    ASUS RT-AC87Uca. 290mm Breite x ca. 167mm Tiefe x ca. 29mm niedrigste Stelle ca. 46mm höchste Stelle

    ASUS RT-AC87Umaximal 187mm hoch und maximal 360mm
    mit WLAN-Antenne

    Leider vermisse ich die Möglichkeit und das Montagematerial für eine Wandbefestigung.


    Das Design

    Der Wireless-LAN Router ASUS RT-AC87U sieht einfach nur geil aus. Er hat fast schon aus, das Aussehen eines Sportwagen von hinten. Falls jemand die Republic of Gamers ROG -Notebook-Serie kennt, der weiß, was ich meine. Die Antennen passen stilistisch auch super zu dem Rest des Routers und somit wirkt dieser Router auf den ersten Blick auch sehr Monströs und gefährlich. Der Netzteil-Stecker ist auch intelligent designt. Dieser passt durch dieses ungewöhnliche Design nämlich in eine Steckdose, ohne, dass er weitere Anschlüsse der Steckdose blockiert. Außerdem liegt kein weiterer Klumpen irgendwo auf der Erde rum, wie man es ja von Notebook-Netzteilen gewohnt ist.

    Bewertung der Einzelteile, der Maße und das Design 9 Punkte

    Begründung Fehlende Möglichkeit, den Router an der Wand zu befestigen. Stört mich zwar nicht weiterhin, aber ich denke es ist für euch informativ.

    3. Technische Daten

    Die Rückseite

    1 x Gigabit WAN Anschluss
    4 x Gigabit LAN Anschlüsse
    1 x USB 2.0 Anschluss
    4 x Antennenanschluss
    1 x Power Schalter
    1 x Reset Taster
    1 x WPS Taster

    Die Vorderseite

    1 x USB 3.0 Anschluss
    1 x LED Taste
    1 x WLAN Taste

    Systemdaten zu ASUS RT-AC87U

    CPU Dual Core 1GHz Prozessor
    RAM 250 MB DDR3 Arbeitsspeicher

    WLAN Daten

    Simultan arbeitende WLAN-Netze im 2,4 GHz- und 5 GHz Netz
    Datenraten
    o802.11ac bis zu 1734 Mbs 5 GHz
    o802.11nbis zu 600 Mbs 2,4 GHz und 5 GHz
    o802.11agbis zu 64 Mbs
    o802.11bbis zu 11 Mbs

    802.11ac Spezifikationen Bei dem 2,4 GHz Netz 3x3 Multi-User Multiple Input Multiple Output MU-MIMO und bei dem 5 GHz Netz 4x4 MU-MIMO.
    Beamforming Die Antennen bündeln das Signal zu dem verbundenen Clienten und strahlen somit stärker in die Richtung dessen.
    Kanalbandbreiten 204060 MHz

    Sonstige Daten

    Adaptives Quality of Service QoS Regelung der Netzwerkbandbreite anhand der Anwendungen. Beispiel Wenn einem Gaming wichtig ist, dann kann dies in der Weboberfläche priorisiert werden und der Download im Hintergrund hat dann eine niedrigere Priorität.
    DHCP Server
    Webbasierende Oberfläche mit administrativen Rechten
    Firmware Up- und Downgrade möglich
    Verschiedene Sicher- und Wiederherstellungsmöglichkeiten

    4. Aufstellen, Anschließen und Anbringen der WLAN Antennen

    Nun müssen die Einzelteile zusammengeführt werden, damit daraus ein Schuh wird. Gesagt, getan! Zuerst habe ich die WLAN-Antennen angebracht. Dies ging sehr einfach, aber nicht ganz ohne Werkzeug. Denn damit diese auch gut verstellbar sind, habe ich zur Befestigung eine Zange gebrauchen müssen. Die WLAN-Antennen nur mit den Fingern richtig festzudrehen ist durch das Design leider nicht möglich, oder ich habe einfach zu dicke Finger XD. Die verschiedenen LAN-Kabel und das Stromkabel sind sehr einfach einzustecken. Die LAN-Kabel rasten ohne Probleme ein und lassen sich auch ohne viel Aufwand wieder lösen. Nachdem alle LAN-Kabel eingesteckt sind wird nun diesem futuristisch aussehenden Router Leben eingehaucht. Das Stromkabel wird eingesteckt und Überraschung! Er blinkt nicht. Es liegt aber daran, dass dieser Router zusätzlich einen Power-Schalter hat. Diesen gedrückt&

    Bewertung zum Aufstellen 10 Punkte

    5. Einrichten

    &dauert es ein wenig bis der RT-AC87U hochgefahren ist. Ich saß zwar nicht mit der Stoppuhr dort, aber gefühlt ca. zwei bis drei Minuten. Zuerst leuchtet nur die Strom LED in blau und später fängt dann noch die WAN LED an in rot zu leuchten. Dann folgend noch die ganzen Netzwerk LEDs. Sprich die beiden LEDs, die den Status des 2,4 GHz- und 5 GHz Netzes anzeigen und die LAN 1-4 LED. Dass die WAN LED in Rot leuchtet ist beim ersten Aufstellen vollkommen normal, da diese mit dieser Farbe anzeigt, dass der Internetzugang entweder nicht besteht oder nicht eingerichtet ist. Also schnell mal auf die Weboberfläche des Routers zugreifen und kurz die Einrichtung mit dem Assistenten durchführen. Innerhalb von ein paar Sekunden hat der Router auch schon eigenständig erfahren, was für eine Verbindungstechnik dahinter steckt und richtet sich auf Wunsch selber ein. Nur noch kurz die WLAN SSIDs und deren Kennwörter festlegen und fertig! Insgesamt braucht die automatische Grundeinrichtung als Router des RT-AC87U weniger Zeit als der Start des Routers. Und dies ist erstaunlich schnell!

    Bewertung zur Einrichtung 10 Punkte

    6. Die Weboberfläche und die Einstellungsmöglichkeiten

    Die Weboberfläche wirkt sehr aufgeräumt und gut durchdacht. Zudem ist diese intuitiv zu bedienen und einfach zu verstehen. Aber nicht nur das! Sondern es gibt noch extrem viele Einstellungspunkte, dessen Oberkategorien ich in der Reihe nachfolgend aufzähle

    Internet Schnelleinrichtung

    Allgemein

    Übersicht
    Gästenetzwerk
    AiProtection
    Adaptives QoS
    Traffic Analyzer
    USB-Anwendungen
    AICloud 2.0

    Erweiterte Einstellungen

    Wireless
    LAN
    WAN
    IPv6
    VPN
    Firewall
    Administration
    Systemprotokoll
    Netzwerkzeuge

    Ich persönlich finde diese Sortierung sinnvoll, da man an den Erweiterten Einstellungen weniger dran muss, sobald diese einmal eingerichtet sind, als bei den Allgemeinen. Insgesamt kann man verdammt viel Einstellen, wie den typischen DHCP Server, feste IP Adressen, WLAN Zugriffsbeschränkungen, UPnP, Firewall und ganze SECHS Gästenetzwerke 3 x 2,4 GHz Netze und 3 x 5 GHz Netze!

    Dies klingt im ersten Moment phänomenal und ist es an sich auch. Denn diese kann man unterschiedlich einstellen und somit für die verschiedenen Gäste bereithalten.
    Wenn da nicht ein Fehler bei meinem Gerät wäre! Jedes Mal, wenn ich die Gästenetzwerke des 5 GHz Netzes deaktiviere, dann hängt sich der ASUS RT-AC87U auf und selbst die LAN-Verbindungen brechen ab. Er startet auch nicht neu. Er hängt sich einfach auf und die Lösung des Problems, ist es den Router händisch neu zu starten. Dies finde ich extrem schade, da die Einstellungsmöglichkeiten mich ansonsten sehr überzeugt haben, aber mein Standard Router meines ISPs die Gästenetzwerke besser handled.

    Das Adaptive QoS ist sehr praktisch, da meine Freundin und ich enthusiastische Gamer sind. Somit haben wir Online Games und VoIP Anwendungen die höchsten Prioritäten gegeben.

    Die AiProtection ist powered by Trend Micro und somit ein wahrer Zugewinn für die Sicherheit des Netzwerkes. Jedoch habe ich nun nicht extra versucht einen Wurm, Trojaner oder Sonstiges in mein Netzwerk zu schleusen.

    Die AiCloud ist super einfach eingerichtet und kann die USB Speicher mit einbinden. Die dazugehörige App für das Smartphone ist ebenso intuitiv zu bedienen, wie die Weboberfläche und es klappt alles einwandfrei. Einzig das Abspielen der Musik hätte man verbessern können. Denn die Musik wird direkt über die AiCloud App gespielt. Es fragt also nicht nach einer App, die auf dem Smartphone installiert ist, um diese abzuspielen und das ist echt schade, da ich eine sehr gute App habe, um Musik abzuspielen und von der mich auch keiner mehr weg kriegt.

    Die USB Geräte übertragen übrigens mit voller Geschwindigkeit und auch meine externe USB 3.0 2,5 HDD wurde sofort erkannt. Dies hat mich ehrlich gesagt& verwundert! Denn diese HDD macht bei vielen USB 3.0 Anschlüssen Probleme und der Router hat keinerlei Probleme gehabt diese zu erkennen. Alle USB Geräte lassen sich von der Weboberfläche heraus sicher entfernen.

    Bewertung 8 Punkte

    7. WLAN der Test

    Die Reichweite

    Dank der vier riesigen Antennen deckt der RT-AC87U sehr weiträumig das Gebiet mit dem heimischen WLAN ab. Um es mal genau zu sagen Ich habe sogar noch in der ca. 50 bis 70 Meter entfernte Apotheke mein WLAN zur Verfügung. Und somit auch an der Bahnhaltestelle, die direkt davor ist. Das ist mega-praktisch! Der Client ist ein Samsung Galaxy S4.

    Die Geschwindigkeit
    Ich habe mit dem allseits beliebten Netzwerktool iperf bzw. jperf die Geschwindigkeit des WLANs getestet. Der Server war dann mein PC, der ein ASUS Crosshair IV Formula Mainboard und somit ein Gigabit-Netzwerk-Anschluss hat. Die Clienten waren mein S4 und sämtliche WLAN Geräte, die ich irgendwie auftreiben konnte. Das S4 allein hatte eine durchschnittliche Übertragungsgeschwindigkeit von ca. 200 Mbits im 5 GHz Netz. Im 2,4 GHz Netz hatte es eine durchschnittliche Übertragungsgeschwindigkeit von ca. 45 Mbits. Alle WLAN Geräte gleichzeitig getestet ca. 150 Mbits im 5 GHz Netz beim S4, ca. 80 Mbits im 5 GHz Netz eines anderen Smartphones, ca. 50 Mbits bei einem ASUS ROG G74S im 2,4 GHz Netz und ca. 38 Mbits bei einem Tablet im 2,4 GHz Netz.

    Die Reaktionszeit bzw. der Ping sind auch super und es ist meistens kaum ein Unterschied merkbar. Der Ping zu google.de über das WLAN gegenüber zu dem mit LAN Kabel ist entweder gleich oder 2ms höher. Bei Spitzen ist der natürlich höher, aber auch ASUS kann nicht zaubern. WLAN ist WLAN und bleibt WLAN. Aber um MMORPGs oder Online-Strategie-Spiele zu spielen, ist das WLAN vollkommen zu gebrauchen. Bei Shootern kann ich es nicht sagen, da ich aktuell keine Shooter spiele. Aber da ich diese mal gespielt habe, kann ich es mir vorstellen, dass es dort auf jede Millisekunde ankommen kann.

    Also kurz und knapp Die WLAN Hardware, die gebraucht wird, damit der Router geknackt wird, muss erst noch gebaut werden!

    Bewertung zu dem WLAN 10 Punkte

    8. Sonstige Funktionen

    Der RT-AC87U kann außerdem noch als Access-Point und als Media Bridge eingerichtet werden. Der Access-Point ist wichtig für Benutzer, die nicht mehrere IP-Adressbereiche nutzen möchten oder einen Router von ihrem ISP nutzen müssen und diesen dahinter schalten möchten.

    Als Media Bridge konfiguriert übernimmt der Router quasi die Aufgaben eines Repeaters mit LAN-Anschlüssen. Außerdem ist dies glaube ich die im Moment einzige Lösung das WLAN des RT-AC87 U vollkommen auszureizen und zu testen.

    Bewertung zu den sonstigen Funktionen 10 Punkte

    9. Der telefonische Support von ASUS

    Ich habe den ASUS RT-AC87U zwar erst seit dem 15.03& aber ja ich musste leider schon den Support von ASUS anrufen.

    Das o.g. Gästenetzwerk-Problem scheint nämlich ein Hardwaredefekt zu sein. Hoffen sie zumindest. Denn sie konnten es im Labor mit den verschiedenen Firmwares nicht nachstellen. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und fachkompetent. Sie helfen schnell weiter, auch wenn man keine Seriennummer des Gerätes gerade bei sich führt, was sehr gut ist, da man ja auch mal von Unterwegs anruft, wenn man nichts bei sich hat. Da das Gerät noch in der dreijährigen Garantie ist und die sich das Problem nicht anders erklären können, hat ASUS mir direkt ein neues Gerät zugeschickt, worauf ich gerade warte.

    Das alte Gerät kann ich dann kostenfrei zurückschicken, sobald das neue angekommen und eingerichtet ist. Dies nenn ich mal kundenorientierten und freundlichen Service!

    TOP!

    Nachtrag Das o.g. Problem mit den Gästenetzwerken scheint doch kein Hardware-Defekt zu sein, da dieser Fehler mit dem Austauschgerät mit verschiedenen Firmwares reproduzierbar ist. Hoffen wir auf eine schnelle Lösung. Die Zusammenarbeit zwischen Kunde und Hersteller stimmt auf jeden Fall schon mal.

    Bewertung für den telefonischen Support von ASUS 10 Punkte


    Fazit

    Insgesamt ist der ASUS RT-AC87U ein extrem guter Wireless LAN Router. Sehr viele Einstellungsmöglichkeiten und die Sicherheit zeichnen diesen aus. Auch das adaptive QoS und der Ping über das WLAN sind super für Gamer geeignet. Also genau das was ASUS mit dem RT-AC87U erreichen wollte. Jedoch hat dies seinen Preis. Im freien Handel hat der Router einen Wert von knappen 200 und auch die Stromrechnung dürfte merklich in die Höhe steigen. Denn auch im Standby verbraucht der Router satte 12W.
    Für den 0815 Endkonsumenten im Heimgebrauch ein wenig übertrieben und für enthusiastische Gamer genau richtig! Besonders für Gamer, die nicht durch die ganze Wohnung oder durch das ganze Haus Kabel verlegen wollen.

    Ich persönlich bereue es nicht diesen Router zu haben und kann auch den Aufpreis in der Stromrechnung verkraften.

    Bewertung 01 bis 10; 10sehr gut; 01 schlecht; 00 keine Bewertung

    1. Verpackung, Auspacken und der Packungsinhalt10
    2. Maße der Einzelteile und das Design09
    3. Technische Daten00
    4. Aufstellen, Anschließen und Anbringen der WLAN Antennen10
    5. Einrichten10
    6. Die Weboberfläche und die Einstellungsmöglichkeiten08
    7. WLAN der Test10
    8. Sonstige Funktionen10
    9. Support10

    Meine Durchschnittsbewertung9,625
  • 4.8 Neodrakon

    Allgemein ist der RT-AC87U für enthusiastische Gamer zu empfehlen.

    Einleitung/ Beschreibung
    Da ich den Wireless-LAN – Router RT-AC87U zu Hause stehen habe, dachte ich mir, dass ich mal meine Meinung zu diesem Kund tue und den möglichen Interessenten und Käufern helfen kann.

    Ich wollte diesen Router wegen folgenden Kriterien/Vorteilen:

    • Schnelles WLAN und eine riesige Abdeckung bzw. die Möglichkeit durch starke WLAN – abschwächende Gegenstände durchzudringen
    • Alle LAN-Ports sind Gigabit/s Ports
    • Einfache und intuitive Bedienung über die Web-Oberfläche des Routers
    • Insgesamt viele Anschlüsse und vor allen Dingen einen USB 3.0 – Anschluss
    • Lange Garantie und guter Support

    Auflistung meiner Test-Kategorien

    1. Verpackung, Auspacken und der Packungsinhalt
    2. Maße der Einzelteile und das Design
    3. Technische Daten
    4. Aufstellen, Anschließen und Anbringen der WLAN – Antennen
    5. Einrichten
    6. Die Weboberfläche und die Einstellungsmöglichkeiten
    7. WLAN – der Test
    8. Sonstige Funktionen
    9. Support

    Erklärung zu dem Punktesystem:

    Ich vergebe zur Bewertung zwischen 1 und 10 Punkten. Wobei 1 die schlechteste Bewertung und 10 die beste Bewertung ist.

    1. Verpackung, Auspacken und der Packungsinhalt

    Die Verpackung

    Wie von ASUS gewohnt, ist auch der Wireless-LAN – Router RT-AC87U sehr gut und sehr umweltbewusst verpackt. Sprich es gibt kaum bis gar keinen Müll. Einzig der Router, das RJ-45 Netzwerkkabel und das beiliegende Netzteil sind in Folien verpackt. Alles andere ist durch die kluge, stabile und angepasste Papp-Verpackung stoßsicher und schön eingepackt.. Aber nicht nur schön ist das Design, sondern auch durch die verschiedenen Logos und die Seriennummer informativ.

    Das Auspacken Schritt für Schritt:

    Zuerst wird die Folie, die um den Karton verschweißt, ist entfernt.
    Der Deckel des Kartons sitzt sehr spack, was aber wohl so gewollt ist, damit dieser nicht noch einmal mit Klebestreifen befestigt werden muss. Ist dieser entfernt, sieht man auch direkt die Schaumstoffpolsterung, die die gesamte Oberseite des Deckels bedeckt. Somit ist der Router auch gut vor Stößen geschützt. Der Router ist wie o.g. in einer Folie eingepackt und liegt als aller oberstes ersichtlich auf einem abgeschrägten Karton. Sobald man den WLAN – Router RT-AC87U herausnimmt und den dazugehörigen Karton, dann kann man die vier sehr großen WLAN – Antennen gar nicht übersehen. Diese liegen nebeneinander und sind jeweils in Ausstanzungen eingesetzt. Sie lassen sich ohne Gewaltanwendung entfernen. Darunter gibt es eine Lasche und ein Fach. Dort sind dann die Anleitung und die CD versteckt. Rechts daneben ist eine kleine Erhöhung und sobald die Lasche nach oben gezogen wird, entdeckt man das in Folie verpackte Netzteil und das RJ-45 Netzwerkkabel. Dies war es auch schon.

