ASRock H67M

Oceny i opinie dla ASRock H67M

Wydajność/Wyposażenie:
Stosunek cena/jakość:
Jakość:
Obsługa klienta:
Ocena ogólna: 58%
3.33 z 5
na podstawie 3 opinie i 3 opinii użytkowników.
Rekomendacje produktu:
50.00% poleca ten produkt.
Pokaż same opinie użytkowników Opinie użytkowników i odpowiedzi Pokaż listę
Wyświetlanie 3 opinii użytkowników
  • dmw666 16.02.2011, 12:18
    negatywna opinia
    Da ich mir einen neuen HTPC mit i3-2120 zusammen gebaut hab und dieses Board eines der letzten lieferbaren war, musste ich zwangsweise zuschlagen. Das Board an sich ist ok, die Bioseinstellungen genügen fürs Wohnzimmer, Cpu + 2 weitere Lüfter sind regelbar, kann mich darüber also nicht beschweren. Leider fiept das Board sehr hochfrequent vor sich hin, weshalb ich es nur eingeschränkt empfehlen kann. Ich werde es, sobald es fehlerfreie Intel-Chipsätze gibt, zurückgehen lassen und mich für einen anderen Hersteller entscheiden (sofern möglich).
    odpowiedz
  • atbs 08.02.2011, 20:16
    pozytywna opinia
    Als zweitgünstigstes 1155-Board kann ich es empfehlen. Es verliert sich etwas in meinem E-ATX-Gehäuse ;-), läuft aber mit i5-2500 und 8 GB (TeamGroup Elite) ausgesprochen stabil (CPU/RAM-Lasttest). Die "Combo-Cooler"-Option war für mich mit ausschlaggebend, da so mein alter aber guter Scythe Ninja weiterverwendet werden kann (Sockel 775-Kühler werden leicht verdreht angebracht).

    Das EFI-Setup (AMI) ist recht übersichtlich. Es lassen sich alle 3 Lüfter-Anschlüsse regeln (jeweils mit Zieltemperatur und Idle-Geschwindigkeit in 10%-Schritten) was auch akzeptabel funktioniert.



    Dennoch:

    Manko #1: Meine Samsung 1TB-Festplatte (HD103SJ) möchte nicht am SATA-6G-Anschluss anlaufen. Am 3G-Anschluss funktioniert sie (noch) problemlos. Die SSD funktioniert an beiden Anschlüssen (OCZ Solid 2).

    Manko #2: Beim Booten und beim Shutdown lässt sich ein Spulenfiepen ausmachen, was definitiv vom Board kommt (ich habe sonst nichts eingebaut). Im Idle- und auch Lastbetrieb unter Windows ist es mir bisher nicht aufgefallen.

    Manko #3: Das BIOS ääh ich mein EFI-Upgrade zur Version 1.3 hat nur von Windows aus funktioniert. Das ROM-File auf einem FAT-formatierten USB-Stick wollte das aus dem EFI-Setup auswählbare "Instant Flash"-Utility nicht annehmen.



    Ich bereue den Kauf trotzdem nicht, denn für den Preis ist das Gebotene völlig OK. Wenn ich an meine letzten Boards (Gigabyte) denke, hatten die ebenso ihre Kinderkrankheiten.



    2 RAM-Slots reichen (2x4GB) mir jedenfalls locker hin und die 30 Euro für nen neuen Kühler hab ich auch gespart.

    War insgesamt ein Upgrade für 320 Euro (Board+CPU+RAM), das sich gelohnt hat.



    Interessant wird natürlich nochmal der Austausch durch den Händler (VV-Computer) wegen des Chipset-Bugs.

    edit: Im Lieferumfang ist außer einem SATA-6G-Kabel und zwei normalen SATA-Kabeln sowie CD + Handbuch nichts weiter enthalten. USB3-Frontblenden gibts erst bei den teureren Modellen (P67 oder H67M/GE-HT)
    odpowiedz
  • B1b3r 04.02.2011, 02:10

    Gutes Board

    Ocena ogólna: (4.25)
    Super Board !
    odpowiedz
    • TyrannMisu 05.02.2011, 00:33
      Re: Gutes Board
    • TyrannMisu 05.02.2011, 00:38
      Re: Gutes Board
    • TyrannMisu 05.02.2011, 00:31
      Re: Gutes Board
Powered by Translate




Copyright © 1997-2015 Preisvergleich Internet Services AG