    Packungsinhalt:

    • WLAN – Router ASUS RT-AC87U mit WLAN – Antennen
    • CD mit Schnellstarthilfe, Handbuch (beides in sämtlichen Sprachen), und diverse nützliche Tools
    • Eine gedruckte Version der Schnellstarthilfe in sämtlichen Sprachen
    • Netzteil
    • RJ-45 Netzwerkkabel

    Bewertung der Verpackung: 10 Punkte

    2. Maße der Einzelteile und das Design


    Die Einzelteile und ihre Maße

    Netzteil: 28mm (Breite) x 60mm (Tiefe) x 60mm (Höhe)
    Kabel des Netzteiles: 2200mm (2,20m) lang

    WLAN-Antennen: ca. 170mm (Länge) x ca. 10mm (dünnste Stelle) –
    20 (breiteste Stelle) [Breite] x ca. 15mm (dünnste Stelle) –
    22mm (breiteste Stelle) [Höhe]

    ASUS RT-AC87U: ca. 290mm (Breite) x ca. 167mm (Tiefe) x ca. 29mm (niedrigste Stelle) – ca. 46mm (höchste Stelle)

    ASUS RT-AC87U: maximal 187mm hoch und maximal 360mm
    mit WLAN-Antenne

    Leider vermisse ich die Möglichkeit und das Montagematerial für eine Wandbefestigung.


    Das Design

    Der Wireless-LAN – Router ASUS RT-AC87U sieht einfach nur geil aus. Er hat fast schon aus, das Aussehen eines Sportwagen von hinten. Falls jemand die „Republic of Gamers“ (ROG) -Notebook-Serie kennt, der weiß, was ich meine. Die Antennen passen stilistisch auch super zu dem Rest des Routers und somit wirkt dieser Router auf den ersten Blick auch sehr Monströs und gefährlich. Der Netzteil-Stecker ist auch intelligent designt. Dieser passt durch dieses ungewöhnliche Design nämlich in eine Steckdose, ohne, dass er weitere Anschlüsse der Steckdose blockiert. Außerdem liegt kein weiterer Klumpen irgendwo auf der Erde rum, wie man es ja von Notebook-Netzteilen gewohnt ist.

    Bewertung der Einzelteile, der Maße und das Design: 9 Punkte

    Begründung: Fehlende Möglichkeit, den Router an der Wand zu befestigen. Stört mich zwar nicht weiterhin, aber ich denke es ist für euch informativ.

    3. Technische Daten

    Die Rückseite:

    • 1 x Gigabit WAN Anschluss
    • 4 x Gigabit LAN Anschlüsse
    • 1 x USB 2.0 Anschluss
    • 4 x Antennenanschluss
    • 1 x Power – Schalter
    • 1 x Reset – Taster
    • 1 x WPS – Taster

    Die Vorderseite:

    • 1 x USB 3.0 Anschluss
    • 1 x LED – Taste
    • 1 x WLAN – Taste

    Systemdaten zu ASUS RT-AC87U:

    • CPU: Dual Core 1GHz Prozessor
    • RAM: 250 MB DDR3 Arbeitsspeicher

    WLAN – Daten:

    • Simultan arbeitende WLAN-Netze im 2,4 GHz- und 5 GHz Netz
    • Datenraten:
    o 802.11ac: bis zu 1734 Mb/s (5 GHz)
    o 802.11n: bis zu 600 Mb/s (2,4 GHz und 5 GHz)
    o 802.11a/g: bis zu 64 Mb/s
    o 802.11b: bis zu 11 Mb/s

    • 802.11ac Spezifikationen: Bei dem 2,4 GHz – Netz 3x3 Multi-User Multiple Input Multiple Output (MU-MIMO) und bei dem 5 GHz – Netz 4x4 MU-MIMO.
    • Beamforming: Die Antennen bündeln das Signal zu dem verbundenen Clienten und strahlen somit stärker in die Richtung dessen.
    • Kanalbandbreiten: 20/40/60 MHz

    Sonstige Daten:

    • Adaptives „Quality of Service“ (QoS): Regelung der Netzwerkbandbreite anhand der Anwendungen. Beispiel: Wenn einem Gaming wichtig ist, dann kann dies in der Weboberfläche priorisiert werden und der Download im Hintergrund hat dann eine niedrigere Priorität.
    • DHCP – Server
    • Webbasierende Oberfläche mit administrativen Rechten
    • Firmware Up- und Downgrade möglich
    • Verschiedene Sicher- und Wiederherstellungsmöglichkeiten

    4. Aufstellen, Anschließen und Anbringen der WLAN – Antennen

    Nun müssen die Einzelteile zusammengeführt werden, damit daraus ein Schuh wird. Gesagt, getan! Zuerst habe ich die WLAN-Antennen angebracht. Dies ging sehr einfach, aber nicht ganz ohne Werkzeug. Denn damit diese auch gut verstellbar sind, habe ich zur Befestigung eine Zange gebrauchen müssen. Die WLAN-Antennen nur mit den Fingern richtig festzudrehen ist durch das Design leider nicht möglich, oder ich habe einfach zu dicke Finger XD. Die verschiedenen LAN-Kabel und das Stromkabel sind sehr einfach einzustecken. Die LAN-Kabel rasten ohne Probleme ein und lassen sich auch ohne viel Aufwand wieder lösen. Nachdem alle LAN-Kabel eingesteckt sind wird nun diesem futuristisch aussehenden Router Leben eingehaucht. Das Stromkabel wird eingesteckt und Überraschung! Er blinkt nicht. Es liegt aber daran, dass dieser Router zusätzlich einen Power-Schalter hat. Diesen gedrückt…

    Bewertung zum Aufstellen: 10 Punkte

    5. Einrichten

    …dauert es ein wenig bis der RT-AC87U hochgefahren ist. Ich saß zwar nicht mit der Stoppuhr dort, aber gefühlt ca. zwei bis drei Minuten. Zuerst leuchtet nur die Strom – LED in blau und später fängt dann noch die WAN – LED an in rot zu leuchten. Dann folgend noch die ganzen Netzwerk – LEDs. Sprich die beiden LEDs, die den Status des 2,4 GHz- und 5 GHz Netzes anzeigen und die LAN 1-4 – LED. Dass die WAN – LED in Rot leuchtet ist beim ersten Aufstellen vollkommen normal, da diese mit dieser Farbe anzeigt, dass der Internetzugang entweder nicht besteht oder nicht eingerichtet ist. Also schnell mal auf die Weboberfläche des Routers zugreifen und kurz die Einrichtung mit dem Assistenten durchführen. Innerhalb von ein paar Sekunden hat der Router auch schon eigenständig erfahren, was für eine Verbindungstechnik dahinter steckt und richtet sich auf Wunsch selber ein. Nur noch kurz die WLAN – SSIDs und deren Kennwörter festlegen und fertig! Insgesamt braucht die automatische Grundeinrichtung als Router des RT-AC87U weniger Zeit als der Start des Routers. Und dies ist erstaunlich schnell!

    Bewertung zur Einrichtung: 10 Punkte

    6. Die Weboberfläche und die Einstellungsmöglichkeiten

    Die Weboberfläche wirkt sehr aufgeräumt und gut durchdacht. Zudem ist diese intuitiv zu bedienen und einfach zu verstehen. Aber nicht nur das! Sondern es gibt noch extrem viele Einstellungspunkte, dessen Oberkategorien ich in der Reihe nachfolgend aufzähle:

    • Internet Schnelleinrichtung

    Allgemein

    • Übersicht
    • Gästenetzwerk
    • AiProtection
    • Adaptives QoS
    • Traffic Analyzer
    • USB-Anwendungen
    • AICloud 2.0

    Erweiterte Einstellungen

    • Wireless
    • LAN
    • WAN
    • IPv6
    • VPN
    • Firewall
    • Administration
    • Systemprotokoll
    • Netzwerkzeuge

    Ich persönlich finde diese Sortierung sinnvoll, da man an den Erweiterten Einstellungen weniger dran muss, sobald diese einmal eingerichtet sind, als bei den Allgemeinen. Insgesamt kann man verdammt viel Einstellen, wie den typischen DHCP – Server, feste IP – Adressen, WLAN – Zugriffsbeschränkungen, UPnP, Firewall und ganze SECHS Gästenetzwerke (3 x 2,4 GHz – Netze und 3 x 5 GHz – Netze)!

    Dies klingt im ersten Moment phänomenal und ist es an sich auch. Denn diese kann man unterschiedlich einstellen und somit für die verschiedenen Gäste bereithalten.
    Wenn da nicht ein Fehler bei meinem Gerät wäre! Jedes Mal, wenn ich die Gästenetzwerke des 5 GHz Netzes (de)aktiviere, dann hängt sich der ASUS RT-AC87U auf und selbst die LAN-Verbindungen brechen ab. Er startet auch nicht neu. Er hängt sich einfach auf und die Lösung des Problems, ist es den Router händisch neu zu starten. Dies finde ich extrem schade, da die Einstellungsmöglichkeiten mich ansonsten sehr überzeugt haben, aber mein Standard – Router meines ISPs die Gästenetzwerke besser handled.

    Das Adaptive QoS ist sehr praktisch, da meine Freundin und ich enthusiastische Gamer sind. Somit haben wir Online – Games und VoIP – Anwendungen die höchsten Prioritäten gegeben.

    Die AiProtection ist powered by Trend Micro® und somit ein wahrer Zugewinn für die Sicherheit des Netzwerkes. Jedoch habe ich nun nicht extra versucht einen Wurm, Trojaner oder Sonstiges in mein Netzwerk zu schleusen.

    Die AiCloud ist super einfach eingerichtet und kann die USB – Speicher mit einbinden. Die dazugehörige App für das Smartphone ist ebenso intuitiv zu bedienen, wie die Weboberfläche und es klappt alles einwandfrei. Einzig das Abspielen der Musik hätte man verbessern können. Denn die Musik wird direkt über die AiCloud – App gespielt. Es fragt also nicht nach einer App, die auf dem Smartphone installiert ist, um diese abzuspielen und das ist echt schade, da ich eine sehr gute App habe, um Musik abzuspielen und von der mich auch keiner mehr weg kriegt.

    Die USB – Geräte übertragen übrigens mit voller Geschwindigkeit und auch meine externe USB 3.0 2,5“ HDD wurde sofort erkannt. Dies hat mich ehrlich gesagt… verwundert! Denn diese HDD macht bei vielen USB 3.0 – Anschlüssen Probleme und der Router hat keinerlei Probleme gehabt diese zu erkennen. Alle USB – Geräte lassen sich von der Weboberfläche heraus sicher entfernen.

    Bewertung: 8 Punkte

    7. WLAN – der Test

    Die Reichweite:

    Dank der vier riesigen Antennen deckt der RT-AC87U sehr weiträumig das Gebiet mit dem heimischen WLAN ab. Um es mal genau zu sagen: Ich habe sogar noch in der ca. 50 bis 70 Meter entfernte Apotheke mein WLAN zur Verfügung. Und somit auch an der Bahnhaltestelle, die direkt davor ist. Das ist mega-praktisch! Der Client ist ein Samsung Galaxy S4.

    Die Geschwindigkeit:
    Ich habe mit dem allseits beliebten Netzwerktool „iperf“ bzw. „jperf“ die Geschwindigkeit des WLANs getestet. Der Server war dann mein PC, der ein ASUS „Crosshair IV Formula“ Mainboard und somit ein Gigabit-Netzwerk-Anschluss hat. Die Clienten waren mein S4 und sämtliche WLAN – Geräte, die ich irgendwie auftreiben konnte. Das S4 allein hatte eine durchschnittliche Übertragungsgeschwindigkeit von ca. 200 Mbit/s im 5 GHz Netz. Im 2,4 GHz Netz hatte es eine durchschnittliche Übertragungsgeschwindigkeit von ca. 45 Mbit/s. Alle WLAN – Geräte gleichzeitig getestet: ca. 150 Mbit/s im 5 GHz – Netz beim S4, ca. 80 Mbit/s im 5 GHz – Netz eines anderen Smartphones, ca. 50 Mbit/s bei einem ASUS ROG G74S im 2,4 GHz – Netz und ca. 38 Mbit/s bei einem Tablet im 2,4 GHz – Netz.

    Die Reaktionszeit bzw. der Ping sind auch super und es ist meistens kaum ein Unterschied merkbar. Der Ping zu google.de über das WLAN gegenüber zu dem mit LAN – Kabel ist entweder gleich oder 2ms höher. Bei Spitzen ist der natürlich höher, aber auch ASUS kann nicht zaubern. WLAN ist WLAN und bleibt WLAN. Aber um MMORPGs oder Online-Strategie-Spiele zu spielen, ist das WLAN vollkommen zu gebrauchen. Bei Shootern kann ich es nicht sagen, da ich aktuell keine Shooter spiele. Aber da ich diese mal gespielt habe, kann ich es mir vorstellen, dass es dort auf jede Millisekunde ankommen kann.

    Also kurz und knapp: Die WLAN – Hardware, die gebraucht wird, damit der Router geknackt wird, muss erst noch gebaut werden!

    Bewertung zu dem WLAN: 10 Punkte

    8. Sonstige Funktionen

    Der RT-AC87U kann außerdem noch als Access-Point und als Media Bridge eingerichtet werden. Der Access-Point ist wichtig für Benutzer, die nicht mehrere IP-Adressbereiche nutzen möchten oder einen Router von ihrem ISP nutzen müssen und diesen dahinter schalten möchten.

    Als Media Bridge konfiguriert übernimmt der Router quasi die Aufgaben eines Repeaters mit LAN-Anschlüssen. Außerdem ist dies glaube ich die im Moment einzige Lösung das WLAN des RT-AC87 U vollkommen auszureizen und zu testen.

    Bewertung zu den sonstigen Funktionen: 10 Punkte

    9. Der telefonische Support von ASUS

    Ich habe den ASUS RT-AC87U zwar erst seit dem 15.03… aber ja ich musste leider schon den Support von ASUS anrufen.

    Das o.g. Gästenetzwerk-Problem scheint nämlich ein Hardwaredefekt zu sein. Hoffen sie zumindest. Denn sie konnten es im Labor mit den verschiedenen Firmwares nicht nachstellen. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und fachkompetent. Sie helfen schnell weiter, auch wenn man keine Seriennummer des Gerätes gerade bei sich führt, was sehr gut ist, da man ja auch mal von Unterwegs anruft, wenn man nichts bei sich hat. Da das Gerät noch in der dreijährigen Garantie ist und die sich das Problem nicht anders erklären können, hat ASUS mir direkt ein neues Gerät zugeschickt, worauf ich gerade warte.

    Das alte Gerät kann ich dann kostenfrei zurückschicken, sobald das neue angekommen und eingerichtet ist. Dies nenn ich mal kundenorientierten und –freundlichen Service!

    TOP!

    Nachtrag: Das o.g. Problem mit den Gästenetzwerken scheint doch kein Hardware-Defekt zu sein, da dieser Fehler mit dem Austauschgerät mit verschiedenen Firmwares reproduzierbar ist. Hoffen wir auf eine schnelle Lösung. Die Zusammenarbeit zwischen Kunde und Hersteller stimmt auf jeden Fall schon mal.

    Bewertung für den telefonischen Support von ASUS: 10 Punkte


    Fazit:

    Insgesamt ist der ASUS RT-AC87U ein extrem guter Wireless – LAN – Router. Sehr viele Einstellungsmöglichkeiten und die Sicherheit zeichnen diesen aus. Auch das adaptive QoS und der Ping über das WLAN sind super für Gamer geeignet. Also genau das was ASUS mit dem RT-AC87U erreichen wollte. Jedoch hat dies seinen Preis. Im freien Handel hat der Router einen Wert von knappen 200 € und auch die Stromrechnung dürfte merklich in die Höhe steigen. Denn auch im Standby verbraucht der Router satte 12W.
    Für den 08/15 – Endkonsumenten im Heimgebrauch ein wenig übertrieben und für enthusiastische Gamer genau richtig! Besonders für Gamer, die nicht durch die ganze Wohnung oder durch das ganze Haus Kabel verlegen wollen.

    Ich persönlich bereue es nicht diesen Router zu haben und kann auch den Aufpreis in der Stromrechnung verkraften.

    Bewertung (01 bis 10; 10:sehr gut; 01: schlecht; 00 keine Bewertung):

    1. Verpackung, Auspacken und der Packungsinhalt: 10
    2. Maße der Einzelteile und das Design: 09
    3. Technische Daten: 00
    4. Aufstellen, Anschließen und Anbringen der WLAN – Antennen: 10
    5. Einrichten: 10
    6. Die Weboberfläche und die Einstellungsmöglichkeiten: 08
    7. WLAN – der Test: 10
    8. Sonstige Funktionen: 10
    9. Support: 10

    Meine Durchschnittsbewertung: 9,625
    Napisz komentarz
  • 5.0 przez Mindfactory

    Der leistungsstarke ASUS RT-AC87U verspricht hohe …

    Der leistungsstarke ASUS RT-AC87U verspricht hohe Geschwindigkeiten und Reichweite und bietet viel Ausstattung. Der ASUS Router lässt sich aktuell zu einem Kaufpreis von 199 erwerben.
    Ich war sehr gespannt, ob er für meine Anwendungsgebiete und Bedürfnisse geeignet ist und hält was er verspricht.

    Meine Testumgebung und Anwendungsgebiete
    Da wir ein sehr großes Haus haben, welches auch lang gestreckt ist und unser Internet Anschluss leider nur auf der einen Außenseite vorhanden ist, haben wir immer große Probleme mit der WLAN Netzabdeckung im Rest des Hauses. Meistens ist nach 1-2 Zwischenwänden Schluss mit dem Empfang. Da der ASUS RT-AC87U eine Netzabdeckung von bis zu 465m verspricht, war ich sehr gespannt wie es in der Realität aussieht. Außerdem spiele ich sehr gerne Online Games, bei welchen der Ping und die Internet Geschwindigkeit natürlich auch eine große Rolle spielt, eine WLAN Verbindung dies aber meist sehr beeinträchtigt. Die Möglichkeit ein USB Speichergerät als Cloud nutzen zu können, finde ich auch sehr nützlich. Wir haben einige ComputerLaptops und auch Tablets im Einsatz, bei denen man oft auf gemeinsame Daten zugreifen muss.
    Nun zum Test.
    Lieferumfang
    Neben dem RT-AC87U Router waren ebenfalls die 4 Antennen, ein Netzteil, ein Netzwerkkabel und ein Handbuch mit CD und Garantiekarte enthalten.
    Erster Eindruck
    Der ASUS Router sieht sehr modern aus und nicht gerade unauffällig mit seinen 4 Antennen.
    Auf der Vorderseite befinden sich die verschiedenen Status LEDs, welche den Betrieb, WLAN 5Ghz2,4 Ghz , LAN Anschluss 1-4 , Internet und WPS anzeigen.
    Ebenfalls befindet sich auf der Vorderseite jeweils ein Button zum An und Ausschalten der Status LEDs und des WLANs. Rechts ist ein USB 3.0 Anschluss untergebracht.
    Auf der Rückseite liegen von links nach rechts ein USB 2.0 Port, WPS-Taste, WAN-Port, 4 LAN Anschlüsse, Reset-Taste, Power Button und der Anschluss für das Netzteil. Außerdem natürlich die 4 Antennen Anschlüsse. Die Antennen lassen sich in jede beliebige Richtung ausrichten.

    Betrieb
    Das Einrichten des Routers verlief bei mir problemlos und schnell. Über LAN verbunden kann man auf die Router Konfigurationsseite zugreifen, auf der ein Assistent einen durch die wichtigsten Schritte zur Einrichtung führt. Das Router Interface ist sehr übersichtlich gehalten und einfach zu bedienen.
    Man kann wirklich alles nach seinen Wünschen einstellen, alles aufzuzählen würde den Rahmen sprengen.

    WLAN Reichweite
    Die Antennen und Richtwerte des ASUS Routers von 465m lassen bereits viel erwarten, jedoch schränken Wände und Decken dem Empfang stark ein. Zur ungefähren Einschätzung Unser Haus hat ca. 180 qm und zwischen dem Raum in dem der Router steht und den Zimmern auf der anderen Seite des Hauses liegen 4 Wände. Eine davon ziemlich dick.
    Mit dem 5 GHz Netz wird es bereits nach der 2. Wand weniger und habe mit meinem Laptop 2-3 Striche Empfang. Im Vergleich das 2,4 GHz Netz 4 Striche! Im hintersten Zimmer haben wir immerhin noch gute 1-2 Striche Empfang beim 2,4 GHz Netz aber eine wirklich stabile Verbindung mit einer ausreichenden Geschwindigkeit.
    Zum Vergleich Wir hatten vorher mit unserem Speedport Telekom Router gar keinen Empfang auf der anderen Haus Seite und haben dann mit einem Repeater dies auf 1 Strich verbessern können, jedoch war die Verbindung oft instabil und wurde ab und zu unterbrochen.
    Weitere Features
    Drucker+Cloud
    An die USB Anschlüsse lassen sich zB. ein Drucker und eine USB-Festplatte bzw. USB-Stick anschließen, welche sich dann über das Netzwerk ansteuern lassen.
    Dies klappt auch einwandfrei. Beides ließ sich über das ASUS Router Menü schnell einrichten.
    Sowohl vom Laptop als auch Tablet und Handy lassen sich auch gleichzeitig auf Dateien in der Cloud zugreifen.
    Gästenetzwerke
    Es ist möglich 6 Gästenetzwerke einzurichten auf dem ASUS, was zB. den Vorteil bietet, dass Gäste kein Zugriff auf das Intranet haben.
    Android App
    Es gibt ebenfalls eine Android App, mit der man auf das Router Interface zugreifen kann und somit alle Einstellungen vom Tablet oder Handy aus steuern kann.
    Zusätzlich gibt es die Apps Asus AiCloud und AiPlayer mit denen man leichten Zugriff von Android Geräten auf die Cloud hat und auch Filme oder Videos von dieser aus streamen kann. Auf meinem Galaxy Tab S hat dies sehr gut geklappt.
    Firewall und AiProtection
    Der Router besitzt eine Firewall und mit AiProtection eine Echtzeit Überwachung des Netzwerkes gegen Malware und Viren. Man ist also bestens gegen Bedrohungen geschützt und abgesichert.

    Geschwindigkeit
    Nun zum wichtigsten Punkt, bei dem der ASUS RT-AC87U seine Stärke zeigt.
    Ich habe die Übertragungsgeschwindigkeiten des ASUS Router gemessen, indem ich Dateien von einem über LAN angeschlossenen Computer auf einen WLAN Clienten übertragen habe. Bei dem ersten Test war ich mit dem WLAN Clienten 1 Meter vom Router entfernt, bei dem 2. Test war ich in einem anderen Zimmer mit 2 Wänden zwischen dem Router.
    Da es immer Unterschiede der Geschwindigkeiten gibt, wenn man große oder kleine Dateien transferiert habe ich die Geschwindigkeit immer 2x gemessen. Einmal mit einer 2 GB großen Datei und einmal mit 2 GB Dokumenten, Bilder etc.
    D Downloadgeschwindigkeit , U Upload Geschwindigkeit
    Entfernung von 1 Meter
    Große Datei D 48 MBs , U 56 MBs
    Kleine Dateien D 19 MBs ; U 26 Mbs
    Entfernung von ca. 10 Meter Luftlinie und 2 Wänden
    Große Datei D 36 MBs , U 32 MBs
    Kleine Dateien D 6 MBs , U 9 MBs
    Natürlich schwanken solche Messungen aber immer recht stark je nach Umgebungsbedingungen etc.

    An den USB 3.0 Anschluss habe ich eine Seagate Portable 1 TB Festplatte angeschlossen, welche an meinem PC auf Lese-Schreibraten von 70-85 MBs kommt. Beim Zugriff über das WLAN Netzwerk im gleichen Raum, konnte ich bei großen Dateien ca. 50 MBs Lese- und 40 MBs Schreibgeschwindigkeit erreichen. Bei kleineren Dateien lag dies etwas niedriger bei durchschnittlich 35 MBs Lese und 25 MBs Schreibgeschwindigkeit.

    Fazit
    Ich habe den ASUS Router nun 2 Wochen in Betrieb und bin rundum zufrieden. Es sind zwischenzeitlich bis zu 8 Geräte im WLAN gewesen und bei allen bestand eine gute Internet Verbindung und es gab keine Probleme. Natürlich ist er mit seinem Preis nicht einer der günstigsten aber er bietet viel Leistung, viele Möglichkeiten und Ausstattung und man kann jede Kleinigkeit einstellen und nach seinen Wünschen anpassen.
    Die Verbindung war bisher immer sehr stabil und schnell. Von der WLAN Reichweite hatte ich etwas mehr erwartet, da nach 2-3 Wänden der Empfang dann doch stark geschwächt wurde, jedoch hat er es geschafft unser ganzes Haus relativ gut mit WLAN abzudecken. Für meine Bedürfnisse ist die Reichweite also in Ordnung, besonders da man selbst mit 1-2 Strichen Empfang noch gute Geschwindigkeiten erreicht. Der Ping bei Online Games ist auch ein bisschen besser geworden und man hat weniger Lags. In Räumen welche weiter weg vom Router sind, kann man nun auch ohne Probleme spielen.
    Im Gesamtpaket überzeugt mich der Asus RT-AC87U vollkommen und kann ihn sehr empfehlen, besonders in Sachen Geschwindigkeit ist er unter den schnellsten auf dem Markt.
  • 5.0 przez Mindfactory

    Für mich wird das Internet immer wichtiger und ohne eine…

    Für mich wird das Internet immer wichtiger und ohne eine gute Internetverbindung macht das keinen Spaß und das Arbeiten wird zur Qual. Deshalb ist ein guter Router für mich das A und O. Vor dem Asus RT-AC87U haben wir die Horizon Box als Router genutzt und ich hatte eigentlich nie wirklich „Probleme“. Jetzt im Nachhinein betrachtet, hatte ich doch schon einige Probleme und muss sagen, dass ich den Asus Router nicht mehr missen will, aber dazu gleich mehr.

    Um die Rezension etwas besser zu strukturieren, dient folgendes Inhaltsverzeichnis

    Erster Eindruck
    Einrichtung
    Meine Erwartungen
    Fazit

    1. Erster Eindruck

    Eine wirklich solide Verpackung!
    Entnimmt man den Router aus der Verpackung wird man mit dem netten Worten INCREDIBLE STARTS HERE“ begrüßt. In der Verpackung findet man neben dem Router 4 Antennen, ein Ethernet-Kabel, ein Netzkabel, ein Quick Start Guide ein gedrucktes Benutzerhandbuch - Es sind mehrere Sprachen vertreten, u.a. Deutsch, Englisch, Französisch uvm. und eine CD, die ich allerdings nicht benutzt habe, da dies nicht nötig war.
    Der Router sieht mit diesem schlichten Schwarz ziemlich gut aus und ist auch leichter als ich es erwartet habe.

    2. Einrichtung

    Die Einrichtung des Gerätes war ziemlich einfach. Hier muss erwähnt werden, dass mir solche Aufgaben durch meine Erfahrung generell leichter fallen. Ich hab mir den Quick Start Guide zur Hand genommen und diesen Schritt für Schritt befolgt. Es tauchten keine unerwarteten Probleme oder ähnliches auf. Es war eine sehr einfache und schnelle Installation. Die Einrichtung war innerhalb von zehn Minuten abgeschlossen. Das einzige was mich ein wenig gestört hat, waren die Antennen. Denn egal wie fest ich sie gedreht habe sie wurden dann doch wieder locker und sie so zu positionieren wie es im Handbuch empfohlen wird hat schon etwas gedauert.

    3. Meine Anforderungen und Leistung

    Unterstützung mehrerer Geräte bei gleichzeitiger Nutzung des Wlans

    Für mich steht die Leistung eines Router im Vordergrund. Ich lebe in einem 4 Familien Haushalt und es hängen unzählige Geräte im Wlan. Vor einiger Zeit hatten wir noch eine Fritzbox und waren bei 1&1. Damals musste ich bei jedem Gerät das Wlan ausschalten damit ich brauchbares Internet hatte. Youtube Videos haben eine halbe Ewigkeit geladen, zocken war auf Grund mehrerer Lags nicht möglich und es hat einfach keinen Spaß gemacht jedes Mal das Wlan bei X Geräten ausschalten zu müssen.

    Mit der Horizon Box und Unitymedia hat sich das Thema schon deutlich gebessert, aber manchmal kam es zu kleineren Lags oder kurzen Totalausfällen. Das war aber schon deutlich erträglicher.

    Dieses Thema hat sich durch den Asus RT-AC87U fast komplett erledigt. Leider kommt es manchmal noch zu kleineren Lags, wenn mehrere Geräte gleichzeitig das Wlan sehr auslasten.
    Online spielen auf der PS4, Youtube Videos anschauen auf dem Macbook, Online spielen auf dem Smartphone, 5 Geräte die einfach so im Wlan hängen Bei diesem Szenario kam es zu kleineren Lags, aber das passierte sehr selten.

    Gute Reichweite

    In unserer Wohnung ist eine gute Reichweite des Router sehr wichtig, da die Signale durch die Wände und Türen geschwächt werden. Es ist schwer die Reichweite zu bewerten, da sie überall anders ist. Die Reichweite des Wlan Signals hängt von vielen unterschiedlichen Dingen ab, deshalb ist es schwer hier mit Zahlen um sich zu werfen.
    Die Reichweite des 5 gHz Signals ist okay, aber nicht wirklich gut .Für mich reicht das Signal noch gut aus, aber wenn mein Zimmer vom Router etwas weiter entfernt wäre, dann wäre das Signal schwach. Dafür ist die Reichweite des 2,4 gHz Signals überragend.

    Stabile Verbindung

    Ich bin kein „Hardcore Gamer“, sondern eher ein „Casual Gamer“, weshalb ich hier für jeden sprechen kann, der ab und zu mal zockt. Es gibt nichts nervigeres als Online zu spielen und dann zu verlieren, weil die Verbindung abgebrochen ist. Genau das ist bei der Nutzung des 2,4 gHz Signals auf einigen Geräten manchmal passiert. Erstaunlich ist, dass bei dem 5 gHz Signal das nie der Fall war. Eine Erklärung habe ich dafür nicht, da alles identisch eingestellt ist.
    Durch die stabile Verbindung beim 5 gHz Signal ist der Punkt für mich erfüllt.

    4. Fazit

    Wie ich in meiner Rezension erwähnt löste der Asus RT-AC87U die Horizon Box von Unitymedia als Router ab. Nach der Einrichtung habe ich aus Interesse einfach mal einen Speedtest durchlaufen lassen und war sehr überrascht. Die Downloadgeschwindigkeit hat sich im Vergleich zur Horizon Box verdoppelt!

    Jetzt stellt sich natürlich noch die Frage für wen sich der Asus RT-AC87U lohnt. Nachdem ich den Asus RT-AC87U jetzt c.a. 2 Wochen in Betrieb habe, will ich ihn nicht mehr missen. Die Geschwindigkeit ist einfach überragend und die Reichweite ist in unserer Wohnung auch vollkommen ausreichend. Es gibt zwar immer Luft nach oben in Sachen Reichweite und Geschwindigkeit, aber ich sehe hier für mich keinen Bedarf. Für das Arbeiten, Streamen und Zocken reicht das für mich vollkommen aus.
    Mein Bruder wollte sich schon länger einen neuen Router kaufen, da die Horizon Box laut ihm einfach nicht gut war. Jetzt nachdem ich den Asus Router getestet habe, muss ich ihm vollkommen zustimmen. Ich weiß nur noch nicht in welche Richtung es gehen soll, da ich schwer sagen kann, ob die Horizon Box schlecht war oder der Asus RT-AC87U einfach unglaublich gut ist. Derzeit sieht es für mich so aus als sei der Asus RT-AC87U einfach ein überragender Router für meine Anforderungen und erhält trotz kleinerer Schwächen von mir die Note SEHR GUT.

    Hier noch eine kleine Zusammenfassung der Pro und Contras des Asus RT-AC87U

    Contra

    - Reichweite bei 5 gHz Frequenz ist nicht allzu berauschend
    - Relativ großer Router → Schwierig einen passenden Platz zu finden
    - Pingeinbrüche beim Nutzen von 2.4 gHz Frequenzband. Beim 5 gHz Frequenzband ist dies gar nicht so, liegt eventuell an den Einstellungen. Allerdings ist beides identisch eingestellt.

    Pro

    + Kein zu großer Verlust bei Nutzung von mehreren Geräten.
    + Reichweite des 2.4 gHz Bands ist überwältigend.
    + Ausschaltbare LEDs
    + Überragende Geschwindigkeit
    + Schönes UI des Admin Panels
    + Einfach zu installieren
    + AiCloud
    + Schöne App für AiCloud

    Das Gerät wurde mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.
  • 4.5 quallenbomber

    Sehr guter Router für mich als "Casual User"

    Für mich wird das Internet immer wichtiger und ohne eine gute Internetverbindung macht das keinen Spaß und das Arbeiten wird zur Qual. Deshalb ist ein guter Router für mich das A und O. Vor dem Asus RT-AC87U haben wir die Horizon Box als Router genutzt und ich hatte eigentlich nie wirklich „Probleme“. Jetzt im Nachhinein betrachtet, hatte ich doch schon einige Probleme und muss sagen, dass ich den Asus Router nicht mehr missen will, aber dazu gleich mehr.

    Um die Rezension etwas besser zu strukturieren, dient folgendes Inhaltsverzeichnis:

    Erster Eindruck
    Einrichtung
    Meine Erwartungen
    Fazit

    1. Erster Eindruck

    Eine wirklich solide Verpackung!
    Entnimmt man den Router aus der Verpackung wird man mit dem netten Worten 'INCREDIBLE STARTS HERE“ begrüßt. In der Verpackung findet man neben dem Router 4 Antennen, ein Ethernet-Kabel, ein Netzkabel, ein Quick Start Guide (ein gedrucktes Benutzerhandbuch - Es sind mehrere Sprachen vertreten, u.a. Deutsch, Englisch, Französisch uvm.) und eine CD, die ich allerdings nicht benutzt habe, da dies nicht nötig war.
    Der Router sieht mit diesem schlichten Schwarz ziemlich gut aus und ist auch leichter als ich es erwartet habe.

    2. Einrichtung

    Die Einrichtung des Gerätes war ziemlich einfach. Hier muss erwähnt werden, dass mir solche Aufgaben durch meine Erfahrung generell leichter fallen. Ich hab mir den Quick Start Guide zur Hand genommen und diesen Schritt für Schritt befolgt. Es tauchten keine unerwarteten Probleme oder ähnliches auf. Es war eine sehr einfache und schnelle Installation. Die Einrichtung war innerhalb von zehn Minuten abgeschlossen. Das einzige was mich ein wenig gestört hat, waren die Antennen. Denn egal wie fest ich sie gedreht habe sie wurden dann doch wieder locker und sie so zu positionieren wie es im Handbuch empfohlen wird hat schon etwas gedauert.

    3. Meine Anforderungen und Leistung

    Unterstützung mehrerer Geräte bei gleichzeitiger Nutzung des Wlans

    Für mich steht die Leistung eines Router im Vordergrund. Ich lebe in einem 4 Familien Haushalt und es hängen unzählige Geräte im Wlan. Vor einiger Zeit hatten wir noch eine Fritzbox und waren bei 1&1. Damals musste ich bei jedem Gerät das Wlan ausschalten damit ich brauchbares Internet hatte. Youtube Videos haben eine halbe Ewigkeit geladen, zocken war auf Grund mehrerer Lags nicht möglich und es hat einfach keinen Spaß gemacht jedes Mal das Wlan bei X Geräten ausschalten zu müssen.

    Mit der Horizon Box und Unitymedia hat sich das Thema schon deutlich gebessert, aber manchmal kam es zu kleineren Lags oder kurzen Totalausfällen. Das war aber schon deutlich erträglicher.

    Dieses Thema hat sich durch den Asus RT-AC87U fast komplett erledigt. Leider kommt es manchmal noch zu kleineren Lags, wenn mehrere Geräte gleichzeitig das Wlan sehr auslasten.
    (Online spielen auf der PS4, Youtube Videos anschauen auf dem Macbook, Online spielen auf dem Smartphone, 5 Geräte die einfach so im Wlan hängen) Bei diesem Szenario kam es zu kleineren Lags, aber das passierte sehr selten.

    Gute Reichweite

    In unserer Wohnung ist eine gute Reichweite des Router sehr wichtig, da die Signale durch die Wände und Türen geschwächt werden. Es ist schwer die Reichweite zu bewerten, da sie überall anders ist. Die Reichweite des Wlan Signals hängt von vielen unterschiedlichen Dingen ab, deshalb ist es schwer hier mit Zahlen um sich zu werfen.
    Die Reichweite des 5 gHz Signals ist okay, aber nicht wirklich gut .Für mich reicht das Signal noch gut aus, aber wenn mein Zimmer vom Router etwas weiter entfernt wäre, dann wäre das Signal schwach. Dafür ist die Reichweite des 2,4 gHz Signals überragend.

    Stabile Verbindung

    Ich bin kein „Hardcore Gamer“, sondern eher ein „Casual Gamer“, weshalb ich hier für jeden sprechen kann, der ab und zu mal zockt. Es gibt nichts nervigeres als Online zu spielen und dann zu verlieren, weil die Verbindung abgebrochen ist. Genau das ist bei der Nutzung des 2,4 gHz Signals auf einigen Geräten manchmal passiert. Erstaunlich ist, dass bei dem 5 gHz Signal das nie der Fall war. Eine Erklärung habe ich dafür nicht, da alles identisch eingestellt ist.
    Durch die stabile Verbindung beim 5 gHz Signal ist der Punkt für mich erfüllt.

    4. Fazit

    Wie ich in meiner Rezension erwähnt löste der Asus RT-AC87U die Horizon Box von Unitymedia als Router ab. Nach der Einrichtung habe ich aus Interesse einfach mal einen Speedtest durchlaufen lassen und war sehr überrascht. Die Downloadgeschwindigkeit hat sich im Vergleich zur Horizon Box verdoppelt!

    Jetzt stellt sich natürlich noch die Frage für wen sich der Asus RT-AC87U lohnt. Nachdem ich den Asus RT-AC87U jetzt c.a. 2 Wochen in Betrieb habe, will ich ihn nicht mehr missen. Die Geschwindigkeit ist einfach überragend und die Reichweite ist in unserer Wohnung auch vollkommen ausreichend. Es gibt zwar immer Luft nach oben in Sachen Reichweite und Geschwindigkeit, aber ich sehe hier für mich keinen Bedarf. Für das Arbeiten, Streamen und Zocken reicht das für mich vollkommen aus.
    Mein Bruder wollte sich schon länger einen neuen Router kaufen, da die Horizon Box laut ihm einfach nicht gut war. Jetzt nachdem ich den Asus Router getestet habe, muss ich ihm vollkommen zustimmen. Ich weiß nur noch nicht in welche Richtung es gehen soll, da ich schwer sagen kann, ob die Horizon Box schlecht war oder der Asus RT-AC87U einfach unglaublich gut ist. Derzeit spricht alles dafür, dass der Asus RT-AC87U einfach sehr gut ist. Klar er hat kleinere Schwächen, aber für mich sind diese zu vernachlässigen. Es gibt immer Luft nach oben, aber für mich ist das ein sehr guter Router.

    Hier noch eine kleine Zusammenfassung der Pro und Contras des Asus RT-AC87U:

    Contra:

    - Reichweite bei 5 gHz Frequenz ist nicht allzu berauschend
    - Relativ großer Router → Schwierig einen passenden Platz zu finden
    - Pingeinbrüche beim Nutzen von 2.4 gHz Frequenzband. Beim 5 gHz Frequenzband ist dies gar nicht so, liegt eventuell an den Einstellungen. (Allerdings ist beides identisch eingestellt.)

    Pro:

    + Kein zu großer Verlust bei Nutzung von mehreren
    + Geräten.
    + Reichweite des 2.4 gHz Bands ist überwältigend.
    + Ausschaltbare LEDs
    + Überragende Geschwindigkeit
    + Schönes UI des Admin Panels
    + Einfach zu installieren
    + AiCloud
    + Schöne App für AiCloud

    Das Gerät wurde mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.
    Napisz komentarz
  • 5.0 przez Mindfactory

    Mit dem RT-AC87U hat ASUS einen sehr schnellen Router im …

    Mit dem RT-AC87U hat ASUS einen sehr schnellen Router im Programm welcher nicht nur durch sein futuristisches Design hervorsticht sondern auch durch seine herausragende Leistung und umfangreichen Funktionen.

    Lieferumfang
    Wie von ASUS gewohnt wird der Router in einer ansprechenden und sicheren Verpackung geliefert. Zum Lieferumfang gehören neben dem Router 4 Dualbandantennen,ein Quick Start Guide,ein Netzwerkkabel RJ-45 ca.1,50m lang, ein Netzteil mit ca 2,00m Kabellänge und eine Support-CD auf welcher sich u.a. das Benutzerhandbuch befindet.

    Aussehen
    Der Router hat ein modernes Design mit einer matten Oberfläche ,gummierte Standfüße und eine sehr gute Verarbeitungsqualität. An der Vorderseite befinden sich links 2 Knöpfe mit denen man die Status-LEDs und das WLAN ein-und ausschalten kann. Auf der rechten Seite befindet sich hinter einer Abdeckung ein USB 3.0 Port. Zusätzlich sind an der Vorderseite die Status-LEDs für Power; WLAN 5 GHz; WLAN 2,4 GHz; LAN 1-4; Internet und WPS angebracht. Auf der Geräterückseite befinden sich 4 Antennenanschlüsse; ein USB 2.0 Port; eine WPS-Taste; ein WAN-Port; 4 LAN-Ports; eine Reset-Taste und neben dem Anschluß für das Netzteil ein Power-Knopf.

    BetriebVerwendung
    Der Router bietet Geschwindigkeiten von bis zu 1.734 Mbits bei 5GHz sowie kombinierte Geschwindigkeiten von 600 Mbits bei 2,4GHz und bietet somit eine Bandbreite von insgesamt 2.334 Mbits! Auf diese Weise ermöglicht der RT-AC87U verzögerungsfreies Online-Gaming sowie das flüssige Streaming von 4KUHD-Videos und bewältigt selbst bandbreitenintensive Anwendungen ohne Probleme. Bei mir ersetzt der RT-AC87U den Speedport W724V der Telekom. Das Einrichten des Routers gelang Dank des sehr einfachen Einrichtungsassistenten mit 3 Schritten in ein paar Minuten und ist auch für wenig erfahrene User leicht zu bewältigen. Die Benutzeroberfläche der Software ist sehr umfangreich,klar strukturiert und für mich dennoch übersichtlich und bietet auch für die fortgeschrittenen Benutzer viele erweiterte Einstellmöglichkeiten welche man beim Speedport vergeblich sucht. Für mich ein besonderes Feature und daher auf jedenfall erwähnenswert ist das der Router von ASUS eine AiCloud-Funktion bietet über welche man per Internet auf seine Daten zugreifen lässt. AiCloud verbindet das Heimnetzwerk mit dem Online-Webspeicher-Service, so dass man entweder über die mobile AiCloud-App auf dem iOS- oder Android-Smartphone oder über eine personalisierte URL im Web-Browser darauf zugreifen kann. Zur Sicherheit beim RT-AC87U läßt sich u.a. sagen das er alle zur Zeit üblichen Sicherheitstandards unterstützt die da sind 64 bit WEP,128 bit WEP,WPA2-PSK,WPA-PSK,WPA-Enterprise und er bietet WPS- Support. Zum Stromverbrauch ist zu sagen das der Router im Betrieb ca. 17 Watt verbraucht und damit etwas höher als der Speedport was aber in Hinsicht der höheren Übertragungsleistung in Ordnung ist. Im Standby verbraucht der Router ca. 12 Watt was nach meiner Meinung etwas hoch ist. Die Signalabdeckung ist bei mir im Haus dessen Mauern mit herkömmlichen Ziegelsteinen gemauert sind -also ohne Stahlbeton- im Vergleich zum Speedport auch über größere Entfernungen und mehrere Etagen sehr gut und auch die ständigen Verbindungsabrüche oder Abstürze des Routers wie beim Speedport gab es bisher beim RT-AC87U nicht! Auch beim Anschluß von mehreren Geräten-bei mir sind es 5 an der Zahl- und dessen gleichzeitigen Betrieb gibt es im Bezug auf Datenübertragung und Geschwindigkeit keinerlei Probleme so das auch das Spielen über WLAN richtig Spaß macht.

    Fazit
    Der ASUS RT-AC87U ist ein sehr schneller und leistungsstarker WLAN-Router mit zahlreichen Funktionen und Einstellmöglichkeiten welche fast keine Wünsche offen lassen. Warum fast..? Ein kleines Minus gibt es doch. Der Router verfügt leider über kein Modem und keine Telefonie-Funktion. Wäre beides vorhanden dann wäre der ASUS RT-AC87U der perfekte Router. Davon einmal abgesehen gibt es sonst nichts auszusetzen und ich kann eine klare Kaufempfehlung geben! Die Leistung ist wirklich beeindruckend!
  • 5.0 przez Mindfactory

    Die Firma Asus hat mir den Asus RT-AC87U für einen Test …

    Die Firma Asus hat mir den Asus RT-AC87U für einen Test zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst nicht meine Bewertung, gewünscht wurde auch eine ehrliche Meinung.

    Übersicht
    1. Inhalt Zubehör
    2. Erster Eindruck
    2.1 Übersicht über das Gerät Anschlüsse usw.
    3. Einrichtung Konfiguration
    4. Geschwindigkeit und Signalqualität
    5. Zusätzliche Features
    5.1 Adaptives QoS
    5.2 Game Boost
    5.2.1 AiProtection als zugehöriger Inhalt zum Gaming Boost
    5.3 AiProtection
    5.4 Gästenetzwerk
    5.5 Traffic Analyzer
    5.6 USB-Anwendung
    5.7 AiCloud
    5.8 Erweiterte Einstellungen
    6. Meine Nutzung und Durchführung von Tests mit dem AC87U
    6.1 Streamen mit dem RT-AC87U
    6.2 Wiedergabe von 4K Videoinhalten
    6.3 Signalqualität unter dem Einfluss von Störsendern Mikrowelle
    7. Negative Aspekte
    8. Fazit


    1. Inhalt Zubehör
    Als Inhalt befanden sich in dem Paket
    der Router Asus RT-AC87U
    vier Antennen
    ein LAN Kabel
    ein Netzteil
    eine Garantiekarte
    eine Schnellanleitung
    und eine CD die das Benutzerhandbuch beinhaltet

    2. Erster Eindruck
    Das Gerät ist sehr gut verarbeitet und robust. An der Qualität der Materialien ist nichts negatives anzumerken. Das Design ist, aus meiner Sicht, angelehnt an Asus Gaming Produkte und gefällt mir persönlich sehr. Der RT-AC87U vermittelt auf den ersten Eindruck Power und Eleganz.

    2.1 Übersicht über das Gerät
    An der Frontseite befinden sich von links nach rechts
    eine LED Ein-Austaste, eine WiFi Ein- Austaste, eine Reihe von LED Leuchten für die jeweiligen Funktionen z.B. Strom-LED, LAN-LED, WPS-LED usw. und ein USB 3.0 Anschluss.
    Auf der Rückseite befinden sich von links nach rechts
    ein USB 2.0 Anschluss, die WPS Taste, der WAN Anschluss, vier LAN Anschlüsse, die Reset Taste, die Start bzw. An- und Ausschalttaste, sowie der 19V DC-IN Netzanschluss Alle Antennenanschlüsse befinden sich ebenfalls auf der Rückseite

    3. Einrichtung Konfiguration
    Die Konfiguration des Geräts ist realtiv einfach. Sobald das Gerät an einem PC angeschlossen wurde, öffnet sich automatisch ein Browserfenster, in welchem der Router konfiguriert werden kann. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und selbsterklärend. Dadurch ist die Konfiguration schon nach wenigen Sekunden abgeschlossen. Hiernach muss der Router einmal neugestartet werden und ist vollständig Einsatzbereit.
    Es besteht auch weiterhin die Möglichkeit, Änderungen im Browser unter http192.168.1.1 oder httprouter.asus.com an der Konfiguration und den zusätzlichen Features vorzunehmen. Desweiteren ist es auch möglich, Änderungen mit einem Smartphone über die Asus Router-App vorzunehmen.
    Weiter Informationen hierzu folgen unter Punkt 5. Zusätzliche Features.


    4. Geschwindigkeit und Signalqualiät

    Die Geschwindigkeit mit dem RT-AC87U kann auf den 5 GHz Kanal bis zu 1734 Mbs und auf dem 2,4 GHz Kanal bis zu 600 Mbs betragen.
    Dank den vier Antennen ist es mit dem RT-AC87U auf dem 5GHz Kanal möglich eine Fläche von 465 m mit dem Wlan Signal abzudecken. Natürlich müssen hierbei Hindernisse beachtet werden, welche die Signalqualität abschwächen. Da ich bei meinem Test an einem Laptop arbeitete, welcher etwas weiter enfernt vom Router war, muss ich hier einen positiven Punkt hervorheben. Trotz dessen, dass drei solide Betonwände zwischen dem Router und dem Laptop befanden, war die Signalqualität hervorragend. Wer ab und zu auch mal im Garten mit einem Smartphone oder sonstigen Geräten ins Wlan-Netz möchte wird dies mit dem RT-AC87U ohne Probleme genießen können.
    Meiner Meinung nach kann der RT-AC87U nicht nur im privaten Wohnbereich Anwendung finden können, sondern ist auch sicherlich ein perfektes Gerät für den Einsatz in Geschäftsgebäuden. Dank der hohen Reichweite gehören Wlan-Repeater der Vergangenheit an. Die Investition in einen solchen Router lohnt sich, da dieser die Aufgabe von sämtlichen Wlan-Repeatern übernehmen wird und somit zusätzliche Kosten gespart werden können. Aus diesem Grund konnte ich den RT-AC87U schon während meines Testzeitraums direkt weiterempfehlen.


    5. Zusätzliche Features
    Der Asus RT-AC87U verfügt über eine Vielzahl von zusätzlichen Features, die über die ASUSWRT-Web-Benutzeroberfläche unter httprouter.asus.com und http192.168.1.1 auf die jeweiligen Wünsche und Anforderungen des Nutzers optimierbar sind. Die Benutzeroberfläche der ASUSWRT ist sehr übersichtlich und zusätzlich wird unter jeder Registerkarte eine kleine Erklärung gegeben. Desweiteren werden Links zu verschiedenen Hilfestellungen angezeigt. Die Registerkarten sind unter den Hauptthemen ,,Allgemein und ,,Zusätzliche Einstellungen aufgeführt.

    5.1 Adaptives QoS
    Je nach Wünsch und Art der Benutzung lassen sich individuell unter dem Register ,,Adaptives QoS Quality of Service die Verbindung für verschiedene Anwendungen reservieren. Dazu kann man die Prioritäten verschiedener Anwendungskategorien von ,,Höchste bis hin zu ,,Sehr niedrig festlegen. Folgende Kategorien sind hierbei vorhanden Spiele, Video und Audiostreaming, VoIP und Instant Messaging, Surfen im Internet, Datentransfer und ,,Andere.
    Dieses Feature ist vorallem dann von Vorteil, wenn viele Anwendungen gleichzeitig durchgeführt werden und man diese nach eigenen Wünschen optimieren möchte. Die Adaptive QoS kann jederzeit wieder deaktiviert werden.

    5.2 Game Boost
    Für Nutzer, welche den RT-AC87U überwiegend für Gaming-Inhalte nutzen gibt es eine ganz spezielle Registerkarte. Hier lässt sich der Router in nur wenigen Sekunden auf den ,,Gaming Modus umschalten. Dadauch wird gewährleistet, dass viel Leistung für Gaming Prozesse zur Verfügung steht.

    5.2.1 AiProtection als zugehöriger Inhalt zum Gaming Boost
    Wer seinen eigenen PC ein wenig entlasten möchte und das Antivierenprogramm kurzzeitig deaktivieren möchte, sodass der PC noch mehr Leistung in offene Gaming Prozesse zur Verfügung hat, kann zusätzlich die AiProtection unter der Registerkarte Game Boost aktivieren.
    Hier können nach individuellem Wunsch Optionen für den Netzwerkschutz aktiviert und deaktiviert werden. Der Router kann schädliche Seiten automatisch blockieren und erkennt sogar infizierte Geräte und blockiert diese. Zusätzlich lassen sich auch E-mail Benachrichtigungen aktivieren, sodass der Nutzer immer über die Sicherheit seiner verbundenen Geräte informiert ist.


    5.3 AiProtection
    Unter der Registerkarte AiProtection lassen sich nochmals der Netzwerkschutz verwalten. Zusätzlich können hier vom Nutzer aber auch Kindersicherungen, individuell für jedes Gerät, eingerichtet werden.

    5.4 Gästenetzwerk
    Unter jedem Kanal 2.4 GHz und den zwei 5GHz Kanälen lassen sich jeweils bis zu drei Gästenezwerke aktivieren, welche sich zusätzlich nach den Wünschen des Inhabers anpassen lassen. Die Gästenetzwerke lassen sich jederzeit wieder entfernen.

    5.5 Traffic Analyzer
    Hier lassen sich der Datenverbrauch sowie die Prozesse, welche das Netz beanspruchen, kontrollieren. Der Benutzer erhält einen Überblick über jegliche Prozesse, die über den Router ablaufen.

    5.6 USB-Anwendung
    Dieser Punkt kann für viele Nutzer sehr sicherlich sehr hilfreich sein. Mit den RT-AC87U lassen sich Dateien eines USB-Laufwerkes z.B. eine externe Festplatte oder ein USB-Stick über das Internet freigeben, Netzwerkdrucker hinzufügen, Backup Dateien anlegen usw.
    Außerdem kann der RT-AC87U auch ohne einen PC Dateien herunterladen und diese auf eine Festplatte oder USB-Stick speichern lassen.

    5.7 AiCloud
    Über die Funktion AiCloud lässt sich innerhalb kurzer Zeit eine persönliche Cloud mit einem Speicherplatz von bis zu 2TB erstellen. Dabei können ganz normale Speichermedien wie z.B. externe Festplatten mit einem USB Anschluss oder sogar USB-Sticks genutzt werden. Die Dateien können dann hiernach von dem Nutzer, unabhängig seines Standortes, nach Eingabe seiner Anmeldedaten, jederzeit online abgerufen werden. Positiv anzumerken ist hierbei auch, dass nicht nur mit einem PC auf die Daten Zugriff erlangt werden kann, sondern auch zusätzlich mit dem Smartphone über die jeweilige App aus dem Google Play oder App Store.

    5.8 Erweiterte Einstellungen
    Unter dem Punkt erweiterte Einstellungen lassen sich weitere spezielle Einstellungen vornehmen. Nährere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link httpec2-54-202-251-7.us-west-2.compute.amazonaws.com8086Advanced Wireless Content.asp


    6. Meine Nutzung und Durchführung von Tests mit dem RT-AC87U
    Ich persönlich besitze einen YouTube Kanal mit mittlerweile fast schon 2.000 Abonnenten und war sehr erfreut über den Router, da mein vorheriges Gerät defekt war und ich schon seit längerer Zeit auf die Wlan Hotspot Funktion von Windows zurückgreifen musste. Mit dem Asus RT-AC87U kann ich die volle Leistung aus der Internet-Leitung nun endlich uneingeschränkt nutzen.
    Das Hochladen von ca. 5 - 10 Minuten langen Videos Dateigrößen von 700MB bis 4GB geschieht mindestens doppelt so schnell wie mit meiner alten Windows Wireless AP Verbindung. Währenddessen kann ich schon an weiteren Projekten und Konzepten für neue Videos arbeiten.

    6.1 Streamen mit dem RT-AC87U
    Auch für das Streamen von sämtlichen Inhalten wie Spiele usw. ist der RT-AC87U sehr gut geeignet. Für meinen Test habe ich einen Stream über die Platform YouTube in Full HD abspielen lassen und nebenbei selbst online auf dem Spieleserver mitgespielt. Sowohl der Stream, als auch das Spiel liefen flüssig und sorgten für eine angenehme Atmosphäre.
    Einen eigenen Stream habe ich bis jetzt noch nicht getestet, ein Update hierzu wird sicherlich noch kommen.

    6.2 Wiedergabe von 4K Videoinhalten
    Testweise habe ich verschiedene YouTube Videos mit einer Auflösung von 4K 4096p x 2160p über einen 4K Monitor abspielen lassen. Hierbei ist eine hohe Leistung gefragt. Die Wiedergabe von 4K Videoinhalten läuft ,wie erwartet, flüssig.

    6.3 Signalqualität unter dem Einfluss von Störsendern Mikrowelle
    Da das Internetsignal mit meiner vorherigen Internetverbindung unter dem Einfluss von Störsendern, in meinem Falle durch die neue Mikrowelle völlig abgebrochen ist, habe ich zusätzlich einen für mich ganz wichtigen Test mit dem RT-AC87U durchgeführt. Wenn Sie das gleiche Problem schonmal in der Vergangenheit hatten oder dies immer noch haben, wissen Sie sicherlich wie sehr dies stören kann. Den Kanal der Verbindung konnte ich leider damals nicht umstellen. Während ich mich im Internt befunden habe, habe ich ich zusätzlich die Mikrowelle in der Küche laufen lassen, welche sich übrigens genau zwischen meinem Zimmer und dem Standort des Routers befindet. Doch diesmal blieb die Verbindung stabil. Das Signal ist zwar ganz leicht abgeschwächt worden, dennoch konnte ich jede Seite aufrufen und auch Videos auf YouTube schauen, ohne dass das Video geruckelt hat. Ich war sehr erfreut über das Testergebnis.


    7. Negative Aspekte

    Zwar hat der RT-AC87U kein Modem, darauf hat mich der Hersteller aber auch schon im voraus hingewiesen. Zumal der Internetprovider den Kunden sowieso ein Modem zur Verfügung stellt, braucht man sich überhaupt keine Sorgen zu machen. Der Router hat also aus meiner Sicht keine Nachteile.

    8. Fazit

    Nicht nur die große Reichweite und die Geschwindigkeit dieses Routers sondern auch die vielen nützlichen Features sind überzeugende Argumente für den Kauf eines des RT-AC87U. Der Preis steht in einem ausgewogenem Verhältnis zu der Leistung. Wer die volle Leistung aus seiner Internetleitung ausschöpfen möchte und keine Kompromisse eingehen will, ist mit dem RT-AC87U bestens beraten. Ich persönlich kann diesen Router wärmstens weiter empfehlen.
  • 5.0 Yesi

    Ein Produkt mit Spitzenleistung

    Die Firma Asus hat mir den Asus RT-AC87U für einen Test zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst nicht meine Bewertung, gewünscht wurde auch eine ehrliche Meinung.

    Übersicht:
    1. Inhalt / Zubehör
    2. Erster Eindruck
    2.1 Übersicht über das Gerät [Anschlüsse usw.]
    3. Einrichtung / Konfiguration
    4. Geschwindigkeit und Signalqualität
    5. Zusätzliche Features
    5.1 Adaptives QoS
    5.2 Game Boost
    5.2.1 AiProtection (als zugehöriger Inhalt zum Gaming Boost)
    5.3 AiProtection / Sicherheit
    5.4 Gästenetzwerk
    5.5 Traffic Analyzer
    5.6 USB-Anwendung
    5.7 AiCloud
    5.8 Erweiterte Einstellungen
    6. Meine Nutzung und Durchführung von Tests mit dem AC87U
    6.1 Streamen mit dem RT-AC87U
    6.2 Wiedergabe von 4K Videoinhalten
    6.3 Signalqualität unter dem Einfluss von Störsendern (Mikrowelle)
    7. Negative Aspekte
    8. Fazit


    1. Inhalt / Zubehör
    Der Router wird in einer sehr hochwertigen Verpackung geliefert. Als Inhalt befanden sich in dem Paket:
    der Router Asus RT-AC87U
    vier Antennen
    ein LAN Kabel
    ein Netzteil
    eine Garantiekarte
    eine Schnellanleitung
    und eine CD die das Benutzerhandbuch beinhaltet

    2. Erster Eindruck
    Das Gerät ist sehr gut verarbeitet und robust. An der Qualität der Materialien ist nichts negatives anzumerken. Das Design ist, aus meiner Sicht, angelehnt an Asus Gaming Produkte und gefällt mir persönlich sehr. Der RT-AC87U vermittelt auf den ersten Eindruck Power und Eleganz.

    2.1 Übersicht über das Gerät
    An der Frontseite befinden sich (von links nach rechts)
    eine LED Ein-/Austaste, eine WiFi Ein-/ Austaste, eine Reihe von LED Leuchten für die jeweiligen Funktionen [ z.B. Strom-LED, LAN-LED, WPS-LED usw. ] und ein USB 3.0 Anschluss.
    Auf der Rückseite befinden sich (von links nach rechts)
    ein USB 2.0 Anschluss, die WPS Taste, der WAN Anschluss, vier LAN Anschlüsse, die Reset Taste, die Start bzw. An- und Ausschalttaste, sowie der 19V (DC-IN) Netzanschluss (Alle Antennenanschlüsse befinden sich ebenfalls auf der Rückseite)

    3. Einrichtung / Konfiguration
    Die Konfiguration des Geräts ist realtiv einfach. Sobald das Gerät an einem PC angeschlossen wurde, öffnet sich automatisch ein Browserfenster, in welchem der Router konfiguriert werden kann. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und selbsterklärend. Dadurch ist die Konfiguration schon nach wenigen Sekunden abgeschlossen. Hiernach muss der Router einmal neugestartet werden und ist vollständig Einsatzbereit.
    Es besteht auch weiterhin die Möglichkeit, Änderungen im Browser unter http://192.168.1.1 oder http://router.asus.com an der Konfiguration und den zusätzlichen Features vorzunehmen. Desweiteren ist es auch möglich, Änderungen mit einem Smartphone über die Asus Router-App vorzunehmen.
    Weiter Informationen hierzu folgen unter Punkt 5. Zusätzliche Features.


    4. Geschwindigkeit und Signalqualiät

    Die Geschwindigkeit mit dem RT-AC87U kann auf den 5 GHz Kanal bis zu 1734 Mb/s und auf dem 2,4 GHz Kanal bis zu 600 Mb/s betragen.
    Dank den vier Antennen ist es mit dem RT-AC87U auf dem 5GHz Kanal möglich eine Fläche von 465 m² mit dem Wlan Signal abzudecken. Natürlich müssen hierbei Hindernisse beachtet werden, welche die Signalqualität abschwächen. Da ich bei meinem Test an einem Laptop arbeitete, welcher etwas weiter enfernt vom Router war, muss ich hier einen positiven Punkt hervorheben. Trotz dessen, dass drei solide Betonwände zwischen dem Router und dem Laptop befanden, war die Signalqualität hervorragend. Wer ab und zu auch mal im Garten mit einem Smartphone oder sonstigen Geräten ins Wlan-Netz möchte wird dies mit dem RT-AC87U ohne Probleme genießen können.
    Meiner Meinung nach kann der RT-AC87U nicht nur im privaten Wohnbereich Anwendung finden können, sondern ist auch sicherlich ein perfektes Gerät für den Einsatz in Geschäftsgebäuden. Dank der hohen Reichweite gehören Wlan-Repeater der Vergangenheit an. Die Investition in einen solchen Router lohnt sich, da dieser die Aufgabe von sämtlichen Wlan-Repeatern übernehmen wird und somit zusätzliche Kosten gespart werden können. Aus diesem Grund konnte ich den RT-AC87U schon während meines Testzeitraums direkt weiterempfehlen.


    5. Zusätzliche Features:
    Der Asus RT-AC87U verfügt über eine Vielzahl von zusätzlichen Features, die über die ASUSWRT-Web-Benutzeroberfläche (unter http://router.asus.com und http://192.168.1.1 ) auf die jeweiligen Wünsche und Anforderungen des Nutzers optimierbar sind. Die Benutzeroberfläche der ASUSWRT ist sehr übersichtlich und zusätzlich wird unter jeder Registerkarte eine kleine Erklärung gegeben. Desweiteren werden Links zu verschiedenen Hilfestellungen angezeigt. Die Registerkarten sind unter den Hauptthemen ,,Allgemein" und ,,Zusätzliche Einstellungen" aufgeführt.

    5.1 Adaptives QoS
    Je nach Wünsch und Art der Benutzung lassen sich individuell unter dem Register ,,Adaptives QoS" (Quality of Service) die Verbindung für verschiedene Anwendungen reservieren. Dazu kann man die Prioritäten verschiedener Anwendungskategorien von ,,Höchste" bis hin zu ,,Sehr niedrig" festlegen. Folgende Kategorien sind hierbei vorhanden: Spiele, Video und Audiostreaming, VoIP und Instant Messaging, Surfen im Internet, Datentransfer und ,,Andere".
    Dieses Feature ist vorallem dann von Vorteil, wenn viele Anwendungen gleichzeitig durchgeführt werden und man diese nach eigenen Wünschen optimieren möchte. Die Adaptive QoS kann jederzeit wieder deaktiviert werden.

    5.2 Game Boost
    Für Nutzer, welche den RT-AC87U überwiegend für Gaming-Inhalte nutzen gibt es eine ganz spezielle Registerkarte. Hier lässt sich der Router in nur wenigen Sekunden auf den ,,Gaming Modus" umschalten. Dadauch wird gewährleistet, dass viel Leistung für Gaming Prozesse zur Verfügung steht.

    5.2.1 AiProtection (als zugehöriger Inhalt zum Gaming Boost)
    Wer seinen eigenen PC ein wenig entlasten möchte und das Antivierenprogramm kurzzeitig deaktivieren möchte, sodass der PC noch mehr Leistung in offene Gaming Prozesse zur Verfügung hat, kann zusätzlich die AiProtection unter der Registerkarte Game Boost aktivieren.
    Hier können nach individuellem Wunsch Optionen für den Netzwerkschutz aktiviert und deaktiviert werden. Der Router kann schädliche Seiten automatisch blockieren und erkennt sogar infizierte Geräte und blockiert diese. Zusätzlich lassen sich auch E-mail Benachrichtigungen aktivieren, sodass der Nutzer immer über die Sicherheit seiner verbundenen Geräte informiert ist.


    5.3 AiProtection / Sicherheit
    Unter der Registerkarte AiProtection lassen sich nochmals der Netzwerkschutz verwalten. Zusätzlich können hier vom Nutzer aber auch Kindersicherungen, individuell für jedes Gerät, eingerichtet werden.

    5.4 Gästenetzwerk
    Unter jedem Kanal (2.4 GHz und den zwei 5GHz Kanälen) lassen sich jeweils bis zu drei Gästenezwerke aktivieren, welche sich zusätzlich nach den Wünschen des Inhabers anpassen lassen. Die Gästenetzwerke lassen sich jederzeit wieder entfernen.

    5.5 Traffic Analyzer
    Hier lassen sich der Datenverbrauch sowie die Prozesse, welche das Netz beanspruchen, kontrollieren. Der Benutzer erhält einen Überblick über jegliche Prozesse, die über den Router ablaufen.

    5.6 USB-Anwendung
    Dieser Punkt kann für viele Nutzer sehr sicherlich sehr hilfreich sein. Mit den RT-AC87U lassen sich Dateien eines USB-Laufwerkes (z.B. eine externe Festplatte oder ein USB-Stick) über das Internet freigeben, Netzwerkdrucker hinzufügen, Backup Dateien anlegen usw.
    Außerdem kann der RT-AC87U auch ohne einen PC Dateien herunterladen und diese auf eine Festplatte oder USB-Stick speichern lassen.

    5.7 AiCloud
    Über die Funktion AiCloud lässt sich innerhalb kurzer Zeit eine persönliche Cloud mit einem Speicherplatz von bis zu 2TB erstellen. Dabei können ganz normale Speichermedien wie z.B. externe Festplatten mit einem USB Anschluss oder sogar USB-Sticks genutzt werden. Die Dateien können dann hiernach von dem Nutzer, unabhängig seines Standortes, nach Eingabe seiner Anmeldedaten, jederzeit online abgerufen werden. Positiv anzumerken ist hierbei auch, dass nicht nur mit einem PC auf die Daten Zugriff erlangt werden kann, sondern auch zusätzlich mit dem Smartphone über die jeweilige App aus dem Google Play oder App Store.

    5.8 Erweiterte Einstellungen
    Unter dem Punkt erweiterte Einstellungen lassen sich weitere spezielle Einstellungen vornehmen. Nährere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link: http://ec2-54-202-251-7.us-west-2.compute.amazonaws.com:8086/Advanced_Wireless_Content.asp


    6. Meine Nutzung und Durchführung von Tests mit dem RT-AC87U
    Ich persönlich besitze einen YouTube Kanal mit mittlerweile fast schon 2.000 Abonnenten und war sehr erfreut über den Router, da mein vorheriges Gerät defekt war und ich schon seit längerer Zeit auf die Wlan Hotspot Funktion von Windows zurückgreifen musste. Mit dem Asus RT-AC87U kann ich die volle Leistung aus der Internet-Leitung nun endlich uneingeschränkt nutzen.
    Das Hochladen von ca. 5 - 10 Minuten langen Videos (Dateigrößen von 700MB bis 4GB) geschieht mindestens doppelt so schnell wie mit meiner alten Windows Wireless AP Verbindung. Währenddessen kann ich schon an weiteren Projekten und Konzepten für neue Videos arbeiten.

    6.1 Streamen mit dem RT-AC87U
    Auch für das Streamen von sämtlichen Inhalten wie Spiele usw. ist der RT-AC87U sehr gut geeignet. Für meinen Test habe ich einen Stream über die Platform YouTube in Full HD abspielen lassen und nebenbei selbst online auf dem Spieleserver mitgespielt. Sowohl der Stream, als auch das Spiel liefen flüssig und sorgten für eine angenehme Atmosphäre.
    Einen eigenen Stream habe ich bis jetzt noch nicht getestet, ein Update hierzu wird sicherlich noch kommen.

    6.2 Wiedergabe von 4K Videoinhalten
    Testweise habe ich verschiedene YouTube Videos mit einer Auflösung von 4K (4096p x 2160p) über einen 4K Monitor abspielen lassen. Hierbei ist eine hohe Leistung gefragt. Die Wiedergabe von 4K Videoinhalten läuft ,wie erwartet, flüssig.

    6.3 Signalqualität unter dem Einfluss von Störsendern (Mikrowelle)
    Da das Internetsignal mit meiner vorherigen Internetverbindung unter dem Einfluss von Störsendern, in meinem Falle durch die neue Mikrowelle völlig abgebrochen ist, habe ich zusätzlich einen für mich ganz wichtigen Test mit dem RT-AC87U durchgeführt. (Wenn Sie das gleiche Problem schonmal in der Vergangenheit hatten oder dies immer noch haben, wissen Sie sicherlich wie sehr dies stören kann. Den Kanal der Verbindung konnte ich leider damals nicht umstellen.) Während ich mich im Internt befunden habe, habe ich ich zusätzlich die Mikrowelle in der Küche laufen lassen, welche sich übrigens genau zwischen meinem Zimmer und dem Standort des Routers befindet. Doch diesmal blieb die Verbindung stabil. Das Signal ist zwar ganz leicht abgeschwächt worden, dennoch konnte ich jede Seite aufrufen und auch Videos auf YouTube schauen, ohne dass das Video geruckelt hat. Ich war sehr erfreut über das Testergebnis.


    7. Negative Aspekte

    Zwar hat der RT-AC87U kein Modem, darauf hat mich der Hersteller aber auch schon im voraus hingewiesen. Zumal der Internetprovider den Kunden sowieso ein Modem zur Verfügung stellt, braucht man sich überhaupt keine Sorgen zu machen. Der Router hat also aus meiner Sicht keine Nachteile.

    8. Fazit

    Nicht nur die große Reichweite und die Geschwindigkeit dieses Routers sondern auch die vielen nützlichen Features sind überzeugende Argumente für den Kauf eines des RT-AC87U. Der Preis steht in einem ausgewogenem Verhältnis zu der Leistung. Wer die volle Leistung aus seiner Internetleitung ausschöpfen möchte und keine Kompromisse eingehen will, ist mit dem RT-AC87U bestens beraten. Ich persönlich kann diesen Router wärmstens weiter empfehlen.
    Napisz komentarz
  • 5.0 przez Mindfactory

    ASUS RT-AC87U Top Router mit Spitzengeschwindigkeit …

    ASUS RT-AC87U Top Router mit Spitzengeschwindigkeit

    Jeder kennt die folgende Situation beim Zocken Du hast einen 144 Hz-Monitor, der so gut wie keine Verzögerung hat und die restliche Hardware-Komponenten sorgen für 300 FPS - und trotzdem laggt auf einmal alles und du hast keine Chance mehr, auch nur einen Gegner zu treffen. Es muss ja nicht einmal der Extremfall sein, sprich der Ping geht auf 200 ms hoch, sondern es reicht schon aus, wenn es sich um kleinere Ping-Schwankungen handelt, wie ich sie leider seit Monaten schon mit meinen Vodafone Standard Router erlebe. Dieser Router ist anscheinend nur für Wohnungen mit 50 m2 und dünnen Wände zu gebrauchen. Leider steht mein PC im Nebenzimmer und die dicken Altbauwände sind so solide, dass nur wenig Signal durch sie hindurch kommt. Wenn mein Mann und ich mal gemeinsam spielen, bedeutet es für uns, dass wir beide Handys vom W-Lan Netz trennen müssen, um am PC ein auch nur einigermaßen gutes Signal zu erhalten. Ob der ASUS RT-AC87U seine versprochene Spitzenleistung dauerhaft erbringt, will ich in diesem Test herausfinden.

    Lieferumfang
    Der Router kommt in einer recht stylischen Verpackung daher, die schon einen positiven Eindruck von der Qualität der Hardware bietet. In der Lieferung enthalten sind der Router, ein Netzteil, vier W-Lan Antennen, ein Netzwerkkabel von rund 1,50 m Länge, eine Support-CD und ein Quick Start Guide.

    Design
    Als ich den ASUS RT-AC87U Router zum ersten Mal in meinen Händen hielt, dachte ich mir nur Was für ein Riesending, aber schick. Das flache Design und die vier massiven Antennen muss man nicht mehr hinter den Pflanzen im Wohnzimmer verstecken, aber der Router ist auch fast doppelt so groß wie mein bisher genutzter Router von Vodafone. Auch die blauen LED-Leuchten für die Benutzungsanzeigen machen einiges her. Wem sie allerdings - so wie mir - zu hell sind, der kann sie vorne am RT-AC87U ausschalten. Das find ich super praktisch. Daneben kann auch das WIFI auf die Schnelle ausgeschaltet werden. Hinter einer Klappe auf der rechten Vorderseite versteckt sich ein USB 3.0 Port. Die Anschlüsse hinten sehen aus wie bei einem normalen Router. Ein USB 2.0 Port, WPS Knopf, vier Lan Ports sowie ein Reset und Power On-Off-Knopf. Unter dem Router gibt es genügend Ablüftungsschlitze, um die Wärme gut abzuführen, die der Router erzeugt. Er hat also eigentlich alles, was ein Standard-Router auch hat, nur dass der ASUS RT-AC87U Router eben wie der Sportwagen unter den Routern daherkommt und sein professionelles Können auch schon bald unter Beweis stellt.

    Software
    Die Software des ASUS RT-AC87U bietet alles, was man braucht. Die Einrichtung ist wirklich kinderleicht, dank inklusivem Einrichtungsassistenten. ASUS spricht von 30 Sekunden, ich sage es sind in der Standard-Konfiguration sogar gerade einmal 10 Sekunden. Netzwerkname und Netzwerkschlüssel vergeben und zack los gehts! Die Benutzeroberfläche der Software ist schon recht umfassend und deckt ein breites Spektrum ab, allerdings erfreut mich die übersichtliche Strukturierung. Mir reichten die Standard-Einstellungen, mein Mann hat sich aber ausgiebig ausgetobt, da diese Einstellungsvarianten an unserem Vodafone-Router nicht wählbar sind. In der Übersicht findet ihr klar angeordnet die wichtigsten Funktionen und Einstellungen. Der Punkt AiProtection zeigt beispielsweise unter dem Oberbegriff des Netzwerk-Schutzes, wo eventuelle Schwachstellen des Routers liegen. Wenn ihr die angezeigten Schwachstellen und Sicherheitslücken abstellen möchtet, dann gelangt ihr mit einem einfachen Mausklick direkt zu dieser Möglichkeit. Auch die Kindersicherung kann hier ohne Probleme eingestellt werden. Ihr werdet lediglich für das Festlegen der Zeitblöcke einige Minuten brauchen. Aber einmal eingerichtet, muss man diese wohl dann eh nicht mehr häufig bearbeiten. Ihr könnt euch auch anzeigen lassen, welches Gerät das Netzwerk gerade benutzt und wie die jeweiligen Auslastungen dieser sind. Man könnte hier sogar einzelne Geräte drosseln, so dass z.B. der PC , an dem ihr gerade spielt, die größte Performance bekommt, um ruckelfrei zu laufen, während die Handys nur noch auf halber Geschwindigkeit surfen. Die erweiterten Einstellungen haben es wirklich in sich. Hier könnt ihr natürlich die Funkkanäle manuell auswählen, alle Standardeinstellungen verändern, aber auch in die professionelle Ebene wechseln. Hier kann die Sendeleistung für das jeweilige Band angepasst werden, das Funkmodul aktiviert deaktiviert, ein W-Lan Planer zum Strom sparen erstellt sowie diverse Beamforming und Intervalleinstellungen getätigt werden. Also alles was das IT-Experten-Herz erfreut. Wer sich hier nicht so gut auskennt, der bekommt mit einem kleinen Fragezeichen auf dem jeweiligen Einstellungspunkt eine kurze Beschreibung der jeweiligen Funktion oder belässt es halt wie ich ; bei den Standardeinstellungen, die wirklich sehr gut sind. Kurz und knapp gesagt Wer sich austoben mag, kann alles tatsächlich alles manuell an diesem Router einstellen oder einfach dem Assistenten das Ruder übergeben. Der ASUS bietet also für jeden Anwender genug Potential vom Amateur bis zum Profi. Lediglich ein Tool zum Überprüfen, auf welchem Kanal die W-Lan Netzwerke der Nachbarn liegen, fehlt mir hier. Es wäre schon echt schön, zu gucken, ob sich eventuell die automatische W-Lan Kanalbelegung mit den anderen Netzen überschneidet. Aber dafür gibt es ja auch kostenlose Tools wie inSSIDer Home. Damit könnt ihr kurz die Kanäle überprüfen. Über die USB Ports des RT-AC87U kann übrigens eine Festplatte angeschlossen werden, um diese innerhalb des Netzwerks zu nutzen. Über AiCloud verbindet ihr das Heimnetzwerk mit dem Online-Webspeicher-Service, so dass ihr entweder über die mobile AiCloud-App auf dem iOS- oder Android-Smartphone oder auch über eine personalisierte URL im Web-Browser darauf zugreifen könnt. Die Bereitstellung und Benutzung erfolgt über das Router-Menü.
    Fazit Das hier ist die wohl umfänglichste Software, die ich jemals bei einem Router gesehen habe, und das meine ich durchweg positiv, denn ich fühle mich dank klarer und intuitiver Anordnung der Menüpunkte keineswegs überfordert. Spätestens hier war ich begeistert vom Spitzenprodukt der Marke ASUS.

    Praxistest
    Der Router ist nun eingerichtet und schon kann es losgehen. Im Spiel Counter Strike Global Offensive gelingt es dem RT-AC87U, aus meinem W-Lan sogar noch ein paar Millisekunden obendrein herauszuholen. Von ursprünglichen 48 ms liegt er nun also sogar bei 32 38 ms. Kleine Anmerkung Derzeitig besteht in meinem Haushalt allerdings noch eine eher schlechte Internetverbindung, die jedoch schon bald aufgerüstet wird. Wer hätte aber gedacht, dass ein einfacher Router-Wechsel schon einen solchen Vorteil mit sich bringt. Die besagten Aussetzer gab es beim Spielen dann übrigens gar nicht mehr. Ein Genuss war es für mich, endlich wieder spielen zu können, ohne Angst zu haben, dass ich wieder lagge oder gar aus dem Spiel fliege, weil die Verbindung abgebrochen ist. Auf einer Internetseite zum Test, wird der Ping mit 29 ms angegeben und die Download-Geschwindigkeit erreicht 12,93 Mbps wir haben eine 16.000er Leitung, von der effektiv so um die 13.000 bei uns ankommen. Der Vodafone Router hat hier nur knapp 11 Mbps erreicht. Gerade die 5 Ghz bieten natürlich den riesen Vorteil, dass man größtenteils noch alleine das Frequenzband benutzt. In meinem Fall knubbeln sich ein paar W-Lans im 2,4Ghz-Netz, um die besten Sendeleistungen, während ich ab jetzt alleine im 5 Ghz-Netz surfe. Natürlich ist das 2,4 Ghz ein wenig schneller und von der Reichweite her auch höher, aber bei unserer 90 m2 Wohnung und den dicken Wänden, kommt das Signal trotzdem noch bis in die letzte Ecke. Selbst im Garten hinter dem Haus bekommen wir noch 2 von 4 Empfangsbalken. Erst bei größeren Reichweiten könnte die Umstellung auf 5 Ghz natürlich zu Problemen führen. Der ASUS RT-AC87U bietet Geschwindigkeiten von bis zu 1.734 Mbits bei 5 GHz und vereinte Geschwindigkeiten von 600 Mbits bei 2,4GHz. Er bietet somit eine Bandbreite von insgesamt 2.334 Mbits. Verzögerungsfreies Online-Gaming ist also mit dem RT-AC87U genauso möglich wie das flüssige Streaming von 4KUHD-Videos. Zudem bewältigt er selbst bandbreitenintensive Anwendungen problemlos.

    Wie bereits erwähnt, hat der ASUS zwei USB Ports. Daran lassen sich z.B. ein Drucker und eine USB-Festplatte bzw. ein USB-Stick anschließen, welche sich dann über das Netzwerk mühelos ansteuern lassen. Ob auf der Couch liegend oder mit den Hunden im Garten spielend wir haben mehrere Dateien auf der Festplatte gespeichert und darüber abgerufen völlig problemlos. Das ist auf jeden Fall eine super Möglichkeit, den Handyspeicher frei zu halten. Ich war anfangs etwas um die Sicherheit besorgt. Aber die interne Firewall ist ziemlich gut, was mich beruhigt. Nicht jeder kommt so leicht in dieses Netzwerk, um dort Schaden anzurichten, da die Sicherheitseinstellungen weit über die eines Standard-Routers hinaus gehen.

    Gesamt-Fazit
    Der ASUS-Router RT-AC87U ist ein echtes Spitzenprodukt. Die Verbindung war immer sehr stabil und schneller als wir es gewohnt sind. Momentan ist der Router einer der schnellsten auf dem Endverbrauchermarkt. Die Geschwindigkeit wird vor allem durch die vier Antennen und die simultane Nutzung beider Frequenzbänder ermöglicht. Verpackt ist die Technik in einem schnittigen, qualitativ hochwertigen Gehäuse, wie man es von ASUS kennt. Auch das Design kann überzeugen, denn es ist sowohl modern, schlicht sowie sportlich und leicht aggressiv. Zwar ist der Anschaffungspreis von derzeit 199 Euro für den Otto-Normal-Verbraucher schon recht hoch, dafür bekommt der glückliche Käufer jedoch einen Router mit Top-Transferraten, einem USB 3.0 Anschluss, vier Dual Band Antennen, einem futuristischen Design und einer sehr guten Qualität. Lediglich ist die Wärmeentwicklung ein wenig negativ anzumerken, da diese schon merklich höher ist als bei anderen Geräten. Wen das aber nicht stört und wer derzeitig 199 Euro zur Verfügung hat, sollte unbedingt zugreifen! ASUS schnürt hier ein Paket aus einer extrem guten Übertragungsgeschwindigkeit, einer sehr hohen Verarbeitungsqualität und vielen weiteren nützlichen Features. Lediglich schade ist, dass der Router nicht über ein Modem verfügt. Als Komplett-Gerät wäre der ASUS RT-AC87U wirklich perfekt für jeden Haushalt.
  • 4.8 JosephineB

    ASUS RT-AC87U – Top Router mit Spitzengeschwindigkeit

    Jeder kennt die folgende Situation beim Zocken: Du hast einen 144 Hz-Monitor, der so gut wie keine Verzögerung hat und die restliche Hardware-Komponenten sorgen für 300 FPS - und trotzdem „laggt“ auf einmal alles und du hast keine Chance mehr, auch nur einen Gegner zu treffen. Es muss ja nicht einmal der Extremfall sein, sprich der Ping geht auf 200 ms hoch, sondern es reicht schon aus, wenn es sich um kleinere Ping-Schwankungen handelt, wie ich sie leider seit Monaten schon mit meinen Vodafone Standard Router erlebe. Dieser Router ist anscheinend nur für Wohnungen mit 50 m2 und dünnen Wände zu gebrauchen. Leider steht mein PC im Nebenzimmer und die dicken Altbauwände sind so solide, dass nur wenig Signal durch sie hindurch kommt. Wenn mein Mann und ich mal gemeinsam spielen, bedeutet es für uns, dass wir beide Handys vom W-Lan Netz trennen müssen, um am PC ein auch nur einigermaßen gutes Signal zu erhalten. Ob der ASUS RT-AC87U seine versprochene Spitzenleistung dauerhaft erbringt, will ich in diesem Test herausfinden.

    Lieferumfang
    Der Router kommt in einer recht stylischen Verpackung daher, die schon einen positiven Eindruck von der Qualität der Hardware bietet. In der Lieferung enthalten sind der Router, ein Netzteil, vier W-Lan Antennen, ein Netzwerkkabel von rund 1,50 m Länge, eine Support-CD und ein Quick Start Guide.

    Design
    Als ich den ASUS RT-AC87U Router zum ersten Mal in meinen Händen hielt, dachte ich mir nur: „Was für ein Riesending, aber schick.“ Das flache Design und die vier massiven Antennen muss man nicht mehr hinter den Pflanzen im Wohnzimmer verstecken, aber der Router ist auch fast doppelt so groß wie mein bisher genutzter Router von Vodafone. Auch die blauen LED-Leuchten für die Benutzungsanzeigen machen einiges her. Wem sie allerdings - so wie mir - zu hell sind, der kann sie vorne am RT-AC87U ausschalten. Das find ich super praktisch. Daneben kann auch das WIFI auf die Schnelle ausgeschaltet werden. Hinter einer Klappe auf der rechten Vorderseite versteckt sich ein USB 3.0 Port. Die Anschlüsse hinten sehen aus wie bei einem normalen Router. Ein USB 2.0 Port, WPS Knopf, vier Lan Ports sowie ein Reset und Power On-/Off-Knopf. Unter dem Router gibt es genügend Ablüftungsschlitze, um die Wärme gut abzuführen, die der Router erzeugt. Er hat also eigentlich alles, was ein Standard-Router auch hat, nur dass der ASUS RT-AC87U Router eben wie der Sportwagen unter den Routern daherkommt und sein professionelles Können auch schon bald unter Beweis stellt.

    Software
    Die Software des ASUS RT-AC87U bietet alles, was man braucht. Die Einrichtung ist wirklich kinderleicht, dank inklusivem Einrichtungsassistenten. ASUS spricht von 30 Sekunden, ich sage es sind in der Standard-Konfiguration sogar gerade einmal 10 Sekunden. Netzwerkname und Netzwerkschlüssel vergeben und zack – los geht’s! Die Benutzeroberfläche der Software ist schon recht umfassend und deckt ein breites Spektrum ab, allerdings erfreut mich die übersichtliche Strukturierung. Mir reichten die Standard-Einstellungen, mein Mann hat sich aber ausgiebig ausgetobt, da diese Einstellungsvarianten an unserem Vodafone-Router nicht wählbar sind. In der Übersicht findet ihr klar angeordnet die wichtigsten Funktionen und Einstellungen. Der Punkt AiProtection zeigt beispielsweise unter dem Oberbegriff des Netzwerk-Schutzes, wo eventuelle Schwachstellen des Routers liegen. Wenn ihr die angezeigten Schwachstellen und Sicherheitslücken abstellen möchtet, dann gelangt ihr mit einem einfachen Mausklick direkt zu dieser Möglichkeit. Auch die Kindersicherung kann hier ohne Probleme eingestellt werden. Ihr werdet lediglich für das Festlegen der Zeitblöcke einige Minuten brauchen. Aber einmal eingerichtet, muss man diese wohl dann eh nicht mehr häufig bearbeiten. Ihr könnt euch auch anzeigen lassen, welches Gerät das Netzwerk gerade benutzt und wie die jeweiligen Auslastungen dieser sind. Man könnte hier sogar einzelne Geräte drosseln, so dass z.B. der PC , an dem ihr gerade spielt, die größte Performance bekommt, um ruckelfrei zu laufen, während die Handys nur noch auf halber Geschwindigkeit surfen. Die erweiterten Einstellungen haben es wirklich in sich. Hier könnt ihr natürlich die Funkkanäle manuell auswählen, alle Standardeinstellungen verändern, aber auch in die professionelle Ebene wechseln. Hier kann die Sendeleistung für das jeweilige Band angepasst werden, das Funkmodul aktiviert/ deaktiviert, ein W-Lan Planer zum Strom sparen erstellt sowie diverse Beamforming und Intervalleinstellungen getätigt werden. Also alles was das IT-Experten-Herz erfreut. Wer sich hier nicht so gut auskennt, der bekommt mit einem kleinen Fragezeichen auf dem jeweiligen Einstellungspunkt eine kurze Beschreibung der jeweiligen Funktion oder belässt es halt – wie ich ;) – bei den Standardeinstellungen, die wirklich sehr gut sind. Kurz und knapp gesagt: Wer sich austoben mag, kann alles tatsächlich alles manuell an diesem Router einstellen oder einfach dem Assistenten das Ruder übergeben. Der ASUS bietet also für jeden Anwender genug Potential: vom Amateur bis zum Profi. Lediglich ein Tool zum Überprüfen, auf welchem Kanal die W-Lan Netzwerke der Nachbarn liegen, fehlt mir hier. Es wäre schon echt schön, zu gucken, ob sich eventuell die automatische W-Lan Kanalbelegung mit den anderen Netzen überschneidet. Aber dafür gibt es ja auch kostenlose Tools wie inSSIDer Home. Damit könnt ihr kurz die Kanäle überprüfen. Über die USB Ports des RT-AC87U kann übrigens eine Festplatte angeschlossen werden, um diese innerhalb des Netzwerks zu nutzen. Über AiCloud verbindet ihr das Heimnetzwerk mit dem Online-Webspeicher-Service, so dass ihr entweder über die mobile AiCloud-App auf dem iOS- oder Android-Smartphone oder auch über eine personalisierte URL im Web-Browser darauf zugreifen könnt. Die Bereitstellung und Benutzung erfolgt über das Router-Menü.
    Fazit: Das hier ist die wohl umfänglichste Software, die ich jemals bei einem Router gesehen habe, und das meine ich durchweg positiv, denn ich fühle mich dank klarer und intuitiver Anordnung der Menüpunkte keineswegs überfordert. Spätestens hier war ich begeistert vom Spitzenprodukt der Marke ASUS.

    Praxistest
    Der Router ist nun eingerichtet und schon kann es losgehen. Im Spiel Counter Strike Global Offensive gelingt es dem RT-AC87U, aus meinem W-Lan sogar noch ein paar Millisekunden obendrein herauszuholen. Von ursprünglichen 48 ms liegt er nun also sogar bei 32 – 38 ms. Kleine Anmerkung: Derzeitig besteht in meinem Haushalt allerdings noch eine eher schlechte Internetverbindung, die jedoch schon bald aufgerüstet wird. Wer hätte aber gedacht, dass ein einfacher Router-Wechsel schon einen solchen Vorteil mit sich bringt. Die besagten Aussetzer gab es beim Spielen dann übrigens gar nicht mehr. Ein Genuss war es für mich, endlich wieder spielen zu können, ohne Angst zu haben, dass ich wieder „lagge“ oder gar aus dem Spiel fliege, weil die Verbindung abgebrochen ist. Auf http://www.speedtest.net/ wird der Ping mit 29 ms angegeben und die Download-Geschwindigkeit erreicht 12,93 Mbps – wir haben eine 16.000er Leitung, von der effektiv so um die 13.000 bei uns ankommen. Der Vodafone Router hat hier nur knapp 11 Mbps erreicht. Gerade die 5 Ghz bieten natürlich den riesen Vorteil, dass man größtenteils noch alleine das Frequenzband benutzt. In meinem Fall knubbeln sich ein paar W-Lans im 2,4Ghz-Netz, um die besten Sendeleistungen, während ich ab jetzt alleine im 5 Ghz-Netz surfe. Natürlich ist das 2,4 Ghz ein wenig schneller und von der Reichweite her auch höher, aber bei unserer 90 m2 Wohnung und den dicken Wänden, kommt das Signal trotzdem noch bis in die letzte Ecke. Selbst im Garten hinter dem Haus bekommen wir noch 2 von 4 Empfangsbalken. Erst bei größeren Reichweiten könnte die Umstellung auf 5 Ghz natürlich zu Problemen führen. Der ASUS RT-AC87U bietet Geschwindigkeiten von bis zu 1.734 Mbit/s bei 5 GHz und vereinte Geschwindigkeiten von 600 Mbit/s bei 2,4GHz. Er bietet somit eine Bandbreite von insgesamt 2.334 Mbit/s. Verzögerungsfreies Online-Gaming ist also mit dem RT-AC87U genauso möglich wie das flüssige Streaming von 4K/UHD-Videos. Zudem bewältigt er selbst bandbreitenintensive Anwendungen problemlos.

    Wie bereits erwähnt, hat der ASUS zwei USB Ports. Daran lassen sich z.B. ein Drucker und eine USB-Festplatte bzw. ein USB-Stick anschließen, welche sich dann über das Netzwerk mühelos ansteuern lassen. Ob auf der Couch liegend oder mit den Hunden im Garten spielend – wir haben mehrere Dateien auf der Festplatte gespeichert und darüber abgerufen – völlig problemlos. Das ist auf jeden Fall eine super Möglichkeit, den Handyspeicher frei zu halten. Ich war anfangs etwas um die Sicherheit besorgt. Aber die interne Firewall ist ziemlich gut, was mich beruhigt. Nicht jeder kommt so leicht in dieses Netzwerk, um dort Schaden anzurichten, da die Sicherheitseinstellungen weit über die eines Standard-Routers hinaus gehen.

    Gesamt-Fazit
    Der ASUS-Router RT-AC87U ist ein echtes Spitzenprodukt. Die Verbindung war immer sehr stabil und schneller als wir es gewohnt sind. Momentan ist der Router einer der schnellsten auf dem Endverbrauchermarkt. Die Geschwindigkeit wird vor allem durch die vier Antennen und die simultane Nutzung beider Frequenzbänder ermöglicht. Verpackt ist die Technik in einem schnittigen, qualitativ hochwertigen Gehäuse, wie man es von ASUS kennt. Auch das Design kann überzeugen, denn es ist sowohl modern, schlicht sowie sportlich und leicht aggressiv. Zwar ist der Anschaffungspreis von derzeit 199 Euro für den Otto-Normal-Verbraucher schon recht hoch, dafür bekommt der glückliche Käufer jedoch einen Router mit Top-Transferraten, einem USB 3.0 Anschluss, vier Dual Band Antennen, einem futuristischen Design und einer sehr guten Qualität. Lediglich ist die Wärmeentwicklung ein wenig negativ anzumerken, da diese schon merklich höher ist als bei anderen Geräten. Wen das aber nicht stört und wer derzeitig 199 Euro zur Verfügung hat, sollte unbedingt zugreifen! ASUS schnürt hier ein Paket aus einer extrem guten Übertragungsgeschwindigkeit, einer sehr hohen Verarbeitungsqualität und vielen weiteren nützlichen Features. Lediglich schade ist, dass der Router nicht über ein Modem verfügt. Als Komplett-Gerät wäre der ASUS RT-AC87U wirklich perfekt für jeden Haushalt.
    Napisz komentarz
  • 5.0 przez Mindfactory

    Mit dem RT-AC87U hat ASUS einen sehr schnellen Router im …

    Mit dem RT-AC87U hat ASUS einen sehr schnellen Router im Programm welcher nicht nur durch sein futuristisches Design hervorsticht sondern auch durch seine herausragende Leistung und umfangreichen Funktionen.

    Lieferumfang
    Wie von ASUS gewohnt wird der Router in einer ansprechenden und sicheren Verpackung geliefert. Zum Lieferumfang gehören neben dem Router 4 Dualbandantennen,ein Quick Start Guide,ein Netzwerkkabel RJ-45 ca.1,50m lang, ein Netzteil mit ca 2,00m Kabellänge und eine Support-CD auf welcher sich u.a. das Benutzerhandbuch befindet.

    Aussehen
    Der Router hat ein modernes Design mit einer matten Oberfläche ,gummierte Standfüße und eine sehr gute Verarbeitungsqualität. An der Vorderseite befinden sich links 2 Knöpfe mit denen man die Status-LEDs und das WLAN ein-und ausschalten kann. Auf der rechten Seite befindet sich hinter einer Abdeckung ein USB 3.0 Port. Zusätzlich sind an der Vorderseite die Status-LEDs für Power; WLAN 5 GHz; WLAN 2,4 GHz; LAN 1-4; Internet und WPS angebracht. Auf der Geräterückseite befinden sich 4 Antennenanschlüsse; ein USB 2.0 Port; eine WPS-Taste; ein WAN-Port; 4 LAN-Ports; eine Reset-Taste und neben dem Anschluß für das Netzteil ein Power-Knopf.

    BetriebVerwendung
    Der Router bietet Geschwindigkeiten von bis zu 1.734 Mbits bei 5GHz sowie kombinierte Geschwindigkeiten von 600 Mbits bei 2,4GHz und bietet somit eine Bandbreite von insgesamt 2.334 Mbits! Auf diese Weise ermöglicht der RT-AC87U verzögerungsfreies Online-Gaming sowie das flüssige Streaming von 4KUHD-Videos und bewältigt selbst bandbreitenintensive Anwendungen ohne Probleme. Bei mir ersetzt der RT-AC87U den Speedport W724V der Telekom. Das Einrichten des Routers gelang Dank des sehr einfachen Einrichtungsassistenten mit 3 Schritten in ein paar Minuten und ist auch für wenig erfahrene User leicht zu bewältigen. Die Benutzeroberfläche der Software ist sehr umfangreich,klar strukturiert und für mich dennoch übersichtlich und bietet auch für die fortgeschrittenen Benutzer viele erweiterte Einstellmöglichkeiten welche man beim Speedport vergeblich sucht. Für mich ein besonderes Feature und daher auf jedenfall erwähnenswert ist das der Router von ASUS eine AiCloud-Funktion bietet über welche man per Internet auf seine Daten zugreifen lässt. AiCloud verbindet das Heimnetzwerk mit dem Online-Webspeicher-Service, so dass man entweder über die mobile AiCloud-App auf dem iOS- oder Android-Smartphone oder über eine personalisierte URL im Web-Browser darauf zugreifen kann. Zur Sicherheit beim RT-AC87U läßt sich u.a. sagen das er alle zur Zeit üblichen Sicherheitstandards ünterstützt die da sind 64 bit WEP,128 bit WEP,WPA2-PSK,WPA-PSK,WPA-Enterprise und er bietet WPS- Support. Zum Stromverbrauch ist zu sagen das der Router im Betrieb ca. 17 Watt verbraucht und damit etwas höher als der Speedport was aber in Hinsicht der höheren Übertragungsleistung in Ordnung ist. Im Standby verbraucht der Router ca. 12 Watt was nach meiner Meinung etwas hoch ist. Die Signalabdeckung ist bei mir im Haus dessen Mauern mit herkömmlichen Ziegelsteinen gemauert sind -also ohne Stahlbeton- im Vergleich zum Speedport auch über größere Entfernungen und mehrere Etagen sehr gut und auch die ständigen Verbindungsabrüche oder Abstürze des Routers wie beim Speedport gab es bisher beim RT-AC87U nicht! Auch beim Anschluß von mehreren Geräten-bei mir sind es 5 an der Zahl- und dessen gleichzeitigen Betrieb gibt es im Bezug auf Datenübertragung und Geschwindigkeit keinerlei Probleme so das auch das Spielen über WLAN richtig Spaß macht.

    Fazit
    Der ASUS RT-AC87U ist ein sehr schneller und leistungsstarker WLAN-Router mit zahlreichen Funktionen und Einstellmöglichkeiten welche fast keine Wünsche offen lassen. Warum fast..? Ein kleines Minus gibt es doch. Der Router verfügt leider über kein Modem und keine Telefonie-Funktion. Wäre beides vorhanden dann wäre der ASUS RT-AC87U der perfekte Router. Davon einmal abgesehen gibt es sonst nichts auszusetzen und ich kann eine klare Kaufempfehlung geben! Die Leistung ist wirklich beeindruckend!
  • 4.8 Torti71

    Leistungsstarker Router mit hoher Reichweite

    Mit dem RT-AC87U hat ASUS einen sehr schnellen Router im Programm welcher nicht nur durch sein futuristisches Design hervorsticht sondern auch durch seine herausragende Leistung und umfangreichen Funktionen.

    Lieferumfang
    Wie von ASUS gewohnt wird der Router in einer ansprechenden und sicheren Verpackung geliefert. Zum Lieferumfang gehören neben dem Router 4 Dualbandantennen, ein Quick Start Guide, ein Netzwerkkabel (RJ-45) ca.1,50m lang, ein Netzteil mit ca. 2,00m Kabellänge und eine Support-CD auf welcher sich u.a. das Benutzerhandbuch befindet.

    Aussehen
    Der Router hat ein modernes Design mit einer matten Oberfläche ,gummierte Standfüße und eine sehr gute Verarbeitungsqualität. An der Vorderseite befinden sich links 2 Knöpfe mit denen man die Status-LED's und das WLAN ein-und ausschalten kann. Auf der rechten Seite befindet sich hinter einer Abdeckung ein USB 3.0 Port. Zusätzlich sind an der Vorderseite die Status-LED's für Power; WLAN 5 GHz; WLAN 2,4 GHz; LAN 1-4; Internet und WPS angebracht. Auf der Geräterückseite befinden sich 4 Antennenanschlüsse; ein USB 2.0 Port; eine WPS-Taste; ein WAN-Port; 4 LAN-Ports; eine Reset-Taste und neben dem Anschluß für das Netzteil ein Power-Knopf.

    Betrieb/Verwendung
    Der Router bietet Geschwindigkeiten von bis zu 1.734 Mbit/s bei 5GHz sowie kombinierte Geschwindigkeiten von 600 Mbit/s bei 2,4GHz und bietet somit eine Bandbreite von insgesamt 2.334 Mbit/s! Auf diese Weise ermöglicht der RT-AC87U verzögerungsfreies Online-Gaming sowie das flüssige Streaming von 4K/UHD-Videos und bewältigt selbst bandbreitenintensive Anwendungen ohne Probleme. Bei mir ersetzt der RT-AC87U den Speedport W724V der Telekom. Das Einrichten des Routers gelang Dank des sehr einfachen Einrichtungsassistenten mit 3 Schritten in ein paar Minuten und ist auch für wenig erfahrene User leicht zu bewältigen. Die Benutzeroberfläche der Software ist sehr umfangreich, klar strukturiert und für mich dennoch übersichtlich und bietet auch für die fortgeschrittenen Benutzer viele erweiterte Einstellmöglichkeiten welche man beim Speedport vergeblich sucht. Für mich ein besonderes Feature und daher auf jedenfall erwähnenswert ist das der Router von ASUS eine AiCloud-Funktion bietet über welche man per Internet auf seine Daten zugreifen lässt. AiCloud verbindet das Heimnetzwerk mit dem Online-Webspeicher-Service, so dass man entweder über die mobile AiCloud-App auf dem iOS- oder Android-Smartphone oder über eine personalisierte URL im Web-Browser darauf zugreifen kann. Zur Sicherheit beim RT-AC87U läßt sich u.a. sagen das er alle zur Zeit üblichen Sicherheitstandards unterstützt die da sind 64 bit WEP,128 bit WEP,WPA2-PSK,WPA-PSK,WPA-Enterprise und er bietet WPS- Support. Zum Stromverbrauch ist zu sagen das der Router im Betrieb ca. 17 Watt verbraucht und damit etwas höher als der Speedport was aber in Hinsicht der höheren Übertragungsleistung in Ordnung ist. Im Standby verbraucht der Router ca. 12 Watt was nach meiner Meinung etwas hoch ist. Die Signalabdeckung ist bei mir im Haus dessen Mauern mit herkömmlichen Ziegelsteinen gemauert sind -also ohne Stahlbeton- im Vergleich zum Speedport auch über größere Entfernungen und mehrere Etagen sehr gut und auch die ständigen Verbindungsabbrüche oder Abstürze des Routers wie beim Speedport gab es bisher beim RT-AC87U nicht! Auch beim Anschluß von mehreren Geräten-bei mir sind es 5 an der Zahl- und dessen gleichzeitigen Betrieb gibt es im Bezug auf Datenübertragung und Geschwindigkeit keinerlei Probleme so das auch das Spielen über WLAN richtig Spaß macht.

    Fazit
    Der ASUS RT-AC87U ist ein sehr schneller und leistungsstarker WLAN-Router mit zahlreichen Funktionen und Einstellmöglichkeiten welche fast keine Wünsche offen lassen. Warum fast..? Ein kleines Minus gibt es doch. Der Router verfügt leider über kein Modem und keine Telefonie-Funktion. Wäre beides vorhanden dann wäre der ASUS RT-AC87U der perfekte Router. Davon einmal abgesehen gibt es sonst nichts auszusetzen und ich kann eine klare Kaufempfehlung geben! Die Leistung ist wirklich beeindruckend!
    Napisz komentarz
  • 5.0 Sencharo

    sehr schneller Router mit starker Reichweite

    Der leistungsstarke ASUS RT-AC87U verspricht hohe Geschwindigkeiten und Reichweite und bietet viel Ausstattung. Der ASUS Router lässt sich aktuell zu einem Kaufpreis von 199€ erwerben.
    Ich war sehr gespannt, ob er für meine Anwendungsgebiete und Bedürfnisse geeignet ist und hält was er verspricht.
    Meine Testumgebung und Anwendungsgebiete:
    Da wir ein sehr großes Haus haben, welches auch lang gestreckt ist und unser Internet Anschluss leider nur auf der einen Außenseite vorhanden ist, haben wir immer große Probleme mit der WLAN Netzabdeckung im Rest des Hauses. Meistens ist nach 1-2 Zwischenwänden Schluss mit dem Empfang. Da der ASUS RT-AC87U eine Netzabdeckung von bis zu 465m² verspricht, war ich sehr gespannt wie es in der Realität aussieht. Außerdem spiele ich sehr gerne Online Games, bei welchen der Ping und die Internet Geschwindigkeit natürlich auch eine große Rolle spielt, eine WLAN Verbindung dies aber meist sehr beeinträchtigt. Die Möglichkeit ein USB Speichergerät als Cloud nutzen zu können, finde ich auch sehr nützlich. Wir haben einige Computer/Laptops und auch Tablets im Einsatz, bei denen man oft auf gemeinsame Daten zugreifen muss.
    Nun zum Test.
    Lieferumfang:
    Neben dem RT-AC87U Router waren ebenfalls die 4 Antennen, ein Netzteil, ein Netzwerkkabel und ein Handbuch mit CD und Garantiekarte enthalten.
    Erster Eindruck:
    Der ASUS Router sieht sehr modern aus und nicht gerade unauffällig mit seinen 4 Antennen.
    Auf der Vorderseite befinden sich die verschiedenen Status LEDs, welche den Betrieb, WLAN 5Ghz/2,4 Ghz , LAN Anschluss 1-4 , Internet und WPS anzeigen.
    Ebenfalls befindet sich auf der Vorderseite jeweils ein Button zum An und Ausschalten der Status LEDs und des WLANs. Rechts ist ein USB 3.0 Anschluss untergebracht.
    Auf der Rückseite liegen von links nach rechts ein USB 2.0 Port, WPS-Taste, WAN-Port, 4 LAN Anschlüsse, Reset-Taste, Power Button und der Anschluss für das Netzteil. Außerdem natürlich die 4 Antennen Anschlüsse. Die Antennen lassen sich in jede beliebige Richtung ausrichten.

    Betrieb:
    Das Einrichten des Routers verlief bei mir problemlos und schnell. Über LAN verbunden kann man auf die Router Konfigurationsseite zugreifen, auf der ein Assistent einen durch die wichtigsten Schritte zur Einrichtung führt. Das Router Interface ist sehr übersichtlich gehalten und einfach zu bedienen.
    Man kann wirklich alles nach seinen Wünschen einstellen, alles aufzuzählen würde den Rahmen sprengen.

    WLAN Reichweite:
    Die Antennen und Richtwerte des ASUS Routers von 465m² lassen bereits viel erwarten, jedoch schränken Wände und Decken dem Empfang stark ein. Zur ungefähren Einschätzung: Unser Haus hat ca. 180 qm und zwischen dem Raum in dem der Router steht und den Zimmern auf der anderen Seite des Hauses liegen 4 Wände. (Eine davon ziemlich dick).
    Mit dem 5 GHz Netz wird es bereits nach der 2. Wand weniger und habe mit meinem Laptop 2-3 Striche Empfang. Im Vergleich das 2,4 GHz Netz 4 Striche! Im hintersten Zimmer haben wir immerhin noch gute 1-2 Striche Empfang beim 2,4 GHz Netz aber eine wirklich stabile Verbindung mit einer ausreichenden Geschwindigkeit.
    Zum Vergleich: Wir hatten vorher mit unserem Speedport Telekom Router gar keinen Empfang auf der anderen Haus Seite und haben dann mit einem Repeater dies auf 1 Strich verbessern können, jedoch war die Verbindung oft instabil und wurde ab und zu unterbrochen.
    Weitere Features:
    Drucker+Cloud :
    An die USB Anschlüsse lassen sich zB. ein Drucker und eine USB-Festplatte bzw. USB-Stick anschließen, welche sich dann über das Netzwerk ansteuern lassen.
    Dies klappt auch einwandfrei. Beides ließ sich über das ASUS Router Menü schnell einrichten.
    Sowohl vom Laptop als auch Tablet und Handy lassen sich auch gleichzeitig auf Dateien in der Cloud zugreifen.
    Gästenetzwerke:
    Es ist möglich 6 Gästenetzwerke einzurichten auf dem ASUS, was zB. den Vorteil bietet, dass Gäste kein Zugriff auf das Intranet haben.
    Android App:
    Es gibt ebenfalls eine Android App, mit der man auf das Router Interface zugreifen kann und somit alle Einstellungen vom Tablet oder Handy aus steuern kann.
    Zusätzlich gibt es die Apps Asus AiCloud und AiPlayer mit denen man leichten Zugriff von Android Geräten auf die Cloud hat und auch Filme oder Videos von dieser aus streamen kann. Auf meinem Galaxy Tab S hat dies sehr gut geklappt.
    Firewall und AiProtection:
    Der Router besitzt eine Firewall und mit AiProtection eine Echtzeit Überwachung des Netzwerkes gegen Malware und Viren. Man ist also bestens gegen Bedrohungen geschützt und abgesichert.

    Geschwindigkeit:
    Nun zum wichtigsten Punkt, bei dem der ASUS RT-AC87U seine Stärke zeigt.
    Ich habe die Übertragungsgeschwindigkeiten des ASUS Router gemessen, indem ich Dateien von einem über LAN angeschlossenen Computer auf einen WLAN Clienten übertragen habe. Bei dem ersten Test war ich mit dem WLAN Clienten 1 Meter vom Router entfernt, bei dem 2. Test war ich in einem anderen Zimmer mit 2 Wänden zwischen dem Router.
    Da es immer Unterschiede der Geschwindigkeiten gibt, wenn man große oder kleine Dateien transferiert habe ich die Geschwindigkeit immer 2x gemessen. Einmal mit einer 2 GB großen Datei und einmal mit 2 GB Dokumenten, Bilder etc.
    ( D= Downloadgeschwindigkeit , U= Upload Geschwindigkeit )
    Entfernung von 1 Meter:
    Große Datei: D: 48 MB/s , U: 56 MB/s
    Kleine Dateien: D: 19 MB/s ; U: 26 Mb/s
    Entfernung von ca. 10 Meter Luftlinie und 2 Wänden:
    Große Datei: D: 36 MB/s , U: 32 MB/s
    Kleine Dateien: D: 6 MB/s , U: 9 MB/s
    Natürlich schwanken solche Messungen aber immer recht stark je nach Umgebungsbedingungen etc.

    An den USB 3.0 Anschluss habe ich eine Seagate Portable 1 TB Festplatte angeschlossen, welche an meinem PC auf Lese-/Schreibraten von 70-85 MB/s kommt. Beim Zugriff über das WLAN Netzwerk im gleichen Raum, konnte ich bei großen Dateien ca. 50 MB/s Lese- und 40 MB/s Schreibgeschwindigkeit erreichen. Bei kleineren Dateien lag dies etwas niedriger bei durchschnittlich 35 MB/s Lese und 25 MB/s Schreibgeschwindigkeit.

    Fazit:
    Ich habe den ASUS Router nun 2 Wochen in Betrieb und bin rundum zufrieden. Es sind zwischenzeitlich bis zu 8 Geräte im WLAN gewesen und bei allen bestand eine gute Internet Verbindung und es gab keine Probleme. Natürlich ist er mit seinem Preis nicht einer der günstigsten aber er bietet viel Leistung, viele Möglichkeiten und Ausstattung und man kann jede Kleinigkeit einstellen und nach seinen Wünschen anpassen.
    Die Verbindung war bisher immer sehr stabil und schnell. Von der WLAN Reichweite hatte ich etwas mehr erwartet, da nach 2-3 Wänden der Empfang dann doch stark geschwächt wurde, jedoch hat er es geschafft unser ganzes Haus relativ gut mit WLAN abzudecken. Für meine Bedürfnisse ist die Reichweite also in Ordnung, besonders da man selbst mit 1-2 Strichen Empfang noch gute Geschwindigkeiten erreicht. Der Ping bei Online Games ist auch ein bisschen besser geworden und man hat weniger Lags. In Räumen welche weiter weg vom Router sind, kann man nun auch ohne Probleme spielen.
    Im Gesamtpaket überzeugt mich der Asus RT-AC87U vollkommen und kann ihn sehr empfehlen, besonders in Sachen Geschwindigkeit ist er unter den schnellsten auf dem Markt.
    Napisz komentarz
  • 5.0 przez Mindfactory

    Vorwort Der Markt an leistungsfähigen Routern mit einer…

    Vorwort

    Der Markt an leistungsfähigen Routern mit einer hohen Reichweite, spitzen Geschwindigkeiten und vielen Zusatzfunktionen boomt. Doch rechtfertigen diese Features den Gerätepreis und wie schlägt sich der ASUS RT-AC87U in einem Mehrpersonen Gaminghaushalt? All dies lesen Sie im nachfolgenden Text.

    Erster Eindruck

    Die Verpackung ist schlicht gehalten und im Inneren finden sich neben dem Router selbst vier Antennen, eine Anleitung, Netzwerkkabel, ein Netzteil sowie eine CD.
    Bereits beim Auspacken machen die einzelnen Komponenten einen hochwertigen Eindruck und bestechen durch eine gute Material- sowie Verarbeitungsqualität.
    Das schwarze Design gepaart mit dem kantigen, schnittigen Design wirkt sportlich, aggressiv und dominant. Zudem wirkt der Router dank den vier eckigen Antennen nicht rundlich wie üblich authentischer, da diese besser zu seinem Design passen.

    Auf der Rückseite finden sich neben ein Stromanschluss, ein Reset Knopf, vier LAN Ports, ein WAN Port, ein USB 2.0 Anschluss, ein WPS Knopf sowie ein Powerknopf.
    Auf der Vorderseite finden sich ein USB 3.0 Anschluss unter einer Abdeckung ,diverse beleuchtete Symbole sowie ein LED Wifi Knopf.
    Die Anordnung der einzelnen KnöpfeAnschlüsse ist logisch, sie sind alle gut erreichbar sowie behindern sich nicht gegenseitig.

    Kommen wir nun zu meiner Testumgebung

    Diese umfasst eine 3 Mann WG mit generell dicken Wänden Altbau mit einer Fläche von 85qm sowie einem angrenzendem Gartengrundstück. Derzeit ist ein 0815 Router der von o2 gestellt wurde im Betrieb zusammen mit einer 100.000er VDSL Leitung. Im gesamten Haushalt sind drei Stand PCs, ein Laptop sowie diverse Handys sowie Tablets im Einsatz. Die Mehrzahl der Geräte verfügen lediglich über N-Funkstandard, nur zwei PCs besitzen nachträglich nachgerüstete AC Wlan PCIE Karten 2x2. Gefunkt wird über 2,4Ghz sowie 5Ghz.
    Probleme waren beim bestehenden Router unergründliche Verbindungsabbrüche trotz korrekter Einstellungen sowie ein schwaches Funknetz in einigen Zimmern.

    Das anschließen des Routers selbst dauert nur wenige Minuten, es muss lediglich das Stromkabel angeschlossen, sowie das beiliegende LAN-Kabel mit einem Modem verbunden werden. Das anschließende Setup, das über den PC Browser Chrome durchgeführt wurde dauerte keine 10 Minuten und die WLAN Netze wurden Sowohl unter 2,4 als auch 5Ghz mit einem Netzwerkschlüssel gesichert. Das Webinterface ist sehr intuitiv zu bedienen und besticht durch große Symbole, vielen Einstellungsmöglichkeiten und einer einfachen Navigation, sodass sich auch Laien gut zurechtfinden.

    Anschließend wurden alle Geräte mit dem Router verbunden hauptsächlich via WLAN, was tadellos klappte. Zudem wurden ein Drucker sowie eine 1TB WD Passport mit dem Router verbunden, sodass alle Geräte im Haushalt hierauf Zugriff erhalten. Auch mehrere Personen konnten ohne weiteres parallel auf die Daten auf der Festplatte zugreifen und diese betrachtenkopierennutzen. Das kopieren von größeren Datenmengen 50GB erfolgte ohne Abstürze und mit annehmbarer Geschwindigkeit 25-50mbs .


    Selbstverständlich fiel natürlich auf, dass der Router optisch ansehnlicher war, als mein alter Router. Als nächstes war die merklich bessere Verbindung in den vom Router am entferntesten liegenden Zimmern sowie im Garten, wo bisher lediglich einer von 5 Balken erreicht wurde oder man gar keinen WLAN Empfang mehr hatte. Nach mehr als 5 Tagen gab es noch keinerlei Abstürze, Verbindungsabbrüche oder Einbußen in der Down- bzw. Uploadgeschwindigkeit.

    Der Haushalt nutzt das Internet überwiegend für Surfen sowie Onlinegaming, und das meist quer über den Tag verteilt, sodass eigentlich immer jemand das Gerät fordert. Beziehend auf die Downloadgeschwindigkeit ist der Download über WLAN sowie via LAN im Haus nahezu identisch. Es gibt vielleicht gerade einmal eine Abweichung um wenige Prozent in den hinteren Räumen & im Garten
    Insbesondere beim Streaming wurde jedoch eine Verbesserung festgestellt, dass Streams schneller buffern und somit es zu keinen Bufferpausen kommt.

    In diversen Tests mit dem Router der TCP Durchsatz gemessen und dieser lag bei den Geräten mit AC-Lan Karte 2x2 Design, 2 Antennen in der näheren Umgebung bei knapp 170Mbits und im Garten 12m Luftlinie bei ca. 100 Mbits.
    Ebenso wurde sich eingehend mit der AiCloud App auseinandergesetzt, welche sowohl auf einem Elephone P8000 Androdi 5.1 als auch einem iPhone 6 iOS 9.2 getestet wurde.
    Das für mich und meine WG sinnvollste Feature war die Cloud Disk, da wir hier problemlos auf Daten von der angeschlossenen Festplatte zugreifen konnten. Streaming von Filmen klappte problemlos und auch die Navigation durch die App bereitete keine Sorgen. Abstürze oder überlange Denkpausen gab es keine und meiner Einschätzung nach ist die App sinnvoll strukturiert und nicht verbuggt.

    Eine gewisse Wärmeentwicklung war am Gerät zwar durchaus festzustellen, jedoch war diese ebenso warm wie bei unserem alten Router 2 Jahre in Betrieb, von daher habe ich hierbei keinerlei Bedenken.
    Zuletzt wurde auch der Stromverbrauch gemessen mit einem Strommessgerät und hierbei wurden folgende Werte erzielt Im Betrieb lag der Verbrauch bei 16,3 W und im Standby bei knapp 10 W. Für manch einen mag dies zu viel sein, jedoch mich stört dies nicht sonderlich.


    Kommen wir nun zum Fazit

    Alles in allem bekommt man hier einen optisch ansehnlichen sowie hochwertig verarbeiteten Router, welcher bei mir zuverlässig arbeitet. Von etwaigen beschriebenen regelmäßigen Resets oder Abstürzen konnte in meinen bisherigen Tests und der Alltagsnutzung nichts festgestellt werden.
    Die gesamte Wohnung sowie der angrenzende Garten werden mit einem starken, nicht abbrechenden WLAN Signal versorgt. Für mich und meine Mitbewohner als Gamer und Streamer ist ein schnelles sowie zuverlässiges arbeitenden WLAN Pflicht, welches der ASUS RT-AC87U garantiert.
    Preislich ist dieser durchaus im oberen Mittelfeld angesiedelt und bietet hier auch Features, die viele billigere Router nicht immer anbieten.

    Jedoch gilt es zu wissen, ob denn ein teurer Router bei einer individuellen Problemsituaiton mit dem Internet Abhilfe schaffen mag. Eine ordentliche Recherche sowie der Abwägung des Nutzens eines Routers sind immer ausschlaggebend für einen sinnvollen Kauf.

    Dennoch spreche ich eine klare Kaufempfehlung für den ASUS RT-AC87U aus und vergebe 5 von 5 Sternen.

    Klare Kaufempfehlung.

    -- Der Artikel wurde mir zum Testen zur Verfügung gestellt.--
  • 4.8 ThehelpfulWolf

    Guter Router mit hoher Reichweite

    ==Vorwort==

    Der Markt an leistungsfähigen Routern mit einer hohen Reichweite, spitzen Geschwindigkeiten und vielen Zusatzfunktionen boomt. Doch rechtfertigen diese Features den Gerätepreis und wie schlägt sich der ASUS RT-AC87U in einem Mehrpersonen „Gaminghaushalt“? All‘ dies lesen Sie im nachfolgenden Text.

    ==Erster Eindruck==

    Die Verpackung ist schlicht gehalten und im Inneren finden sich neben dem Router selbst vier Antennen, eine Anleitung, Netzwerkkabel, ein Netzteil sowie eine CD.
    Bereits beim Auspacken machen die einzelnen Komponenten einen hochwertigen Eindruck und bestechen durch eine gute Material- sowie Verarbeitungsqualität.
    Das schwarze Design gepaart mit dem kantigen, schnittigen Design wirkt sportlich, aggressiv und dominant. Zudem wirkt der Router dank den vier eckigen Antennen (nicht rundlich wie üblich) authentischer, da diese besser zu seinem Design passen.

    Auf der Rückseite finden sich neben ein Stromanschluss, ein Reset Knopf, vier LAN Ports, ein WAN Port, ein USB 2.0 Anschluss, ein WPS Knopf sowie ein Powerknopf.
    Auf der Vorderseite finden sich ein USB 3.0 Anschluss (unter einer Abdeckung) ,diverse beleuchtete Symbole sowie ein LED Wifi Knopf.
    Die Anordnung der einzelnen Knöpfe/Anschlüsse ist logisch, sie sind alle gut erreichbar sowie behindern sich nicht gegenseitig.

    Kommen wir nun zu meiner Testumgebung:

    Diese umfasst eine 3 Mann WG mit generell dicken Wänden (Altbau) mit einer Fläche von 85qm sowie einem angrenzendem Gartengrundstück. Derzeit ist ein 0815 Router der von o2 gestellt wurde im Betrieb zusammen mit einer 100.000er VDSL Leitung. Im gesamten Haushalt sind drei Stand PCs, ein Laptop sowie diverse Handys sowie Tablets im Einsatz. Die Mehrzahl der Geräte verfügen lediglich über N-Funkstandard, nur zwei PCs besitzen nachträglich nachgerüstete AC Wlan PCIE Karten (2x2). Gefunkt wird über 2,4Ghz sowie 5Ghz.
    Probleme waren beim bestehenden Router unergründliche Verbindungsabbrüche trotz korrekter Einstellungen sowie ein schwaches Funknetz in einigen Zimmern.

    Das anschließen des Routers selbst dauert nur wenige Minuten, es muss lediglich das Stromkabel angeschlossen, sowie das beiliegende LAN-Kabel mit einem Modem verbunden werden. Das anschließende Setup, das über den PC (Browser: Chrome) durchgeführt wurde dauerte keine 10 Minuten und die WLAN Netze wurden (Sowohl unter 2,4 als auch 5Ghz) mit einem Netzwerkschlüssel gesichert. Das Webinterface ist sehr intuitiv zu bedienen und besticht durch große Symbole, vielen Einstellungsmöglichkeiten und einer einfachen Navigation, sodass sich auch Laien gut zurechtfinden.

    Anschließend wurden alle Geräte mit dem Router verbunden (hauptsächlich via WLAN), was tadellos klappte. Zudem wurden ein Drucker sowie eine 1TB WD Passport mit dem Router verbunden, sodass alle Geräte im Haushalt hierauf Zugriff erhalten. Auch mehrere Personen konnten ohne weiteres parallel auf die Daten auf der Festplatte zugreifen und diese betrachten/kopieren/nutzen. Das kopieren von größeren Datenmengen (50GB) erfolgte ohne Abstürze und mit annehmbarer Geschwindigkeit( 25-50mb/s) .


    Selbstverständlich fiel natürlich auf, dass der Router optisch ansehnlicher war, als mein alter Router. Als nächstes war die merklich bessere Verbindung in den vom Router am entferntesten liegenden Zimmern sowie im Garten, wo bisher lediglich einer von 5 Balken erreicht wurde oder man gar keinen WLAN Empfang mehr hatte. Nach mehr als 5 Tagen gab es noch keinerlei Abstürze, Verbindungsabbrüche oder Einbußen in der Down- bzw. Uploadgeschwindigkeit.

    Der Haushalt nutzt das Internet überwiegend für Surfen sowie Onlinegaming, und das meist quer über den Tag verteilt, sodass eigentlich immer jemand das Gerät fordert. Beziehend auf die Downloadgeschwindigkeit ist der Download über WLAN sowie via LAN im Haus nahezu identisch. Es gibt vielleicht gerade einmal eine Abweichung um wenige Prozent in den hinteren Räumen & im Garten
    Insbesondere beim Streaming wurde jedoch eine Verbesserung festgestellt, dass Streams schneller buffern und somit es zu keinen Bufferpausen kommt.

    In diversen Tests mit dem Router der TCP Durchsatz gemessen und dieser lag bei den Geräten mit AC-Lan Karte (2x2 Design, 2 Antennen) in der näheren Umgebung bei knapp 170Mbits und im Garten (~12m Luftlinie) bei ca. 100 Mbits.
    Ebenso wurde sich eingehend mit der AiCloud App auseinandergesetzt, welche sowohl auf einem Elephone P8000 (Androdi 5.1) als auch einem iPhone 6 (iOS 9.2) getestet wurde.
    Das für mich (und meine WG) sinnvollste Feature war die Cloud Disk, da wir hier problemlos auf Daten von der angeschlossenen Festplatte zugreifen konnten. Streaming von Filmen klappte problemlos und auch die Navigation durch die App bereitete keine Sorgen. Abstürze oder überlange „Denkpausen“ gab es keine und meiner Einschätzung nach ist die App sinnvoll strukturiert und nicht verbuggt.

    Eine gewisse Wärmeentwicklung war am Gerät zwar durchaus festzustellen, jedoch war diese ebenso warm wie bei unserem alten Router (2 Jahre in Betrieb), von daher habe ich hierbei keinerlei Bedenken.
    Zuletzt wurde auch der Stromverbrauch gemessen mit einem Strommessgerät und hierbei wurden folgende Werte erzielt: Im Betrieb lag der Verbrauch bei 16,3 W und im Standby bei knapp 10 W. Für manch einen mag dies zu viel sein, jedoch mich stört dies nicht sonderlich.


    Kommen wir nun zum Fazit:

    Alles in allem bekommt man hier einen optisch ansehnlichen sowie hochwertig verarbeiteten Router, welcher bei mir zuverlässig arbeitet. Von etwaigen beschriebenen regelmäßigen Resets oder Abstürzen konnte in meinen bisherigen Tests und der Alltagsnutzung nichts festgestellt werden.
    Die gesamte Wohnung sowie der angrenzende Garten werden mit einem starken, nicht abbrechenden WLAN Signal versorgt. Für mich (und meine Mitbewohner) als Gamer und Streamer ist ein schnelles sowie zuverlässiges arbeitenden WLAN Pflicht, welches der ASUS RT-AC87U garantiert.
    Preislich ist dieser durchaus im oberen Mittelfeld angesiedelt und bietet hier auch Features, die viele billigere Router nicht immer anbieten.

    Jedoch gilt es zu wissen, ob denn ein teurer Router bei einer individuellen Problemsituaiton mit dem Internet Abhilfe schaffen mag. Eine ordentliche Recherche sowie der Abwägung des Nutzens eines Routers sind immer ausschlaggebend für einen sinnvollen Kauf.

    Dennoch spreche ich eine klare Kaufempfehlung für den ASUS RT-AC87U aus und vergebe 5 von 5 Sternen.

    Klare Kaufempfehlung.

    -- Der Artikel wurde mir zum Testen zur Verfügung gestellt.--




    Napisz komentarz
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2020 Preisvergleich Internet Services AG